Selmer SA 80 III Alt versilbert

Selmer-sa-80-iii-alt-versilbert
ab 4298,00
Bestes Angebot
mit Versand:
Musikhaus Thomann
4298,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 02/2004

Preisvergleich

Selmer Alt-Saxophon Super Action SA80 II
4298,00 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
Selmer - SE-A2L Goldlac SA80 II
4298,00 €¹
Versand frei
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  preiswert
  • Verpackung:  sehr gut
selmer se-a2l goldlac sa80 ii
4641,80 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
Selmer SE-A3B Black III Altsaxophon
5555,00 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Selmer SA 80 III Alt versilbert

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 02/2004
Hersteller Selmer, http://www.selmer.com
conn-selmer-inc
weitere Selmer Saxophone

Tests und Erfahrungsberichte

  • BAKER STREET

    Pro:

    Gute Verarbeitung - guter Klang - solide

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Über lange Jahre hat mich ein Altsaxophon aus dem Hause Selmer begleitet. Vor etwa 8 Jahren habe ich das Instrument für knappe 3.000 Euro bei Selmer in Paris erstanden. Zu der Zeit hatte ich schon 14 Jahre Saxophon Erfahrung hinter mir und ich wollte unbedingt ein Instrument haben, das mir neue Möglichkeiten und Klänge eröffnen würde.

    Schon der Kauf war ein Erlebnis in den schönen Räumen der traditionsreichen Firma Selmer in Paris, deren Gründung auf die Ausrüstung der französischen Militärorchester zurückgeht. Mit viel Begeisterung wurde mir die Fertigung der in Handarbeit hergestellten Saxophone gezeigt und die Produktionsschritte und deren Auswirkung auf den Klang des Instrumentes erklärt.

    Als ich endlich "mein" Saxophon in den Händen hielt, wurde natürlich erst einmal die Verarbeitung genau unter die Lupe genommen. Der sauber verarbeitete Korpus des Selmer 80 III Saxophones ist natürlich schon etwas besonderes. Die Beschichtung besteht aus silber und erlaubt einen klaren Klang, der aber nicht so hochwertig wie der von goldbeschichteten Saxophonen ist.

    Die Auflage auf dem Saxophon ist recht dünn weshalb auch der Klang heller ist als bei anderen Saxophonen. Schon beim ersten Spielen hat mich die schnelle Ansprache des Saxophones begeistert und es mir leicht gemacht mich an das damals "neue" Saxophon zu gewöhnen.

    Und neu war das Saxophon im Jahr 2002 in jedem Falle, denn in diesem Jahr hat Selmer, die noch jetzt den Saxophonmarkt dominierende III-er Serie herausgebracht. Tatsächlich reagiert das Saxophon sehr viel empfindlicher auf das Blasen und auch auf den Zungenschlag beim Spielen als die vorherigen sehr viel schwerfälligeren Saxophone aus der Serie II von Selmer.

    Begeistert hat mich auch über 5 Jahre lang die hervorragend verarbeiteten Klappen, die sich leicht bedienen lassen und so ein dynamisches Spiel ermöglichen. Und natürlich der Klang. Der ist zwar nicht so hochwertig wie bei dem Saxophon das ich heute spiele, ist aber für den anspruchsvollen Hobbybereich durchaus ausreichend und ist meiner Meinung nach den Yamaha Saxophonen um einiges voraus.

    In Paris habe ich 3.200 Euro für das neue Saxophon bezahlt und damit 5 Jahre lang gerne und viel gespielt. Vor 3 Jahren habe ich das Saxophon wegen einer Neuanschaffung für fast 3000 Euro wieder verkauft. Auch hier ist der Name Selmer ein Garant für einen guten Wiederverkaufswert - es lohnt sich also etwas mehr Geld in ein Saxophon zu investieren!

    Die nackten Tatsachen:
    Serie III
    mit handgearbeiteter Jubiläums-Gravur
    Korpus schwarz lackiert
    Klappen Goldlack
    Korpus, Bogen und Schallbecher aus Messing
    Eb- Stimmung
    hoch F#- Klappe
    Lederpolster mit Resonatoren aus Metall
    inkl. Mundstück S 125, Tasche für Zubehör und Light Koffer

    Gespielt habe ich in den fünf Jahren besonders gerne den Song "Baker Street" der ist auf das Selmer Saxophon einfach wie zugeschnitten mit seinen sauberen Tönen und den schnelle Tonfolgen!


    Meine Empfehlung an Selmer für die Schaffung der Serie III bei Saxophonen - es gibt einfach keine besseren auf dem Markt! Das Saxophon verdient eigentlich 5 Sterne - weil ich aber inzwischen ein noch viel besseres von Selmer habe gebe ich nur 4 Sterne, denn es könnte ein wenig voller klingen!

Selmer SA 80 III Alt versilbert im Vergleich

Hersteller Selmer conn-selmer-inc
Weitere interessante Produkte