Tamron 80-210mm f4.5-5.6 Nikon

Tamron-80-210-4-5-5-6
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Preisvergleich



9,09 €
+ 5,95 € Versand
Shop:
Profishop



13,26 €
+ 5,95 € Versand
Shop:
Profishop


14,94 €
+ 5,95 € Versand
Shop:
Profishop


19,37 €
+ 5,95 € Versand
Shop:
Profishop


20,00 €
+ 4,50 € Versand
Shop:
teger04 (eBay)




57,00 €
+ 3,95 € Versand
Shop:
IPC-Computer Deutschland GmbH


60,91 €
+ 13,40 € Versand
Shop:
rokas_photo_video (eBay)


72,16 €
+ 13,12 € Versand
Shop:
grand-de-bazaar (eBay)



Produktbeschreibung

Tamron 80-210mm f4.5-5.6 Nikon

EAN 4960371002910, 4960371002927
gelistet seit 09/2003
Hersteller Tamron, http://www.tamron.eu/de/start.html
tamron-europe-gmbh
weitere Tamron Kameraobjektive

Allgemeine Informationen

Anwendung analoge Kamera
Kameraanschluss Konica / Minolta
Objektivart Zoom-Objektiv

Ausstattung

Autofokus vorhanden
Bildstabilisator nicht vorhanden
Höchste Brennweite 210 Millimeter
Maximale Blende Tele 5,6
Maximale Blende Weitwinkel 4,5
Niedrigste Brennweite 80 Millimeter

Tests und Erfahrungsberichte

  • Wow....für das Geld ein Super Teil...

    Pro:

    sehr gute Gängigkeit beim Zoomen und Fokussieren, immer günstig zu erwerben, 80 - 210 mm Mehrfach - Zoom

    Kontra:

    erreicht eben doch nur fast Markentechnologie, geringe Brillanzverluste

    Empfehlung:

    Ja

    Die Firma TAMRON wurde schon 1950 gegründet. Das innovative an TAMRON ist, das von ihnen hervorgebrachte Objektivwechselsystem, welches es erlaubt einzelne Objektive an eine Reihe von verschiedenen Kameramarken zu adaptieren. Dazu zählen unter anderem Canon, Minolta, Pentax und Nikon. Und das deutlich preisgünstiger. Grund hierfür ist, dass TAMRON die kritischen Komponenten ihrer Produkte selbst herstellt und so gleichbleibende Qualität gewährleistet.

    Natürlich gibt es auch eine Internetpräsenz. Wer also mehr über diese Firma und dessen Produktpalette wissen will: Unter www.tamron.de kann man sich über sämtliche Produkte informieren und anhand einer sehr hilfreichen Suchfunktion, das für den jeweiligen Gebrauch geeignetste Objektiv ermitteln. Ob nun manuell fokussierbare oder Autofokus Spiegelreflexkameras, mit Zoom oder Festbrennweiten. Hier wird man wirklich gut beraten.

    TAMRON Europe GmbH
    Robert-Bosch-Str. 9
    50769 Köln

    [ ? AF 80-210 1:4,5-5,6 ? ]

    Versteht ihr bei solchen Daten auch nur Bahnhof? Und wollt ihr wissen, was sich dahinter verbirgt und worauf ihr beim Objektivkauf achten solltet? Dann hab ich hier ein paar nützliche Tipps für euch.

    AF steht für den Autofokus, d.h. man kann mit dem Objektiv an einer Spiegelreflexkamera per Knopfdruck Objekte automatisch fokussieren. Natürlich lässt sich diese Funktion auch direkt am Objektiv auf M, wie manuell, umstellen. Es macht sicherlich mehr Spaß, wenn man Brennweite und Blende selbst reguliert. Das gibt einem das Fotografenfeeling.

    Die Brennweite wird zwischen der Lage des Filmes in der Kamera und der Hauptebene des Objektives gemessen. Angegeben wird die Brennweite in mm. Die Brennweiten bestimmen, vereinfacht gesagt, den Bildwinkel und damit den Motivausschnitt. Das 50 mm Objektiv entspricht etwa dem natürlichen Augeneindruck. Je länger aber die Brennweite gewählt wird, desto kleiner wird der Aufnahmewinkel. Dieses TAMRON-Objektiv hat eine Brennweite von 80 - 210 mm. Und genau deshalb habe ich es mir als Zweitobjektiv angeschafft. Mein Erstobjektiv kommt zwar aus Motivwahlgründen häufiger zum Einsatz und hat eine Brennweite von 28 – 80 mm, aber mit 210 mm bin ich natürlich in der Lage selbst aus 10 m Entfernung gute Profilaufnahmen zu machen. Damit rechnen meine „Opfer“ meist gar nicht und so werden diese Aufnahmen meist spontaner und schöner. Die Menschen fühlen sich aus der Ferne fotografiert einfach unbeobachteter. Ich empfehle euch also die Anschaffung von zwei Objektiven, die sich in der Brennweite ergänzen, so wie meine beiden. Mehr als 210 mm sind meiner Meinung nach für einen Hobbyfotografen nicht notwendig.

