Menicon EX

Menicon-ex
Abbildung beispielhaft
ab 64,00
Bestes Angebot
mit Versand:
atlentis
67,40 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006

Preise

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon EX - Harte Kontaktlinse  [9601]
Menicon EX - Harte Kontaktlinse [9601]
69,70 €¹
Versand frei
 
optikplus-konta...
(8162
Grüner Stern für 5000 - 9999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,7% 99,7% Positive Bewertungen
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Menicon - EX
Menicon - EX
64,00 €¹
Versand ab 3,40 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

Menicon EX

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 12/2006

Tests und Erfahrungsberichte

  • Freiheit ohne Brille? Nee, nicht wirklich!

    • Tragekomfort:  sehr schlecht
    • Sauerstoffdurchlässigkeit:  durchschnittlich
    • Kaufanreiz:  Zufall

    Pro:

    s.T

    Kontra:

    s.T

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo, nach meinen vielen Technikberichten möchte ich heute mal über Kontaktlinsen berichten, und zwar über die "Menicon EX" von der Firma Menicon. Ich bin schon sehr lange kurzsichtig und habe mich vor 3 Jahren entschlossen, Kontaktlinsen auszuprobieren. Mein Augenarzt hat mir harte Kontaktlinsen empfohlen, und weil der Onkel Doktor so schlau ist, habe ich seinen Rat befolgt. Nun ja, heute trage ich diese Linsen nicht mehr, aber lest selbst.


    ----------------------------------------------------
    Preis
    ----------------------------------------------------
    Bei dem Optiker Viehoff kostet das Paar um die 150€, ein stolzer Preis. Dazu gibt es ein Starterset Kontaktlinsenlösung, einen Saugnapf und einen Behälter.
    Ich hatte Glück, denn ich hatte bei meinen Augen eine Differenz der Dioptrien um mehr als 2 Punkte. Die Krankenkasse hat deshalb die Linsen bezahlt, ich habe nur eine Bearbeitungsgebühr von 8€ pro Linse gezahlt. Billiger würde man die Linsen wohl im Internet kriegen, man muss sie aber unbedingt anpassen lassen und auch regelmäßig zur Kontrolle.


    ----------------------------------------------------
    Merkmale
    ----------------------------------------------------
    Formstabile Jahreslinse
    Material: Tolofocon A
    Wasseraufnahme: 0,59
    leichte blaue Tönung
    Benutzungsdauer 1 Jahr

    Das sagt der Hersteller:
    "Diese Linse besteht aus einem sehr hoch sauerstoffdurchlässigen Material und ist so für ein langes tägliches und über Nacht Tragen geeignet. Sie besitzt eine optimale Benetzungseigenschaft und ist sehr Ablagerungsresistent. Menicon ist sehr empfehlenswert bei Kontaktlinsenträgern mit Weichlinsenunverträglichkeit, die viel in sauerstoffarmen Räumen arbeiten und unter hoher Fehlsichtigkeit leiden"



    -------------------------------------------------------
    Weiche Linse - Harte Linse?
    -------------------------------------------------------
    Wahrscheinlich wissen Nicht-Brillenträger nicht, was der Unterschied zwischen harten und weichen Kontaktlinsen ist, und deswegen erkläre ich mal die zwei Kontaktlinsenformen. Bei den harten Linsen nenne ich zuerst nur mal die Vorteile...


    Harte Kontaktlinsen

    Die Form der harten Kontaktlinse ist rund und kleiner als eine weiche Kontaktlinse. Die Linse ist ziemlich hart, dadurch geht sie nicht so schnell kaputt. Sie hat eine leichte Blautönung und am Rand ein paar Zahlen eingraviert. Von den harten Linsen gibt es nicht so viele Produkte, die meisten sind auch noch sehr teuer.
    Als mir zu harten Kontaktlinsen geraten wurde, erzählte mir der Augenarzt, dass dadurch das Fortschreiten der Fehlsichtigkeit verlangsamt werden kann. Da ich 17 bin (damals 14), war das natürlich gut, denn meine Fehlsichtigkeit wurde immer stärker. Ein weiterer Vorteil: Es können sich nicht so leicht Keime und ähnliches auf der Linse absetzen, man muss also nicht soviel aufpassen wie bei den weichen Linsen. Die harten Kontaktlinsen lassen viel mehr Sauerstoff durch als die weichen, und so kann man sie auch in klimatisierten Räumen lange tragen, ohne dass das Auge austrocknet. Dadurch ist es auch möglich, die Linsen beim Schlafen zu tragen (irgendwie sinnlos). Wer eine sehr hohe Fehlsichtigkeit hat, kann unter Umständen keine weichen Kontaktlinsen mehr tragen, da diese bei -12 aufhören. Harte Kontaktlinsen gehen bis -20.


