Spirig Pharma 25 Ultra Lotion

Spirig-pharma-25-ultra-lotion
ab 49,79
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
49,79 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005

Preisvergleich

toullgo shop hyaluronsäure serum, vitamin c serum, hyaluron anti-aging creme, naturkosmetik serum für anti-aging/pflege für junge haut, gesicht & haare, für gesicht, auge und hals, 3 in 1(hyaloronsäure + vitamin c
49,79 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Spirig Pharma 25 Ultra Lotion

EAN 7612076113664, 9120013210355, 9120013210348
PZN 01511180, 00479563, 02522079
gelistet seit 11/2005

Allgemeine Informationen

Abgabehinweis rezeptfrei
Darreichungsform Lotion
Lichtschutzfaktor 25
Typ Sonnenschutz

Tests und Erfahrungsberichte

  • Der Name ist Programm

    Pro:

    den ganzen Tag vor der Sonne geschützt

    Kontra:

    teuer, nur LSF 16 und 25

    Empfehlung:

    Ja

    „Daylong“ was ist das denn?

    Nachdem die meisten von euch die heißeste Zeit des Jahres wohl hinter sich haben, stehen mir noch 16 Tage pralle Sonneneinstrahlung in Griechenland bevor. Daylong ist die Sonnenschutzlotion, die mich hierbei Tag für Tag begleiten wird.


    Weshalb denn „Daylong“?

    Wie die Überschrift bereits verrät, ist der Name Programm für dieses Produkt, d.h. einmal aufgetragen hält die Sonnencreme den ganzen Tag, egal ob man im Meerwasser badet, sich duscht oder kräftig schwitzt. „Hält den ganzen Tag“ bedeutet jedoch nur, dass man nicht nachcremen muss und nicht, dass man sich rund um die Uhr starker Sonneneinstrahlung aussetzen kann. Wie bei jeder Sonnencreme, gibt es auch hier Lichtschutzfaktoren, erhältlich sind jedoch nur LSF 16 und LSF 25. Der LSF gibt die Dauer an, um die sich der natürliche Sonnenwiderstand der Haut verlängert, die Packungsbeilage der Sonnencreme verdeutlicht dies:
    Hauttyp: sehr helle Haut, rote Haare, Sommersprossen – ohne Schutz: ca. 10 min – mit Daylong LSF 16: ca. 2,5 h – mit Daylong LSF 25: ca. 4 h
    Ich möchte jetzt nicht die Werte jedes einzelnen Hauttyps angeben, diese sind sowieso nur ungefähre Werte, wie viel Sonne man ohne Sonnencreme verträgt, sollte man selbst abschätzen können und dann einfach mit 16 oder 25 multiplizieren.
    Ist die Maximalzeit abgelaufen, heißt das „Raus aus der Sonne!“ und der Haut über Nacht Ruhe gönnen, ehe man sie von neuem strapaziert.


    Ja wie und das soll klappen?

    „Daylong“ war bereits im letzten Jahr ein sehr guter Reisebegleiter für mich. Bei meinen stressigen Jugendfreizeiten, die ich betreue, kommt es schon mal vor, dass ich einfach vergesse mich nachzucremen und das bedeutete früher immer, dass ich den Rest der Zeit ausschließlich im Schatten verbringen durfte, da mein Rücken bereits Haut verlor. Ich muss dazu sagen, dass ich dem obigen Hauttyp aus dem Beispiel entsprechen und deswegen besondere Vorsicht walten lassen muss.
    Die Sicherheit meiner Haut ist mir auch den gehoben Preis des Produktes Wert (Angaben für jeweils 200 ml): Sonnenschutzlotion LSF 16 kostet ca. 21 €, Sonnenschutzlotion LSF 25 kostet ca. 26 €. Ich sehe regelrecht, wie der ein oder andere von euch jetzt die Augen verdreht, aber man muss auch bedenken, dass die 200 ml wesentlich ergiebiger sind als bei anderen Sonnencremes, da man sich ja nur einmal am Tag eincremt. Auf diese Weise kommt man locker 4 bis 6 Wochen mit einer Flasche aus und das bei täglicher Benutzung.


    Es klappt also, aber warum?

