Future X-Cops (DVD) Testbericht

Future-x-cops-dvd-actionfilm Produktfotos & Videos
ab 8,71
Bestes Angebot
mit Versand:
Weltbild
9,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2012
Übersicht & Preise (5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen
  • Action:  durchschnittlich
  • Anspruch:  anspruchslos
  • Romantik:  durchschnittlich
  • Humor:  wenig humorvoll
  • Spannung:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von Jack100

Future X-Cops

  • Action:  durchschnittlich
  • Anspruch:  anspruchslos
  • Romantik:  durchschnittlich
  • Humor:  wenig humorvoll
  • Spannung:  durchschnittlich
  • Altersgruppe:  ab 12 Jahren
  • Meinung bezieht sich auf:  DVD-Version

Pro:

Action, teils die Special Effects

Kontra:

Etwas albern, deutsche Synchronisation

Empfehlung:

Ja

"Future X-Cops" ist ein Science-Fiction Film aus dem Jahre 2010. Asiatische Science-Fiction Filme sind ja immer etwas zwiespältig, da in Asien man mehr was von Actionfilmen versteht, besonders die Chinesen. Dennoch kommt ab und an ein Science-Fiction Film heraus wie dieser, welcher mit Wong Jing, Regisseur, und Andy Lau, Hauptdarsteller, einige bekannte Namen hat.




Film:

Originaltitel: Wei Lai Jing Cha / Future X-Cops
Jahr: 2010
FSK: 12
Laufzeit: ca. 96 Minuten
Regie: Wong Jing
Darsteller: Andy Lau, Barbie Hsu, Fan Siu Wong, Fan Bingbing




Story:

Das Jahr 2080: Terroristen wollen einen Wissenschaftler töten. Dieser steht unter dem Schutz der Polizei. Der Wissenschaftler kann beschützt werden, aber ein paar Terroristen können entkommen. Kidd Zhao (Andy Lau), ein Polizist, verliert dabei seine Frau, ebenfalls eine Polizistin. Noch in Trauer macht man ihm ein Angebot: Die Terroristen haben Pläne gestohlen, mit denen man durch die Zeit reisen kann. Sie vermuten, dass man in die Vergangenheit reisen will, um dort den Wissenschaftler zu töten. Kidd Zhao wird ins Jahr 2020 geschickt, wo er den Wissenschaftler, damals noch ein Kind, beschützen soll. Er wird dort Polizist, gibt sich aber etwas tolpatschig, damit seine Tarnung nicht auffliegt, was aber nicht immer gelingt. Er kann den Wissenschaftler nicht finden, doch dann tauchen die Terroristen auf, verbessert, um im Kampf besser bestehen zu können. Kann Kidd Zhao sie aufhalten?




Darsteller:

Andy Lau spielte in "Detective Dee und das Geheimnis der Phantomflammen" oder "Infernal Affairs" mit.

Barbie Hsu ist in "Hot Summer Days" oder "My Kingdom" zu sehen.

Fan Siu Wong spielte in "Ip Man" oder "Flying Swords Of Dragon Gate" mit.

Fan Bingbing ist in "Bodyguards And Assassins" oder "Shaolin", an der Seite von Andy Lau, zu sehen.




Regie:

Wong Jing führte auch bei "Total Risk" oder "Treasure Inn" Regie.




Meinung:

Worauf ich bei dem Film als erstes geachtet habe, und was man auch als erstes sieht, ist die Optik, sprich die Special Effects. Leider sind bei asiatischen Filmen die Special Effects nicht so gelungen, aber hier sehen sie top aus, auch wenn sie noch nicht an die Hollywood Effekte herankommen. Die Stadt im Jahr 2080 sieht futuristisch aus, genau wie die Fahrzeuge oder auch die Kleidung der Polizei. Aber auch später, wenn Kidd Zhao seinen Polizeianzug anzieht, sieht dies doch gelungen aus. Auch die Bösewichter, die mal Klauen als Hände oder Flügel haben, sieht nicht ganz so schlecht aus, aber diese Effekte kommen an die anderen nicht heran. Aber in allem doch anschaubar auch wenn man über spätere Albernheiten nicht hinauskommt. So haben einige Leute später Ventilatorenhände oder statt eines Kopfes einen Fernseher, was nun nicht hätte sein müssen.

