Samsung RS21FCSM

Samsung-rs-21fcsm
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 05/2005

Produktbeschreibung

Samsung RS21FCSM

EAN 8808979542093
gelistet seit 05/2005

Allgemeine Informationen

Bauart Standgerät
Breite 90,8 Zentimeter
Energie-Effizienzklasse A
Höhe 176 Zentimeter
Nutzinhalt Gefrierteil 186 Liter
Nutzinhalt Gesamt 532 Liter
Nutzinhalt Kühlteil 346 Liter
Position des Gefrierteils links
Stromverbrauch pro Jahr 525 Kilowattstunden
Tiefe 72,4 Zentimeter

Ausstattung

0° C Kühlzone nicht vorhanden
Airflow-System vorhanden
Anzahl Kompressoren 1
Anzahl Türen / Schubfächer 2
Barfach vorhanden
Eiswürfelspender vorhanden
Frontdekor Metall
Gefrierkapazität 12 Kilogramm pro 24 Std.
Gefrierklasse 4 Sterne
Integrierbar nein
Kühl- und Gefrierteil getrennt regelbar ja
Kühlsystem Kompressor
Lagerzeit bei Störung 14 Stunden
Material der Fachböden Glas
No-Frost-Technik vorhanden
Wasserspender vorhanden

Tests und Erfahrungsberichte

  • Ich liebe einen Anderen.

    • Handhabung & Komfort:  sehr gut
    • Design:  sehr gut
    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Zuverlässigkeit:  sehr gut
    • Lautstärke:  sehr leise
    • Reinigung:  sehr einfach
    • Bedienungsanleitung:  sehr gut
    • Reparaturservice:  sehr gut
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

    Pro:

    siehe Bericht

    Kontra:

    siehe Bericht

    Empfehlung:

    Ja

    Samsung RS 21 FCSM
    Meine Einbauküche ist jetzt ca. 10 Jahre alt, sieht man ihr zwar nicht an, aber ich war nie zufrieden mit dem Kühlschrank, der damals im Preis der Einbauküche mit inbegriffen war. Ist ja eigentlich auch so üblich. Ja, der Kühlschrank. Warum hat er mir nie gefallen? Weil er definitiv zu klein war, besser gesagt, zu klein wurde. Als ich diese Einbauküche gekauft habe, war mal gerade meine heute fast 10 jährige Tochter auf der Welt, d. h. wir waren ein Drei-Mann-Haushalt. Heute, fast 10 Jahre später sind wir ein Fünf-Mann-Hauhalt, mit einer großen Anzahl von Haustieren. Und ich bin der Meinung, dass wenn die Anzahl im Haushalt wächst, auch der Kühlschrank mitwachsen muss, denn wo soll ich sonst den ganzen Einkauf verstauen? Als dann vor 5 Monaten mein kleiner Sohn Henry geboren wurde, habe ich meinem Mann so lange in den Ohren gelegen, bis der endlich nachgab, und dem Kauf eines neuen Kühlschranks zustimmte. Er sollte groß sein, und die Amerikaner sind da mein Vorbild, denn immer wenn man diese amerikanischen Filme oder Serien sieht, dann haben da alle Frauen diese großen zweitürigen Kühlschränke, an denen eine Menge Bilder der Kinder mit Magneten befestigt werden. So einen wollte ich auch, aber mein Mann meinte nur, dass der ja nicht in unsere Einbauküche integriert werden könne. Und was habe ich jetzt gemacht? Ich habe den alten Kühlschrank meinen Bruder geschenkt, habe den großen neuen Kühlschrank alleine an einer Wand aufgestellt, und das leere Einbaufach vom alten Kühlschrank, zum Aufbewahrungschrank mit selbst eingebauten Regalen umfunktionier. Fertig. Sieht eigentlich sogar noch gut aus, meine eigene Küchenkreation.