    Dieses TAMRON-Objektiv hat eine Lichtstärke von 4,5 - 5,6. Als Lichtstärke bezeichnet man bei einem Objektiv die maximale Blendenöffnung, also die größtmögliche Blende. Große Lichtstärken werden vor allem bei ungünstigen Lichtverhältnissen wie in Innenräume ohne Blitz, in der Dämmerung, bei Aktionsaufnahmen und so weiter benötigt. Mit kleiner werdender Blendenöffnung vergrößert sich der Schärfebereich zusehends. Dieses Objektiv hat mit 7 Blendenlamellen bei dem Wert 22 seine kleinste Blende.

    Mit diesem Wechselzoomobjektiv hat man die Möglichkeit bei gleichbleibendem Aufnahmeabstand den Bildwinkel stufenlos von 30° bis 12° zu verkleinern oder zu vergrößern. Die Naheinstellgrenze liegt bei 1,50 m. Demzufolge sollte man mit der Kamera nicht näher an ein Objekt herangehen, um ein scharfes Ergebnis zu erzielen. Aber natürlich sind mit den großen Brennweiten des Objektives schon ab 1,50 m fantastische Nahaufnahmen möglich.

    Das Gewicht von 281 g und die Baulänge von 97,5 mm sind entscheidend für das wackellose Halten des Objektives. Es ist schon ein ganz schöner Brocken mit einem Gesamtdurchmesser von etwa 7 cm, den man unbedingt mit einer Hand abstützen sollte. Im ausgefahrenen Zustand erreicht das Objektiv eine Länge von 175 mm, also fast schon Fußballfotografenstatus *ggg*


    -------------------------
    was für ein Zoom

    Das 80-210 mm Mehrfach-Zoom verbindet Flexibilität mit hoher optischer und mechanischer Leistung. Es ist ein preisgünstiges und kompaktes Telezoom, das besonders in den Bereichen Porträt-, Sport, Action,- und Reisefotografie brillante und scharfe Bilder liefert. Egal ob nah oder fern, die Bilder sind stets gestochen scharf und überzeugen mich immer wieder.

    Dieses Objektiv ist die optimale Ergänzung zu einem Objektiv mit 28-80mm Brennweite, so wie es mein Original-Canon-Objektiv ist. Ich finde es klasse beide Objektive zu haben, da man diese recht schnell wechseln kann und somit immer das beste Ergebnis erzielt. So muss ich keine Abstriche machen, wenn ich mal ein Detail ganz aus der Ferne heranzoomen will.

    Als Zoom oder Zoom-Objektiv bezeichnet man Objektive mit veränderlicher Brennweite. Dies hat den Vorteil, dass der Bildausschnitt verändert werden kann, ohne den Standort zu wechseln. Zoom-Objektive sind aus der Fotowelt heutzutage nicht mehr wegzudenken. TAMRON hat durch beständige Forschung und Entwicklung Abbildungsleistungen erreicht die denen von Festbrennweiten nahe kommen.

    Der Zoom-Lock Mechanismus ist ein von TAMRON entwickeltes, äußerst nützliches Feature, das ich als Nutzerin von Wechselobjektiven sehr zu schätzen weiß. Er hält Zoom Objektive beim Gehen im eingefahrenen Zustand.


    ---------------------------
    Abbildungsleistung

    Erstaunlich ausgewogene Leistungen liefert dieses TAMRON-Objektiv bei allen Brennweiten und Blenden von der Bildmitte bis zum Rand. Wie bereits erwähnt, bin ich mit meinen Fotos stets zufrieden. Geringe Brillanzverluste treten lediglich bei 28 mm am Bildrand sowie bei 210 mm und offener Blende über das gesamte Bildfeld auf.
    ----------------
    Fassung

    Dieses schwarze Objektiv hat eine gute bis sehr gute Kunststofffassung und eine extrem kompakte Bauweise mit sehr guter Gängigkeit beim Zoomen und Fokussieren. Es ist also nicht nur sehr robust, sondern lässt sich auch gut Reinigen. Um lange Spaß damit zu haben, solltet ihr das auch ab und an tun. Wer sich damit nicht so auskennt, sollte das lieber den Profis überlassen.


    ---------------------------------
    Preis und Lieferumfang

    Bei Amazon ist dieses TAMRON-Objektiv derzeit für 109 Euro erhältlich. Das fand ich schon etwas verwunderlich, da ich vor gut 6 Jahren meines Erachtens nach nur 199 DM ausgegeben habe. Natürlich freute es mich aber auch zu sehen, dass es scheinbar bei diesen Objektiven keinen Preisverfall gibt. Das zeigt mir, dass die Objektive immer noch technisch aktuell und qualitativ gut sein müssen.

    Sehr positiv zu erwähnen ist natürlich die im Lieferumfang enthaltene Sonnenblende. Sie ist sehr praktisch, einfach und vor allem schnell montiert und hält sogar im Winter die Schneeflocken ab. Kommt also bei mir recht häufig zum Einsatz.


    ------------------------------------------------------------------
    glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende

    Das Angebot an Objektiven hat mittlerweile unüberschaubare Dimensionen erreicht und ich hoffe, dass ich euch mit meinem Bericht einen kleinen Einblick in diese recht komplizierte Welt verschaffen konnte. Mich persönlich hat die Qualität dieser Markentechnologie von der Firma TAMRON überzeugt.