    Gute Frage! Das Produkt brüstet sich damit eine liposomale Sonnenschutzlotion zu sein. Da ich mich auf dem Gebiet der Biochemie nicht so toll auskenne (falls das überhaupt etwas damit zu tun hat), zitiere ich im Folgenden die Packungsbeilage: „Daylong 16 und 25 ultra sind Spezial-Präparate für einen besonders guten Sonnenschutz auf der Basis einer modernen Liposomen-Technologie. Die Sonnenschutzfilter gegen UVA- und UVB-Strahlen sind in eine hochkonzentrierte Liposomensuspension eingearbeitet. Sie dringen als Folge der liposomalen Verkapselung in die tieferen Schichten der Hornschicht ein und garantieren auf diese Weise eine lange Schutzwirkung.“ Kurz und einfach: Die Liposome in der Lotion lassen diese so tief einziehen, dass sie alle Bedingungen eines Tages trotzt!
    Voraussetzen für diese optimale Wirkung ist jedoch, dass die Lotion 20 min vor dem ersten Sonnenbaden - und noch wichtiger Wasserbaden – aufgetragen und gut eingerieben wird, sodass sie ausreichend Zeit hat einzuziehen.


    Und was ist sonst noch wissenswert?

    Zunächst einmal ist diese Sonnencreme unparfümiert, das heißt ihr Duft ist sehr dezent und nach ca. 30 min vollkommen verflogen. Wer ein Sommerparfüm auftragen möchte, kann dies tun, ohne dabei zwei Düfte zu mischen. Der dezente Eigengeruch der Lotion erinnert mich sehr stark an frische Kokosmilch.

    Die Konsistenz der Lotion liegt zwischen einer fetthaltigen Creme und einer Körpermilch, d.h. sie lässt sich sehr gut verreiben, fängt aber nicht von alleine an auf dem Körper zu verlaufen, bevor man selbst Hand angelegt hat.

    Das Produkt ist nur in der Apotheke oder bei der Kosmetikerin erhältlich. Es empfiehlt sich auch bereits einige Tage bevor man in den Urlaub geht nachzufragen, da es häufig erst bestellt werden muss, wenn ihr dann aber den Namen „Daylong“ nennt, genügt das schon.
    „Daylong“ ist sehr hautfreundlich, wird sogar für Kinder empfohlen. Die Inhaltsstoffe werde ich wie immer nicht nennen, aber Allergikern empfehle ich vor dem Bestellen doch einfach bei ihrem Apotheker oder ihrer Kosmetikerin nachzufragen, ob ein für sie unverträglicher Stoff enthalten ist.

    Die Flasche ist säulenförmig (d.h. länglich rund) und hat einen Drehverschluss, was ich bevorzuge, da sie im Gepäck nicht versehens aufgehen kann. Ansonsten ist sie in weiß-orange gehalten und die wichtigsten Infos liegen in einer Packungsbeilage bei.


    Last but not least

    Wie ihr bereits herauslesen konntet, bin ich mit dieser Sonnencreme sehr zufrieden, da ich letztes Jahr zum ersten Mal in meinem Leben keinen Sonnenbrand mit aus dem Urlaub brachte. Selbst nicht nachdem ich zwei weitere Wochen in Griechenland segeln war und dabei regelmäßig in der Sonne einschlief.
    Bevor man sich für dieses Produkt entscheidet, solltet man sich jedoch Gedanken machen, ob man es tatsächlich braucht. Unempfindliche Hauttypen, die eh höchstens zwei Mal am Tag eine Sonnencreme auftragen, können ebenso gut ein billigeres Produkt nehmen, das gleiche gilt vermutlich für Urlauber, die den ganzen Tag am Strand rumliegen und deshalb das Nachcremen nicht ständig vergessen.

    Wer nun noch Fragen hat, kann mir gerne einen Kommentar hinterlassen oder aber auf der Seite www.hans-karrer.de vorbeischauen, von dort wird der Vertrieb geregelt.

    Ich werde das Produkt uneingeschränkt empfehlen und ihm 5 Sterne geben, da es mir im Urlaub wirklich eine große Hilfe ist und wie ich finde, viel für die Gesundheit meiner Haut tut. Deswegen habe ich es auch dieses Jahr wieder gekauft und werde ich es auch in Zukunft verwenden!