    ****Die Verpackung:****

    Wie Verpackung, denkt ihr jetzt? Natürlich war sogar ein so großer Kühlschrank verpackt. Er war in einem riesigen Karton eingepackt, und dieser Karton wurde nochmals mit Kunststoffbändern rund herum abgesichert. Als er geliefert wurde, kamen die zwei Möbelträger, bzw. Lieferanten mit einer großen Sackkarre angefahren, packten ihn auf der Terrasse aus, und stellten ihn in der Küche an die von mir gewünschte Stelle. Oh, was war ich stolz auf mein neues Goldstück. Sie haben ihn auch gleich angeschlossen, aber dazu mehr im Punkt "Der Anschluss". Einer der Männer sagt mir noch, dass ich den neuen Kühlschrank erst nach 6 Stunden in Betrieb nehmen darf, und dass auch nur, weil er stehend transportier worden ist, denn wenn ein Kühlschrank liegend transportiert wird, dann muss er mindestens 24 Stunden stehen, ehe er in Betrieb genommen wird. Die Verpackung von der Terrasse haben die Männer netterweise wieder mitgenommen, da wäre auch eine Menge Müll auf mich zugekommen. Meine Mülltonne atmet auf.
    ****Der Anschluss:****

    Das musste ich natürlich beachten, als ich mir eine Ecke als Standpunkt für unseren neuen Kühlschrank aussuchte, denn er braucht ja einen Wasseranschluss. Wer möchte schon einen Wasserschlauch mitten durch die Küche gelegt bekommen, also hatte mein Mann einen Tag vor der Lieferung schon mal einige Abdeckungen und Blenden an der Einbauküche entfernt, hinter denen später der Wasserschlauch des Kühlschranks quasi versteckt werden sollte. An dem Kühlschrank befindet sich nun ein 4,5m langer Wasserschlauch und ein Anschluss-Adapter von ¾ Zoll war auch im Lieferumfang enthalten. Das passte genau auf auf den ¾ Zoll-Anschluss unserer Hausinstallation, und so konnte der Lieferant, der nun auch meinen Kühlschrank anschloss, den Wasserschlauch mit unserer Hausinstallation verbinden. Es gab zum Glück keine Probleme und ging recht schnell. Nach ca. 10 Minuten war der nette Herr fertig, und ich glücklich. Man muss sich das jetzt optisch so vorstellen. An der rechten Wand ist meine Einbauküche und an der Wand rechts daneben steht nun der Kühlschrank. Natürlich konnte man den Wasserschlauch noch sehen, aber meine Mann hat diesen dann ein Tag später mit einer Abdeckung versehen, die farblich genau zu meiner Einbauküche passt, und wer es nicht weiß, glaubt nicht, dass sich ein Wasserschlauch dahinter befindet. Diesen Wasserschlauch kann man auch kürzen, falls der Weg zur Hausinstallation nicht so lang ist. Falls man jedoch seinen Kühlschrank weiter weg stellen will, so kann man sogar noch einen 11 m langen Anschlussschlauch nachbestellen. Hier sind dann der Kücheneinrichtung wohl keine Grenzen mehr gesetzt.
    ****Das Design:****

    Dieser Kühlschrank hat die Produktbezeichnung Side-by-Side. Warum wohl? Na, zweitürig, nebeneinander, doppeltgemoppelt. Er hat den Edelstahl Look, der sehr gut zu meiner kieferfarbenden Einbauküche passt, aber ich glaube, der passt optisch in jede Küche, oder ich will es einfach glauben, weil ich meinen Kühlschrank so liebe. Dann gehen wir mal von Außen nach Innen. Er hat die Maße 1760 x 908 x 724 mm (Höhe x Breite x Tiefe), und ist somit größer als ich es bin. Er wiegt 134 kg, also weniger als ich, zum Glück. Sein Nutzinhalt beträgt insgesamt 532 l. Die Griffe, mit dem man die Kühlschranktüren öffnet, sind von oben nach unten durchgängig und Anthrazit. Kommen wir nun mal zur rechten Tür, in der sich der Eisspender befindet. Dieser wird nun mit einer schwarzen Klappe geöffnet und der Eisspender wurde in die Tür eingelassen. Auch der Getränkespender, bzw. Wasserspender, für den wir ja den Wasseranschluss benötigen, wurde in die linke Tür eingelassen. Hier hat an nun die Möglichkeit seinen Becher oder sein Glas unter den Ausschank zu stellen, um sich ein gut gekühltes Getränk zu machen. Auch der Wasserspender ist in der Farbe schwarz, und es gibt noch diverse Kontrollleuchten an dem Gerät. Nun zum Innenleben. An der Innenverkleidung der Rückwand befinden sich blaue Sensoren, die so genannten Temperatursensoren, die einem immer genau sagen, wie kalt es nun im Kühlschrank ist.
    Aufteilung rechte Innentür:

