Siltal K 2030 JM

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 04/2005

Produktbeschreibung

Siltal K 2030 JM

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 04/2005

Allgemeine Informationen

Bauart Frontlader
Breite 60 Zentimeter
Energie-Effizienzklasse C
Gewicht 38 Kilogramm
Höhe 85 Zentimeter
Maße (H x B x T) 85 x 60 x 59 Zentimeter
Tiefe 59 Zentimeter
Typ Kondenstrockner

Ausstattung

Beladung Frontlader
Startzeitvorwahl vorhanden
Trommelmaterial Edelstahl

Weitere Merkmale

Geschätzter Jahresverbrauch (Strom) 339 Kilowattstunden
Gewährleistung 24 Monate

Tests und Erfahrungsberichte

  • Wäscheständer ADE

    • Trockenergebnis:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  gut
    • Handhabung & Komfort:  gut
    • Geräuschpegel:  durchschnittlich
    • Reinigung & Pflege & Wartung:  komplizert
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

    Pro:

    Wäsche ratze fatz trocken

    Kontra:

    Wenn man es nicht richtig macht hat man dicke Fusseln und keine trockene Wäsche

    Empfehlung:

    Ja

    Ein Wäschetrockner ist ja doch eine geniale Erfindung.
    Als wir in unsere neue Wohnung eingezogen sind, haben wir unter Anderem auch den Wäschetrockner von meinem Schwiegervater übernommen.
    .-*-. Aussehen .-*-.
    Der Wäschetrockner sieht im Prinzip genauso aus wie eine Waschmaschine.
    Vorne das Guckloch, was man öffnen kann um die Wäsche rein- oder rauszuräumen.
    Darüber die ganzen Anzeigen und die Programmeingabe und unten ist der Wassertank.
    Genau, ein Wassertank. Der Trockner braucht also keinen Schlauch zu irgendeinem Wasserrohr um das Kondenswasser ablaufen zu lassen.
    Im Inneren des Guckloches befindet sich auch ein Fusselsieb.
    In den Maßen ist der Trockner 59,5 x 58,5 cm breit und 85 cm hoch.
    Das Gewicht hält sich auch noch in Maßen. Beim Renovieren musste der ja weggeschoben werden. Da hatten wir keinerlei Mühe, er lies sich ganz bequem und einfach über den Laminatboden schieben. Das Laminat hat nicht einmal Spuren davon erleiden müssen.

    .-*-. Fassungsvermögen .-*-.
    In den Trockner passt schon eine ganze Menge rein. Die Menge an Wäsche, die ich in der Waschmaschine hatte, passt problemlos auch in den Trockner.
    In der Gebrauchsanleitung steht, dass die Trommel bis zu 6 kg resistente Wäsche aufnehmen kann und 3 kg Feinwäsche.
    Aber wer wiegt schon seine Wäsche, bevor er sie in den Trockner wirft *gröhl*, also ich nicht.
    .-*-. Effiziensklasse .-*-.
    Der Trockner hat die Effiziensklasse C. Ich würde euch ja nun gerne erklären, was das zu bedeuten hat, doch weiß ich es leider nicht genau *löl*. Es hat aber glaube ich etwas mit Stromverbrauch und so zu tun? - Klärt mich mal auf *lach*.

    .-*-. Was nicht in den Trockner darf .-*-.
    In dem Wäschetrockner soll man keine Wäsche aus reiner Wolle trocknen, weil es darin verfilzen kann.
    Genau so wenig soll empfindliche Wäsche dort hinein, wie Gardinen, Blusen oder Wäsche aus Seide.
    Klamotten mit Gummi- oder Kunststoffgehalt kommt dort auch nicht rein und auch keine Wäsche, die mit brennbaren Produkten wie Fleckenlöser gewaschen wurden.
    .-*-. Vor dem Trocknen .-*-.
    Bevor man Wäsche in dem Trockner trocknen will, muss man vorher immer erst den Wassertank leer machen.
    Dafür zieht man ganz einfach die untere Klappe ab, worin sich der Tank befindet. Den kann man ganz leicht raus ziehen und damit ins Badezimmer gehen, um ihn leer zu machen. Dafür öffnet man einfach die Lasche dafür.
    Genauso muss man immer das Fusselsieb leer machen. Das Fusselsieb befindet sich an der Trommel. Man zieht es einfach heraus, kann es aufklappen und die Flusen die sich darin gesammelt haben auskippen.
    Wenn man das Fusselsieb nicht leer macht, kann es ganz schnell passieren, dass man seine Wäsche nach dem Trocknen voll mit dicken Flusen hat.
    Ist mir übrigens schon das ein oder andere Mal passiert, weil ich in der Eile das Fusselsieb ganz vergessen hatte. Ekelige Angelegenheit diese ganzen Fusselbündel dann an der Wäsche, lassen sich zwar einfach abklopfen, aber trotzdem.
    Genau wie mein Schwager sich früher immer gewundert hat, dass seine Wäsche nie richtig trocken wird darin. Klar, wenn man den Wassertank nie leer macht. Ich glaube, der wusste nicht mal, dass der einen hat *löl*.