Was die Story angeht, so sind Zeitreisegeschichten nie einfach zu inszenieren, ohne dass Logiklücken entstehen. Hier fragt man sich doch, warum man nicht einfach einige Stunden zurückreist, um die Terroristen ganz aufzuhalten und dass Kidd Zhao seine Frau retten kann. Dann bräuchte man auch nicht ins Jahr 2020 reisen, denn wenn die Terroristen bei ihrem Angriff aufgehalten werden, dann wäre der Wissenschaftler doch gerettet, da sie ja dann nicht mit den Zeitreiseplänen entkommen konnten. Aber dann hätte man keinen Film sondern vielleicht eine Episodenlänge einer Serie. Aber bei einem Film will man sich ja unterhalten lassen. Dass Kidd Zhao sich etwas tolpatschig gibt, erinnert einen etwas an Superman, was auch im Film erwähnt wird, aber eine schöne Anspielung ist.

An Action gibt es einiges zu sehen, aber alles mit Special Effects, dass muss man beachten. Martial Arts Kämpfe, wie es in den Hong Kong Actionfilmen von damals war, sind hier nicht zu sehen. Brutale Szenen gibt es auch nicht. Neben dem Kampf zum Anfang, gibt es die meiste Action noch zum Schluss, während zwischendurch es etwas ruhiger zugeht. Spannend ist der Film auch, kann dies aber nicht den ganzen Film über halten. Ein paar kleine Längen enstehen im Film. Dennoch bietet der Schluss doch eine Überraschung.

Darstellerisch ist der Film okay. Andy Lau ist ein guter Darsteller, und auch Sänger, und kann hier überzeugen. Aber auch die anderen Darsteller sind überzeugend, wobei einige, wie einer der Polizisten oder der kleine Junge schon nerven. Schauspieler Eric Tsang soll auch im Film zu sehen sein, erkannt habe ich ihn aber nicht.

Die deutsche DVD ist ungeschnitten, bietet aber eine grauenhafte Synchronisation. Andy Lau klingt furchtbar mit der deutschen Synchronstimme, die man ihm verpasst hat für diesen Film. Er klingt mehr wie ein Roboter, als wie ein Mensch, und der Synchronsprecher gibt sich auch keine Mühe. Das trifft auch auf viele andere zu. Der kleine Junge klingt wie ein Erwachsener Mann, dem man die Nüsse eingequetscht hat, damit er eine besonders hohe Stimme hat, um das Kind sprechen zu können. Der Wissenschaftler ist im Film etwas älter, klingt aber auf Deutsch wie ein junger Mann. Die deutsche Synchronisation kann man vergessen, traurig, dass dies heutzutage immer noch der Fall ist. Man bekommt auch langsam das Gefühl, als ob es mit Absicht passiert, dass asiatische Filme so schlecht übersetzt werden. Lieber im Original mit Untertiteln anschauen oder sehen, ob es eine englische Version gibt.

"Future X-Cops" ist ein Film, den man sich anschauen kann. Einige Längen gibt es zwar, aber immerhin bleibt das Interesse erhalten, und die Darsteller sind auch gut. Nur die deutsche Synchronisation ist grauenhaft. Eine Empfehlung aber für den Film.

32 Bewertungen, 4 Kommentare

  • hundeliebe02

    09.08.2012, 11:57 Uhr von hundeliebe02, Bewertung: besonders wertvoll

    BW...Liebe Grüße Edith und Claus

  • Iris1979

    07.08.2012, 09:02 Uhr von Iris1979, Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht. LG Iris

  • XXLALF

    06.08.2012, 23:22 Uhr von XXLALF, Bewertung: sehr hilfreich

    ...und einen schönen abend

  • target1312

    06.08.2012, 21:24 Uhr von target1312, Bewertung: besonders wertvoll

    BW und noch einen schönen Abend