    Hier gibt es fünf Fächer. Das oberste ist mit einem durchsichten Kunststoffdeckel abgedeckt, der sich leicht nach oben hin öffnen und schließen lässt. Die nächsten vier Fächer haben einen weißen Kunststoffboden mit hohem Rand, und so können, z. Bsp. Flaschen nicht herausfallen, wenn man nun die Tür öffnet.
    Aufteilung linke Innentür:

    Auch hier gibt es wieder fünf Ablagefächer mit weißem Kunststoffboden und hohem Rand, damit nichts herausfallt. Auf der linken Seite gibt es jedoch kein Fach mit durchsichtiger Klappe.
    Rechter Innenteil:

    Genau in der Mitte an der Rückwand sehen wir nun eine Lampe, die hinter einer milchigen Kunststoffwand versteckt wurde. Es gibt vier Glasböden mit Kunsstoffumrandung, die man nun selber nach Bedarf in den Kühlschrank einschieben kann. Weiter gibt es noch ein durchsichtiges Kunststofffach, das man variabel an einen der Glasböden aufhängen kann. Es trägt die Aufschrift Fresh Center. Gehen wir mal weiter nach unten. Mit in der Lieferung des Kühlschranks war noch eine durchsichtige Kunststoffschale, in der man nun auch diverse Lebensmittel aufbewahren kann, und die man dann einfach nach belieben in eines der Fächer stellen kann. Ganz unten gibt es nun noch zwei rausziehbare durchsichtige Kunststofffächer, die die Aufschrift Crisper Center tragen.
    Linker Innenteil:

    Ganz oben der so genannte Motor, das Leben bzw. Herz des Kühlschranks, dahinter eine Lampe. Es folgen wieder drei Glasböden mit Kunststoffrand, und auch die können wieder nach belieben in den Kühlschrank in die dafür vorgesehene Vorrichtung geschoben werden. Weiter unten gibt es dann noch zwei weitere Fächer mit durchsichtigen Kunststoffklappen und weißer Umrandung, die die Aufschrift Utility Center tragen.
    ****Die Ausstattung:****

    Erst mal die Eckdaten:

    - Nutzinhalt 532 l (346 l Kühlraum, 186 l Gefrierraum)
    - Energieeffizienzklasse A
    - Energieverbrauch 525 kWh/Jahr
    - Elektronische Temperaturregelung
    - Antibakterielle Beschichtung
    - No-Frost-Technik
    - Twin Cooling System
    - Umluftkühlung im Kühl- und im Gefrierteil (Multi-Flow-System)
    - Superfrost
    - Abtau-Automatik
    - Tür-offen-Warnsystem (akustisch) 
    - Innenbeleuchtung in beiden Bereichen Wasser- und Eisspender
    für Würfel und "Crushed Ice" (Frischwasseranschluss)
    - Hausbar
    - Abstellflächen im Kühl- und Gefrierteil aus stabilem Sicherheitsglas
    - 2 Schubladen im Gefrierteil und 2 im Kühlteil (transparent)
    - Kindersicherung
    - 100 % FCKW-frei
    - 100 % FKW-frei
    - 2 Jahre Vollgarantie
    ****Technische Daten:****

    Auch hier mal die Eckdaten:
    - Produkttyp Side-by-Side
    - Farbe/Ausführung silber
    - Nutzinhalt gesamt 532 l
    - Nutzinhalt Kühlraum 346 l
    - Nutzinhalt Gefrierraum 186 l
    - Klimaklassen SN bis T
    - Gefriervermögen in 24h 12 kg
    - Lagerzeit bei Störung 13,5 h
    - Energiemerkmale Energieeffizienzklasse A
    - Energieverbrauch 525 KWh/Jahr
    - Betriebsspannung 230 V, 50 Hz
    ****Twin Cooling System:****

    Das bedeutet, dass dieser Kühlschrank das Kühl- und Gefrierteil ihren eigenen Verdampfer haben, der mit einem gemeinsamen Kompressor betrieben wird. Das soll nun den Energieverbrauch, die Geräuschentwickling minimieren, und das Temperaturgefälle konstant halten. Außerdem entwickelt sich keine Geruchsübertragung und überall gibt es die optimale Luftfeuchtigkeit. Da wäre man doch gerne ein Lebensmittel.
    ****Energieeffizienzklasse A:****

