Landmann Säulengrill

Landmann-saeulengrill
ab 34,60
Auf yopi.de gelistet seit 12/2014

28 Preise im Preisvergleich





Tepro Holzkohlen Trichtergrill Vista, Silber 36,18 €
+ Versand
Shop:
Amazon

Activa Edelstahl-Säulengrill Bavaria Holzkohlegrill Grill BBQ Standgrill 36,50 €
Kostenloser Versand
Shop:
baustoffwilli (eBay)

Edelstahl-Säulengrill 36,95 €
+ 5,95 € Versand
Shop:
tpsonderposten (eBay)

Kynast Säulengrill Edelstahl Family Star 39,90 €
Kostenloser Versand
Shop:
heibospiegelau (eBay)


Abdeckhaube rund, BxL 60x90 cm 43,84 €
Kostenloser Versand
Shop:
Rakuten.de

Activa Trichtergrill "Erfurt", Silber 44,65 €
+ Versand
Shop:
Amazon

Activa Edelstahl-Säulengrill Bavaria 44,66 €
+ 6,90 € Versand
Shop:
Rakuten.de



Säulengrill Trichtergrill Standgrill Holzkohle Edelstahl Gartengrill BBQ Grill 49,95 €
Kostenloser Versand
Shop:
gartenmoebel.discount (eBay)



Grillchef BBQ 11282 Trichtergrill Inox 49,99 €
+ Versand
Shop:
Amazon

El Fuego Holzkohlegrill Austin, silber 49,99 €
+ Versand
Shop:
Amazon

Abdeckhaube rund, BxL 80x100 cm 51,10 €
Kostenloser Versand
Shop:
Rakuten.de




Activa Edelstahl-Säulengrill Pisa 65,06 €
+ 6,90 € Versand
Shop:
Rakuten.de

Activa Säulengrill "Pisa", Silber 65,30 €
+ Versand
Shop:
Amazon

Säulengrill Edelstahl 75,75 €
Kostenloser Versand
Shop:
Personalisierte Welt


BBQ Grill Saeulengrill Standgrill Kohlegrill Barbeque mit 2 Raedern 110,37 €
Kostenloser Versand
Shop:
Rakuten.de

Steba VG 359 BIG BBQ Säulengrill m.Windschutzhaube, 063500 162,45 €
+ 6,90 € Versand
Shop:
Rakuten.de

Produktbeschreibung

Landmann Säulengrill

EAN 4260180478723
gelistet seit 12/2014
Hersteller Landmann, http://www.landmann.de/
landmann
weitere Landmann Grills

Allgemeine Informationen

Bauart Säulengrill

Pro & Kontra

Vorteile

  • Einfaches Bedienen, gute Grillergebnisse

Nachteile / Kritik

  • Der Rost zieht Fett förmlich an

Tests und Erfahrungsberichte

  • Wenn das Wasser im Mund zusammenläuft

    • Design:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  gut
    • Funktionalität:  gut
    • Qualität des Endergebnisses:  gut
    • Reinigung:  einfach
    • Bedienungsanleitung:  gut

    Pro:

    Einfaches Bedienen, gute Grillergebnisse

    Kontra:

    Der Rost zieht Fett förmlich an

    Empfehlung:

    Ja

    Der Kauf

    Fündig wurde ich im Toom-Baumarkt, wo ich eigentlich nach etwas ganz anderem suchte. Als ich aber diesen Grill sah, der zudem preislich etwas herabgesetzt war (der Sommer geht nun mal schon seinem Ende entgegen), musste ich zugreifen. An der Kasse ließ ich dafür 39,95 Euro, womit das Landmann-Produkt der mittleren Preisklasse zugeordnet werden kann.

    Das Aussehen

    Verpackt ist der Grill in einem großen Pappkarton, in dem sich alle nochmals in Papier eingehüllte Einzelteile sowie eine Montags- und Betriebsanleitung finden. Der Grill selbst steht auf einem runden Fuß, über dem eine 84 Zentimeter hohe quaderförmige Säule nach oben führt, wo dann die eigentliche Grillschale mit einem Durchmesser von 61 Zentimetern zu finden ist. Wenn alles richtig aufgebaut ist, dann umgibt ein gutes Drittel dieser Schale ein Windschutz, zudem liegt natürlich der Grillrost mit zwei Holz-Handgriffen auf der Schale. Die Säule hat eine Belüftungs-Regelung sowie eine Schublade, in der Asche gesammelt wird. Der gesamte Grill wiegt 7 Kilogramm.

