Pioneer A-107

Pioneer-a-107
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Produktbeschreibung

Pioneer A-107

gelistet seit 09/2003
Hersteller Pioneer, http://www.pioneer.de/
pioneer-electronics-deutschland-gmbh
weitere Pioneer Verstärker

Allgemeine Informationen

Gewicht 4,3 Kilogramm
Maße (B x H x T) 42 x 11 x 31 Zentimeter

Ausstattung

Fernbedienung nicht vorhanden
Integrierter Equalizer nicht vorhanden
Sinusleistung im Stereobetrieb 80 Watt

Funktionen

Digitale Klangbearbeitung nicht vorhanden
Dolby Digital / AC3 nicht vorhanden
Dolby Surround Pro Logic nicht vorhanden
DTS nicht vorhanden
Lautsprecherwahlschalter nicht vorhanden
Loudness vorhanden
Manuelle Klangeinstellung vorhanden
Source Direct-Taste vorhanden
Stereo- / Mono-Taste nicht vorhanden

Anschlüsse

Anzahl Audio-Eingänge 6 Stück
Koaxialer Digital-Ausgang nicht vorhanden
Koaxialer Digital-Eingang nicht vorhanden
Kopfhöreranschluss vorhanden
Lautsprecherausgänge (Main Speakers) 1 Stück
Optischer Digital-Ausgang nicht vorhanden
Optischer Digital-Eingang nicht vorhanden

Weitere Merkmale

Gewährleistung 24 Monate

Tests und Erfahrungsberichte

  • Der Kleine macht viel Freude...

    • Ausstattung:  durchschnittlich
    • Klangqualität:  gut
    • Bedienung:  sehr einfach
    • Verarbeitung:  gut
    • Zuverlässigkeit:  sehr gut
    • Support & Service:  gut
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

    Pro:

    günstig, Phono-Verstärker, lebendiger Klang, guter Einstieg in die Hifi-Welt, Konzentration aufs wesentliche

    Kontra:

    eben \"nur\" ein Einstiegsverstärker, keine Fernbedienung

    Empfehlung:

    Ja

    So, nachdem viele bestimmt nicht mehr mit meiner Rückkehr hierher zu Yopi gerechnet haben, habe ich es nun endlich mal wieder geschafft, einen kleinen Bericht zu verfassen. Ich hab’ diesmal sogar versucht, mich mal etwas kürzer zu fassen ;-)
    Gehen soll es dabei dieses Mal um meine Neuerwerbung von Ebay, die mich gerade mal 23 Euro gekostet hat. Was gibt es aber denn für 23 Euro bei Ebay? Ok, eine ganze Menge, aber ich verrat’s ja schon: Ich habe mir einen kleinen Stereoverstärker geschossen, der ursprünglich lediglich für die Musikuntermalung am PC vorgesehen war, sich mittlerweile aber zum Kernstück einer kleinen Zweitanlage gemausert hat.


    Darf ich vorstellen?

    Entschieden habe ich mich – geprägt durch meine aus Pioneer-Geräten, mit denen ich nur gute Erfahrungen hatte, bestehende Surround-Anlage – wieder für etwas aus dem Hause Pioneer, nämlich für den Vollverstärker Pioneer A-107. Im normalen Handel ist dieser 2 x 30 Watt starke Verstärker für rund 150 Euro erhältlich. Die Farbe ist schwarz, wie bei allen Stereokomponenten von Pioneer aus den neueren Serien.


    Was hat der Gute denn so zu bieten?

    Neben besagter Gesamtleistung von 60 Watt RMS (Das erscheint vielleicht wenig, reicht aber im Zusammenspiel mit normalen Boxen vollkommen aus), verfügt der A-107 über Eingänge für 5 verschiedene Quellgeräte, einen vergoldeten Kopfhörerausgang, Regler für Balance, Treble und Bass sowie die Möglichkeiten eine neutrale Source-Direct- oder die eher bassbetonte Loudness-Funktion zu aktivieren. Dazu gesellt sich ein integrierter MM-Vorverstärker für den Anschluss eines entsprechenden LP-Spielers (Hätte ich bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht erwartet!). Von letzterem darf man sich natürlich nicht zuviel erwarten, aber mit dem eingebauten Verstärker meines einfachen Denon-Plattenspielers kann er fast mithalten.


    Und wie sieht er aus?

    Naja, schlicht und schwarz gehalten, schon ein wenig langweilig – wie die meisten vergleichbaren Hifi-Geräte dieser Klasse eben auch. Auch auf die Verarbeitung trifft dies zu: es ist alles solide und stabil ausgeführt, aber eben nur aus Kunststoff, dessen Oberfläche zwar leicht bearbeitet wurde, um einen wertigeren Eindruck zu verschaffen, aber in der Einsteigerklasse darf man sich in punkto Haptik und Co eben nicht zuviel erwarten Auf die inneren Werte kommt es an...


    Was leistet er im Betrieb?

    Da verrichtet der Bursche brav seine Dienste, wobei ihm PC, mein ebenfalls kürzlich erworbener Pioneer-CD-Player und besagter Denon-Plattenspieler als Zuspieler dienen. Angestöpselt an den Lautsprecherausgängen (leider nur für ein Paar vorhanden) ist ein Pärchen Acoustic Research Helios B15 (in Deutschland leider nicht mehr erhältlich). Mein erster Klangeindruck nach Inbetriebnahme des Verstärkers war dabei überwältigend, hatte ich doch bisher Stereo nur über meinen Surround-Receiver VSX-D511 gehört – der sich in keinster Weise, selbst bei aktivierter Klangregelung, in punkto Druck und Detailtreue mit diesem kleinen Einstiegsverstärker vergleichen kann – Ich war mehr als nur positiv überrascht. Wie der kleine Pioneer sich im Vergleich zu seinen größeren Brüdern schlägt, weiß ich leider nicht; ausstattungsmäßig sind diese natürlich besser gewappnet (z.B. verfügen sie über eine Fernbedienung, das einzige, was ich an diesehierher zu Yopim Verstärker wirklich vermisse), aber da ich selbst eher auf dem Standpunkt stehe, dass Verstärker- und Kabelklang (abgesehen vom besagten Unterschied zwischen Heimkino- und Stereo-Verstärkern) eher in den Bereich des Voodoo einzuordnen sind, soll mich das vorerst mal nicht allzu sehr kümmern.


    Fazit: Richtig guter Einsteiger-Verstärker, zumal zu dem Preis ;-)

    Dann will ich auch mal zum Schluss meines Berichts kommen und ich kann nur sagen, dass der A-107 mehr als nur eine Überlegung wert ist; sein größerer Bruder A-207 bringt neben etwas mehr Leistung für einen kleinen Aufpreis allerdings auch bereits eine Fernbedienung mit, könnte also ebenfalls in die engere Auswahl kommen. Aber natürlich gibt es auch von anderen Herstellern immer noch brauchbare Stereoverstärker – zum Glück! Ich bin jedenfalls beim Pioneer A-107 gelandet und das ist auch gut so...

Pioneer A-107 im Vergleich

Hersteller Pioneer pioneer-electronics-deutschland-gmbh
Weitere interessante Produkte