    Ist ja mittlerweile gängig in allen Kühlschränken und besonders wichtig für meinen Geldbeutel und die Umwelt, da es hier zu einem niedrigen Energieverbrauch kommt.
    ****100% FCKW- und FKW-frei:****

    FCKW = Fluor- Chlor- Kohlenwasserstoffe. Es zerstört die Ozonschicht, mittlerweile in der EU verboten.
    FKW = Fluorkohlenwasserstoffe:

    Also haben wir wieder was Gutes für unsere Umwelt getan.
    ****No-Frost-Technik:****

    Meine persönliche Lieblingstechnik, denn ich muss endlich keinen Kühlschrank mehr abtauen. Es handelt sich hier um eine Umluftkühlung, die die Feuchtigkeit nach außen ableitet. Es setzt sich kein Eis mehr im Inneren ab.
    ****Multi-Flow-System:****

    Hier wird die kalte Luft durch mehrere Auslässe geströmt und dadurch ist der Kühlprozess wesentlich schneller und der Innenraum meines Kühlschranks wird gleichmäßig verteilt.
    ****Superfrost:****

    Für die ganz schnellen unter uns. Möchte ich mal schnell etwas einfrieren, kann ich die Gefrierleistung erhöhen, und so ist dann die Ware schneller eingefroren. Später kann ich die Gefrierleistung wieder zurücksetzten.
    ****Eis- und Wasserspender:****

    Auf der einen Seite gekühltes Wasser, und für die ganz Harten unter uns kann man nun noch Eiswürfel aus dem Spender nehmen. Hierfür ist nun auch der Wasseranschluss von dem ich ja bereits berichtet habe. Das Wasser, das nun durch den Anschluss kommt, wird durch einen innen liegenden Wasserfilter in den Tank geleitet, und so heruntergekühlt. Die Eisbereitung im Eiswürfelspender erfolgt automatisch. Hier wird nun das Wasser aus dem Wassertank direkt in die Eiswürfelschale geleitet. Sind sie nun gefroren, werden sie durch einen Drehmechanismus aus der Schale entert und eine neue Produktion von Eiswürfeln beginnt, so lange bis der Stauraum voll ist. Es gibt hier auch noch ein Bedienfeld, auf dem ich nun die Funktion Crushed Ice einstellen kann, dann werden meine Eiswürfel zerkleinert und kommen aus dem Spender heraus. Maximal können 120 Eiswürfel am Tag produziert werden. Reicht sehr gut aus im heißen Sommer.

    Möchte man nun diese Geräte nicht nutzen, oder vielleicht nur im Sommer nutzen, so kann man die Einstellung Ice Off wählen, und die Produktion wird beendet.
    ****Der Wasserfilter:****

    Die Wasserfilter, von denen ich Euch gerade berichtet habe müssen nach ca. 6 Monaten gewechselt werden. Aber ihr müsst euch keinen Merkzettel schreiben, denn es gibt auch hierfür eine Anzeige namens Filter Indicator, die einen schon rechtzeitig daran erinnert. Ich habe das bis jetzt nur einmal gemacht und ich muss sagen, es ging sogar recht leicht von der Hand. Wenn wir nun den Filter gewechselt haben, müssen wir ja auch noch die Filterwechselanzeige zurücksetzen. Wir müssen hierfür die Tasten ICE Typ und CHILD Lock gleichzeitig drücken, bis sich ein Farabwechsel der LED einstellt. Fertig.
    ****Hausbar:****

    Die lieben meine Kinder, denn es geht sehr schnell wenn man durst hat. Man muss nicht mal die komplette Tür öffnen. Hier wird dann auch noch Energie gespart, weil keine kalte Luft entweicht.
    ****Kindersicherung:****

    Ich habe früher immer gedacht, warum man wohl eine Kindersicherung braucht für den Kühlschrank. Heute weiß ich es, denn seit mein mittlerer Sohn Elias laufen kann, versucht er auch so ziemlich jeden Schrank zu öffnen, vor allem aber den Kühlschrank, denn da sind ja die leckeren Sachen drin. Außerdem findet er immer die Lampe im Kühlschrank so faszinierend, warum auch immer. Dieser Kühlschrank hat nun eine Kindersicherung, die ein unbeabsichtigtes, bei meinem Sohn dann wohl eher beabsichtigtes, Verstellen der Geräteeinstellungen verhindert.
    ****Die Lautstärke:****