    Weiche Kontaktlinsen

    Die weiche Kontaklinse ist sehr weich, sie passt sich dem Auge an, kann aber auch schnell reißen. Von den weichen Linsen gibt es ein größeres Angebot, meist sind sie auch billiger als die harten.
    Von den weichen Kontaktlinsen wurde mir zuerst abgeraten, ich frage mich heute: Warum? Der größte Vorteil ist die gute Verträglichkeit, schon beim ersten Tragen sollte man wenig von den Linsen merken. Zum Schwimmen rate ich auf jeden Fall zu weichen Linsen, denn sie haften am Auge und können dadurch nicht verloren gehen. Ansonsten gibt es einige Nachteile, z.B. dass man etwas vorsichtiger mit der Handhabung sein muss, man muss halt gründlicher reinigen und darf die Linsen nicht länger als 10 Minuten an der frischen Luft ohne Flüssigkeit lassen, denn dann trocknen sie aus und sind unbrauchbar. Auch sollte man immer ans Nachbenetzen denken, denn wenn man z.B. den Ventilator anhat, fängt die Kontaktlinse an unangenehm zu werden und das Auge wird trocken.


    Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob harte Linsen mehr Vorteile haben als die weichen. Hörte sich ja auch erstmal sehr gut an, Fehlsichtigkeit aufhalten und so....


    ---------------------------------------------------
    Das erste Mal
    ---------------------------------------------------
    Ui, was war ich aufgeregt, ohne Brille alles scharf sehen! Man sollte etwa eine Stunde Zeit und eine Begleitperson mitbringen, dann kann es auch schon losgehen. Beim Optiker wurde mir erstmal erklärt, wie das Gefühl am Anfang so sein wird, und dass ich nachher beim Aufsetzen ruhig halten soll. Dann hat der Optiker mit einem Saugnapf eine Linse angesaugt und mein Oberlid nach oben gezogen. Dann hat er die Linse kurz angesetzt und sie war in meinem Auge! Ich kann euch sagen, es war kein gutes Gefühl, mein Auge hat getränt und es fühlte sich so an, als hätte ich irgendwas im Auge, was ich nicht entfernen könnte. Nach dem Aufsetzen der zweiten Linse schickte der Optiker mich auf einen Spaziergang, um mich an die Linsen zu gewöhnen.
    Jetzt verstand ich, warum man eine Begleitperson brauchte! Bei jedem Blinzeln verschob sich die Linse, es tat schon ein bisschen weh. Ich konnte nur nach unten gucken, und wenn ich zur Seite geguckt habe, spürte ich schmerzhaft den Rand der Linse in meinem Auge. Meine Ma musste mich die ganze Zeit an der Hand halten, ich war zu sehr mit nach-unten-gucken beschäftigt. Nach einiger Zeit hatte sich mein Tränenfluss beruhigt, und ich guckte vorsichtig nach oben. Beim Gradeausgucken ohne Blinzeln sah ich alles scharf und dachte mir, nach einer Eingewöhnungszeit wird es schon besser.
    Zurück beim Optiker erklärte er mir, dass anfangs immer ein Fremkörpergefühl bestehen würde, und dass man, wenn man seine Tragezeit täglich steigert, später keine Probleme mehr damit haben wird. Mir wurde noch das Einsetzen und das Herausnehmen der Linse beigebracht, und wie man die Linsen reinigt und aufbewahrt. Ich war eigentlich ganz zuversichtlich, dass ich später mal ohne Brille rumlaufen könnte.


