Heim Pudelbürste

Heim-pudelbuerste
Abbildung beispielhaft
ab 9,63
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
13,62 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 07/2005

Preise

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
Unbekannt Heim 3030 Pudelbürste Holz
Unbekannt Heim 3030 Pudelbürste Holz
9,63 €¹
Versand ab 3,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut
Unbekannt Heim 3031 Pudelbürste doppelseitig
Unbekannt Heim 3031 Pudelbürste doppelseitig
9,70 €¹
Versand ab 3,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut

Produktbeschreibung

Heim Pudelbürste

gelistet seit 07/2005

Tests und Erfahrungsberichte

  • Es muss sein, auch wenn es nicht ganz schmerzfrei ist.

    Pro:

    - zwei Borstenarten - stabilität - Materialverarbeitung - nicht nur für Pudel geeignet

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Heute möchte ich euch über ein Produkt schreiben, welches für meinen Hund gedacht ist. Mein Bericht handelt von der Pudelbürste. Nein, mein Hund ist kein Pudel und um ehrlich zu sein kann ich Pudel nicht mal richtig leiden. Aber trotzdem wird die Pudelbürste bei meinem Hund benötigt, da meine Bonnie ein Tibetterriermischling mit langem Fell ist. Bevor ich die Pudelbürste gekauft hatte, hatte ich schon zwei andere Bürsten an meinem Hund ausprobiert, doch mit keiner habe ich ihr Fell so gut durchbürsten können, wie mit dieser hier. Bonnie's Fell ist sehr lang und verknotet leider auch immer sehr schnell. Wird sie nicht regelmäßig gebürstet, sieht sie nicht mehr aus wie ein Hund sondern ähnelt eher einer struppigen Ratte. Auch wenn mein Hund das ein wenig anders sieht, das Fell muss gebürstet werden und das geht am besten mit der Pudelbürste.

    Die Verpackung:
    -------------------------

    Die Bürste war in einer Plastikverpackung verpackt, die mit einem Stück Pappe verschlossen war. Die Plastikhülle ist durchsichtig, sodass man die Bürste also schon vor dem Kauf begutachten kann. Die Pappe, die auf der Rückseite das ganze verschließt, ist grau und mit schwarzer Aufschrift. Hier findet ihr den Hersteller- und Produktnamen und wie man die Bürste anwendet. Die Pappe wurde mit Tackernadeln an der Plastikhülle befestigt. Um an die Bürste zu gelangen, müsst ihr diese also erstmal entfernen.

    Die Pudelbürste:
    ----------------------------

    Die Pudelbürste ist nicht nur für Pudel geeignet, sondern auch für alle anderen Hunderassen. Mit der Bürste bekommt man dank der Drahtborsten auch verknotete Fellstellen ordentlich durchgebürstet, sodass das Tier sauber und gepflegt aussieht.
    Der Stiel und der Kopf der Bürste sind aus naturfarbenden, lackiertem hellen Holz. Stiel und Bürstenkopf werden durch zwei silberne Metallstäbe zusammengehalten. Der Bürstenkopf hat zwei Seiten. Auf der einen Seite hat die Bürste schwarze weiche Plastikborsten und auf der anderen Seite befinden sich silberne Drahtborsten. Die Plastikborsten sind direkt am Holz des Bürstenkopfes befestigt. Die Drahtborsten dagegen sind an einem kleinen grauen Polster befestigt, welches mit Nägeln am Bürstenkopf befestigt ist.

    Materialverarbeitung:
    ---------------------------------

    Das Material ist sehr gut verarbeitet. Das Holz ist sauber lackiert und hat keinerlei Risse oder Splitter. Die Borsten sind sicher und fest am Bürstenkopf befestigt, sodass sie auch nicht ausfallen. Auch Bürstenkopf und Stiel sind fest miteinander verbunden.

    Stabilität:
    -----------------

    Die Bürste ist sehr stabil. Einige Stürze hat sie schon hinter sich und bisher hat die Bürste das völlig unbeschadet überstanden. Auch die Attacken meines Katers, der dort gerne mal reinbeißt und krallt, hat sie schon überstanden. und auch das zottelige Fell meines Hundes kann der Bürste nichts anhaben. Die Borsten sind ordentlich fest und lassen sich nicht so einfach rausziehen und auch der rest der Bürste hält doch allerhand aus. Ein sehr robustes Produkt.

    Akzeptanz beim Tier:
    ---------------------------------

    Mein Hund steht zwar schwanzwedelnd vor mir, wenn ich die Bürste in der Hand habe, doch wenn ich sie dann anfange zu Bürsten, will sie doch lieber so schnell wie möglich wieder weg. Es ist nicht leicht sich durch das Fell des Hundes zu kämpfen und so feinfühlig ich das auch anstelle, ein wenig ziepen tut es immer. Das Bürsten ist also nicht völlig schmerzfrei bei langhaarigen Hunden. Von daher akzeptiert mein Hund die Bürste auch nicht wirklich so toll.

    Verträglichkeit:
    -------------------------

    Das Bürsten mit der Pudelbürste schadet dem Tier keineswegs. Im Gegenteil, durch die Drahtborsten verhindert man nicht nur Knotenbildungen im Fell sondern massiert den Hund damit auch noch. Das Fell sieht nach dem Bürsten gepflegt und glänzend aus. Und juckende lose Haare werden entfernt. Dank der Plastikborsten auf der einen Seite der Bürste, ist das Fell nach dem Striegeln auch nicht statisch aufgeladen. Die Haut bleibt unversehrt. Es kommt nicht zu kratzern und auch nicht zu Hautrötungen. Man sollte die Drahtborsten aber schon mit Feingefühl einsetzen um dem Tier nicht wehzutun.

    Anwendung:
    ----------------------

    Langhaarige Hunde sollte man eigentlich täglich bürsten, aber da mein Hund das ganz und garnicht mag, mache ich das nur zwei mal pro Woche. Zuerst bürstet man das Fell mit den Drahtborsten durch. Somit lockert man Verfilzungen und zieht lose Haare aus dem Fell. Anschließend striegelt man mit den Plastikborsten rüber, damit das Fell schön glatt und glänzen aussieht. Und schon sieht der Hund auch wieder aus wie ein Hund.

    Was sie kostet und wo ihr sie bekommt:
    -------------------------------------------------------------

    Ich habe die Bürste in einem Zoofachgeschäft gekauft und habe dort 11,95 € für eine Pudelbürste bezahlt.

    Fazit:
    ----------

    Jederzeit würde ich wieder diese Pudelbürste kaufen. Sie ist sehr robust, das Material ist super gut verarbeitet und man bekommt auch sehr langes, zotteliges Fell damit ordentlich durchgebürstet. Der Preis klingt zwar im ersten Moment etwas abschreckend, aber das Produkt ist sein Geld wirklich wert. Und da die Bürste ja auch sehr lange hält, ist es eigentlich auch nur eine einmalige Anschaffung. Weder mit einer Bürste mit reinen Plastikborsten, noch mit einerm Hundekamm habe ich das Fell von Bonnie so schön kämmen können wie mit der Pudelbürste. Daher bekommt das Produkt auch auf jedenfall eine Empfehlung von mir.