AEG LAVATHERM 57710

Aeg-lavatherm-57710
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Produktbeschreibung

AEG LAVATHERM 57710

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 09/2003
Hersteller AEG, http://www.aeg.de
electrolux-hausgeraete-vertriebs-gmbh
weitere AEG Trockner

Allgemeine Informationen

Bauart Frontlader
Breite 60 Zentimeter
Energie-Effizienzklasse C
Gewicht 46 Kilogramm
Maße (H x B x T) 60 x 85 x 58 Zentimeter
Typ Kondenstrockner

Ausstattung

Display vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Säulenfähig nein
Trockenprogramme 7
Trommelinnenbeleuchtung vorhanden

Funktionen

Beladungserkennung nicht vorhanden
Knitterschutz vorhanden
Timer vorhanden
Ton bei Programmende vorhanden
Wolleschonung vorhanden

Weitere Merkmale

Gewährleistung 24 Monate
Stromverbrauch (Betrieb) 2,8 Kilowattstunden
Zusatzinformationen zur Konstruktion Wasserhärteanpassung in 3 Stufen möglich; Großes Kondensatgefäß (3,8 Liter) mit Verschluß

Tests und Erfahrungsberichte

  • Gut zum Wäscheverkleinern

    • Trockenergebnis:  durchschnittlich
    • Qualität & Verarbeitung:  schlecht
    • Handhabung & Komfort:  durchschnittlich
    • Geräuschpegel:  sehr laut
    • Reparaturservice:  sehr schlecht
    • Reinigung & Pflege & Wartung:  komplizert
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

    Pro:

    Einfache Handhabung

    Kontra:

    Geruchsbildung, hohe Geräuschentwicklung, hoher Energieverbrauch

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo liebe Leser,
    heute möchte ich Ihnen den AEG Lavatherm 57710 Kondenzwäschetrockner vorstellen.

    Produktbeschreibung

    Kondensationstrockner
    - Energieklasse: C
    - 10 vollelektronisch gesteuerte Trockenprogramme mit neuen Programmen, Leichtbügeln und Wollpflege und zwei zusätzlichen Zeitprogrammen
    - Verbrauch für Baumwolle/schranktrocken: nur 2,4 (3,5) kWh bei Vorentwässerung mit 1600 (800) U/min, wenn man eine solche Waschmaschine besitzt, sonst ist der Verbrauch fast doppelt so hoch.
    - Startzeitvorwahl und Restlaufanzeige
    - Programmablauf- und Trockengradanzeige
    - Wasserhärteanpassung in 3 Stufen möglich
    - Trommel-Innenbeleuchtung
    - Schontaste für empfindliche Gewebe, Wäsche läuft trotzdem ein!
    - Programmiermöglichkeiten
    - Großes Kondensatgefäß (3,8 Liter) mit Verschluß
    - Herausnehmbares Flusensieb
    - Akustisches Intervallsignal am Programmende (zuwählbar)
    - Türanschlag von rechts nach links wechselbar
    - Abmessungen (HxBxT) 850x600x575 mm

    So nun zu meinen eigenen Erfahrungen, mit Aus Erfahrung Gut. Ich habe das Gerät 2002 gekauft, ein halbes Jahr später fing der Albtraum an. Als erstes fing es mit dem Kondensatgefäß an, es war merkwürdigerweise immer voll, laut Gerät! Doch es war leer.Also musste ich den AEG Kundendienst rufen, der kam dann auch irgendwann ca. 14 Tage später.... Der stellte dann fest, das die Kondensatpumpe defekt war, die wurde bestellt und ausgetauscht. Das passierte insgesamt 2 mal innerhalb von 2 Jahren. Natürlich auf Garantie.

    Dann lief das Gerät ne weile ganz gut. Bis es anfing, der Wärmetauscher wäre nicht in Ordnung, also baute ich das Teil aus, es war sauber, keine Flusen drin. Ich baute es wieder ein und schau an es lief. Zumindest eine Weile. Dann nach ungefähr 3 Wochen, wieder der Wärmetauscher. Nun wurde das Gerät plötzlich sehr heíß und unheimlich laut. Der Monteur kam und stellte fest, der Wärmetauscher samt Heizschlangen waren kaputt. Die Heizschlangen waren verschmort und hätten einen Brand auslösen können. Der Wärmetauscher ist auch keine gute Konzipierung, es soll als Filter dienen, doch das einzige was passiert, ist das er am laufenden Band verstopft. Eine reine Fehlkonstruktion würde ich sagen.

    Dann hat der Trockner einen Filzring um die Trommel, damit er schön leise und rund läuft. Ist ne tolle Idee sowas, wenn es denn funktioniert und auch hält. Denn dieser Ring wurde in der ganzen Zeit 5 Jahre ungefähr 3 mal gewechselt, weil er sich in Luft auföste.

    Als nächstes flog immer wenn ich den Trockner laufen hatte der FI Personenschutzschalter, so das mein Haus dunkel war. Ich natürlich klever wie man ist, den FI wieder reingedrückt und Trockner wieder angestellt, das habe ich glaub ich so ungefähr 10 mal gemacht. Bis ich den Haus- und Hoftechniker von AEG anrief. Der kam und stellte fest das die Erdung des Gerätes fehlte.

    Und jetzt kommt der Hammer, das Gerät war 3 Monate über die Garantiezeit hinaus und musste plötzlich eine neue Erdung haben. Der Monteur brachte ein ca. 15 cm langes Kabel mit einem Kabelschuh dran und baute es ein. Dann verlangte er !95 Euro! von uns. Ich habe gedampft, es gehört doch wohl eine Erdung in das Gerät hinein und es kann nicht mein Problem sein, wenn diese Erdung vergessen wurde. Doch ich kam nicht gegen an und musste diese Abzocke von 95 Euro bezahlen.

    Es wird ja in der Produktbeschreibung genannt, das es Schonprogramme gibt, doch die sind vollkommen überflüssig, die Wäsche wird in diesem Gerät überhaupt nicht geschont. Meine Wäsche ist fast komplett, bis auf Handtücher und Bettwäsche, eingelaufen (Trotz Schonprogramm).

    Der Trockner ist laut und stinkt wie ein Pumakäfig. Der Geruch wird verursacht durch die (schlecht) komziperiten Filter. Die Flusen sammeln sich nicht nur in den Filtern, wo sie eigentlich landen sollten, sondern im ganzen Gerät, so das die Flusen in die Heizschlangen gelangen und dort verschmoren. Der dadurch entstehende Geruch ist äußerst übel. Das Gerät wurde deshalb von uns mehrmals im Jahr auseinander genommen und gereinigt, bis ich Ihn verschrottet habe und auf Miele umgestiegen bin.

    Dieses Gerät ist leider nicht zu empfehlen.

AEG LAVATHERM 57710 im Vergleich

Hersteller AEG electrolux-hausgeraete-vertriebs-gmbh
Weitere interessante Produkte