    ---------------------------------------------------
    Aufsetzen, Absetzen, Reinigen, Aufbewahren
    ---------------------------------------------------
    Das Auf-und Absetzen geht mit harten Kontaktlinsen sehr leicht. Das Wichtigste ist aber immer: Vorher Hände waschen. Ich fand das nie nervig oder überflüssig, denn es geht ja um meine Augen!
    Man tut die Linse mit der Öffnung nach oben auf den Zeigefinger. Dann hält man mit dem anderen Zeigefinger das Oberlid nach oben und geht dann mit der Linse vorsichtig zum Auge. Hat die Linse einmal das Auge berührt, saugt sie sich sofort fest und ist dann auch schon drin. Danach blinzelt man ein paar Mal und macht dann das Gleiche mit dem anderen Auge.
    Zum Absetzen hat man einen speziellen Saugnapf. Dieser liegt jedem Starterpack bei. Man hält das Auge mit der einen Hand auf und saugt die Linse mit dem Saugnapf an. Die Linse ist dann sofort raus aus dem Auge und muss nun gereinigt werden.
    Zum Reinigen gibt es verschiedene Lösungen, Ich habe immer eine Kombilösung benutzt, damit konnte man Reinigen, Desinfizieren, Aufbewahren und Nachbenetzen in einem, was billiger ist als alles einzeln zu kaufen. Man tut sich eine Linse auf die Handfläche und träufelt die Lösung daruaf, bis die Linse darin schwimmt. Dann reibt man mit den Fingern ein paar mal über die Linse. Jetzt ist die Linse bereit zum Aufbewahren. Man tut die Linse in den Kontaktlinsenbehälter und befüllt diesen mit der Kontaktlinsenlösung. Dann schließt man den Behälter und schüttelt einmal kräftig. Das wars auch schon, und dies tut man jedesmal wenn man die Kontaktlinsen im Auge hatte.


    ---------------------------------------------------
    Die Wochen danach
    ---------------------------------------------------
    Ich befolgt den Rat des Optikers und trug die Linsen jeden Tag etwas länger, den ersten Tag 2 Stunden, den darauffolgenden 3 usw. Soviele Beschwerden wie beim ersten Tragen hatte ich nicht mehr, aber es war immer noch kein Vergnügen, die Linsen zu tragen. Erst dachte ich, das legt sich bestimmt mit der Zeit, doch auch nach 2 Monaten waren die Beschwerden immer noch da, und ich hatte wirklich keine Lust mehr die Linsen zu tragen. Am Schlimmsten war das zur-Seite-gucken, 1. man hat das Gefühl als ob sich die Linse ins Auge drückt und 2. hat man da alles verschwommen gesehen. Beim Sport haben die Linsen auch nicht so viel gebracht, ich konnte zwar alles sehen, war aber immer abgelenkt. Bei den Kontrollen sagte der Optiker immer, dass das ganz normal sei, man gewöhne sich noch daran. Nach 4,5 Monaten wollte ich ihm das nicht mehr ganz glauben....
    Auch von dem Aufhalten der Fehlsichtigkeit habe ich nichts gemerkt. Meine Sehstärke ist in der Zeit ein paar Mal schwächer geworden, zum Glück musste ich die Linsen nicht selber bezahlen.
    Und wieviel Sauerstoff diese Linsen auch durchgelassen haben war mir sowas von egal, weil man einfach kein unbeschwertes Gefühl mit den Linsen hatte. Naja und geschlafen habe ich noch nie mit den Dingern, schon das Schließen der Augenlieder war ein komisches Gefühl, so wie wenn man dazwischen noch ein Blatt Papier gesteckt hätte. Außerdem wird mir der Vorteil des Über-Nacht-Tragens nicht so ganz bewusst, ich muss nicht unbedingt scharf sehen wenn ich schlafe...
    Zum Schluss habe ich die garnicht mehr getragen, da war die Brille irgendwie angenehmer.



    --------------------------------------------------
    Fazit
    --------------------------------------------------
    Ich habe es echt lange versucht, aber ich vertrage einfach keine harten Kontaktlinsen. Einige Freunde, die auch Fehlsichtig sind, haben auch schon schlechte Erfahrungen damit gemacht, ich weiß garnicht wieviele Leute es sein müssen, die überhaupt harte Linsen vertragen... Aufgrund der vielen Vorteile würde ich als Kontaktlinsenanfänger erstmal harte Linsen ausprobieren, wenn es nach einem Monat aber noch wehtut, würde ich auf weiche Linsen umsteigen.
    Insgesamt aber sind die Linsen viel zu teuer, brauchen eine hohe Eingewöhnungszeit und sind für viele nicht verträglich. Da können ja die Linsen nichts für, wenn ich sie nicht vertrage, nur von dem Optiker finde ich es unverschämt, dass er mich die ganze Zeit mit dem Wort "eingewöhnen" vertröstet hat! Nee, die Bezeichnung "Komfort ohne Brille" passt hier wirklich nicht, ich vergebe 2 Sterne wegen der Vorteile, wenn man sie doch verträgt und wegen der leichten Handhabung.
    Ich bin dann auf weiche Linsen umgestiegen, wie das war lest ihr in einen meiner nächsten Berichte.

Menicon EX im Vergleich

Hersteller Menicon menicon
  • Menicon-ex
    Menicon EX
    (dieses Produkt)
Weitere interessante Produkte