    Welche Lautstärke? Ich höre nichts. Kein Brummen, kein Gluckern. Absolute Stille. Das erwarte ich aber auch bei einem Kühlschrank mit dem Preis.
    ****Die Zuverlässigkeit:****

    Wir haben ihn ja nun erst seit ca. 4 ½ Monaten, und bis jetzt hat er mich noch nicht im Stich gelassen. Alles funktioniert tadellos, und ich kann mich absolut auf ihn verlassen.
    ****Garantie:****

    Sehr wichtig falls mal was kaputt geht.
    Service innerhalb der Garantiezeit:

    Hier hat man nun die Möglichkeit sich an den Home Service zu wenden.
    Service außerhalb der Garantiezeit:
    Auch hier kann man natürlich den Home Service in Anspruch nehmen, aber dann muss man natürlich dafür bezahlen.


    ****Die Bedienungsanleitung:****
    War natürlich im Lieferumfang enthalten, und da der Kühlschrank nach der Lieferung und dem Aufbau erst mal 6 Stunden stehen musste, konnte ich mir die Anleitung, ein DIN A4 Heft, erst mal in Ruhe durchlesen. Sie ist sehr einfach und gut übersichtlich gegliedert. Vor allem aber leicht verständlich, dass sogar ich es verstehe.

    ****Die Reinigung:****
    Auch sehr einfach. Dank des großen Innenraums leicht auszuwischen. Alle Ablagefächer und Glasböden sind ja herausnehmbar, und das mache ich dann auch und wische alles mit einem feuchten Lappen ab. Aber was ich ja noch vergessen habe. Die Innenraum-Beschichtung ist antibakteriell, weil sie Silber Partikel enthält, und somit den Wachstum von Keimen reduziert. Da fühlt man sich doch gleich noch sicherer. Auch der Wasser- und Eisspender lässt sich leicht mit einem feuchten Lappen reinigen. Und noch mal zur Erinnerung: kein Abtauen mehr, Zeit gespart.

    ****Der Hersteller:****
    Samsung Electronics GmbH
    Samsung House

    Am Kronberger Hang 6
    65824 Schwalbach/Ts.
    Deutschland
    E-Mail: hotline@samsung.de
    http://www.samsung.de
    ****Der Preis:****

    Gute Qualität hat ihren Preis, und für diesen Kühlschrank haben wir 1899,00 Euro hingeblättert. Aber das war es mir wert, denn ich habe jetzt endlich Platz und Stauraum für alles Lebensmittel. Tolles Design und modernste Technik, die wir wohl für viele Jahre haben werden, und dann hat sich der Preis schon gelohnt, denn wie oft kauft man sich schon einen Kühlschrank.
    ****Mein Fazit:****

    Ich liebe ihn, denn er erleichtert mein Leben. Viel Platz, alles gut übersichtlich verstaut. Man bekommt den totalen Überblick im Kühlschrank und es entsteht kein Chaos. Meine persönliche Temperatureinstellung für das Kühlfach beträgt +5 Grad und für das Gefrierfach - 18 Grad. Der Stromverbrauch ist für mich in Ordnung und nicht zu hoch.
    Ich habe ihn ja nun nicht in meiner Einbauküche integriert, aber auch das könnte man tun. Man muss nur darauf achten, dass man genug Abstand hat. Links und rechts sollten es mindestens 2 cm sein, hinten 5 cm, und nach oben 10 cm, dadurch kann dann noch mal der Energieverbrauch gesenkt werden. Jetzt im Winter habe ich meine Eiswürfelproduktion eingestellt, denn es ist schon kalt genug draußen, im Sommer läuft sie dann wieder auf Hochtouren und jeder freut sich über seine kalten Getränke. Ich kann den Kühlschrank nur empfehlen, gerade bei einer großen Familie wie unserer.
    Auch und auch die Bilder meiner Kinder hängen nun mit Magneten befestigt am Kühlschrank. Jedes neue Werk meines Sohnes wird sofort aufgehängt.

Samsung RS21FCSM im Vergleich

Hersteller Samsung samsung-electronics-gmbh
Weitere interessante Produkte