    .-*-. Wäsche trocknen .-*-.
    Wenn man dann seine gewaschene Wäsche im Trockner hat, stellt man oben die Zeit ein, wie lange der Trockner sie trocknen soll. Bis 130 Minuten lang, kann man sie hier trocknen lassen. Das kommt aber immer ganz auf die Wäsche an, die man da drin hat, wie lange der Trockner trocknen soll. Wenn man Feinwäsche oder Synthetik hat, kann man sogar die Schontaste drücken.
    Dann drückt man einfach nur noch die On/Off Taste und der Trockner fängt an.
    Während des Trocknens ist der Trockner nicht unbedingt der Leiseste, aber da wir ihn eh im Schlafzimmer stehen haben, hören wir im Wohnzimmer nix von dem Trockner.
    Auf jeden Fall aber strahlt der Trockner eine relativ mächtige Wärme aus. Wenn ich am Schlafzimmer vorbei gehe, merke ich das sofort, weil es einfach ganz schön warm wird in dem Raum, wo der Trockner steht und leider macht er die Luft im Raum auch recht trocken, wo ich manchmal dann meine liebe Mühe habe, noch richtig atmen zu können, aber dagegen gibt es ja ein Mittel, nämlich Fenster öffnen.
    Kurz bevor der Trockner zu ende getrocknet hat, ertönt ein lautes Piepen, damit man weiß, dass seine Wäsche bald trocken ist. Man kann dieses Piepen aber auch abstellen und wieder ein stellen mit einer Taste am Trockner selber. Das Piepen ist auch dann immer weg, selbst wenn man danach noch 3,4 oder was weiß ich wie oft den Trockner in Betrieb hat.
    Wandern gegangen ist der Trockner bislang auch noch nicht. Beim Trocknen steht er ganz ruhig da und bewegt sich nicht ein Stück weit vom Fleck weg.
    .-*-. Nach dem Trocknen .-*-.
    Wenn man die Wäsche direkt nach dem Trocknen aus dem Trockner holt, ist sie natürlich noch warm vom Trocknen. Ich liebe es, wenn die Wäsche noch schön warm ist.
    Dabei hat sie dann auch noch einen ganz eigenwilligen Geruch, den ich nicht so genau beschreiben kann. Es riecht aber in keinster Weise unangenehm.
    Außerdem ist die Wäsche durch das ständige schleudern nicht so zerknautscht und man hat dadurch weniger Arbeit mit dem Bügeln. Knitterfrei würde ich die Wäsche zwar nicht beschreiben, aber doch schon relativ geglättet.
    Ich nehme mir manches mal sogar die Freiheit, einige Kleidungsstücke gar nicht zu bügeln, sondern einfach nur zu falten und in den Schrank zu verfrachten.

    .-*-. Mein Fazit .-*-.
    Ich bin mit dem Trockner sehr zufrieden. Er trocknet die Wäsche, so wie es sein soll und ist auch nicht übermäßig laut. Bloß halt eben, der Trockner strahlt eine ungeheure Wärme aus und macht die Luft in dem Raum trocken.
    Wenn man das Fusselsieb nicht leer macht hat man eine Menge dicker Flusen an den Klamotten und wenn man den Wassertank nicht leer macht wird die Wäsche auch nicht richtig trocken, aber dann ist man auch selber Schuld.
    Ich gebe dem Trockner 4 von 5 Sternen und empfehle ihn gerne auch weiter.

    PS: Achtet auf den Bildern bitte nicht so sehr auf das Drum Herum, sieht sehr chaotisch aus in unserem Schlafzimmer *flöt*.

Siltal K 2030 JM im Vergleich

Hersteller Siltal siltal
  • Siltal-k-2030-jm
    Siltal K 2030 JM
    (dieses Produkt)
Weitere interessante Produkte