    Der Hersteller

    Landmann GmbH & Co. Handels-KG, Am Binnenfeld 3-5, D-27711 Osterholz-Scharmbeck, Internet: www.landmann.com.

    Das sagt der Hersteller

    Das Unternehmen Landmann stellt die Vorteile seines Produkts so heraus:
    Edelstahlausführung für eine langjährige Nutzung
    Verchromter Grillrost mit zwei Holzgriffen für eine schnelle und sichere Höhen­verstellung
    Bequeme und schnelle Reinigung des Gerätes durch den herausnehmbaren Ascheauffangbehälter
    Für eine optimale Temperatur des Grillguts dient die regelbare Luftzufuhrsteuerung

    Meine Meinung

    Sohnemann schaut sich beim Aufbau irgendwelcher Geräte niemals die Montageanleitung an. Er war aber der Meinung, mir helfen zu müssen, was konkret bedeutete, dass er zusammenbaute und ich mit der Anleitung daneben stand. Aber irgendwie hatte er ja recht: Die nur aus Zeichnungen bestehende Hilfe wird nicht wirklich benötigt, eigentlich erklärt sich der Aufbau des Grills von ganz allein. Und dieser Aufbau dauerte nicht lange - maximal waren das 15 Minuten. Das war gut so, denn wir alle waren bei bestem Wetter ein wenig hungrig und freuten uns schon auf das gegrillte Fleisch und den dazu gehörenden Duft.

    Im Betrieb erwies sich der Landmann-Grill als wirklich sehr gut. Zunächst hat die Grillschale eine gute Höhe, um daran arbeiten zu können, wobei der Rost durch Einhaken in den Windschutz auf vier verschiedene Höhen gestellt werden kann. Schnell wurde Holzkohle in die Grillschale gelegt, dazu Anzünder. Dann drehte ich noch die Belüftung in der Säule auf, damit auch ausreichend Luft an das entstehende Feuer kommen sollte. Und siehe da: Alles klappte perfekt, bald schon glühte die Holzkohle und des Mannes liebste Sommer-Beschäftigung durfte beginnen, wobei bei uns traditionell zunächst Bratwürste gegrillt werden. Und da ist es meiner Meinung nach besonders wichtig, dass die schonend und nicht zu schnell geröstet werden, weil sie anderenfalls innen roh und außen schwarz sind. Der Rost wurde also auf die zweithöchste Stufe gelegt, das Garen der Fleischerei-Produkte begann und war dank der gut glühenden Holzkohle auch bald schon wieder beendet. Wir ließen es uns schmecken! Als nächstes übrigens kamen so genannte Grillfackeln auf den Rost, die einen recht hohen Fettanteil haben - die wurden entsprechend auf der untersten Stufe zubereitet, weil sie dünn sind und einfach nur schnell zubereitet werden müssen. Auch das gelang bestens.

    Bald waren alle gesättigt, und das erste Grillerlebnis mit dem neuen Gerät darf als gelungen bezeichnet werden. Allerdings folgte dann ja noch eine Beschäftigung, die viele Männer dann doch lieber der holden Weiblichkeit überlassen, was allerdings in diesem Fall nicht möglich war: Es dreht sich um das Reinigen des Grills. Natürlich wurde zunächst die Schublade an der Säule geöffnet und ganz herausgezogen, damit die herabgefallene Asche entsorgt werden konnte. Aber leider ist es damit nicht getan, denn auch in der Grillschale befanden sich noch Holzkohlereste, die nach dem totalen Abkühlen entsorgt werden mussten, wobei mri Handfeger und Kehrblech dabei gute Dienste leisteten. Dort, wo der Grill selbst etwas Dreck von der Holzkohle oder auch vom Fett des Grillgutes abbekommen hatte, wurde ein Lappen mit etwas Spülmittel eingesetzt - das reichte völlig aus. Lediglich das Reinigen des Grillrostes erwies sich als Qual, was wir aber wohl uns selbst zuzuschreiben haben, denn auch die Grillfackeln waren direkt, also ohne Grillschalen darunter, auf den Rost gegeben worden. Und so hatte dessen Gestände gern einige Fleischreste für sich behalten, was für mich bedeutete, dass ich denen mit einem Topfschwamm näher rücken musste. Aber auch diese Aufgabe wurde letztlich erfolgreich absolviert.

    In der Summe habe ich nach mehrmaligen Grillen - dieser Sommer erlaubt es ja! - nichts Negatives an meiner Neuanschaffung feststellen müssen. Die Grillhöhe und die Standfestigkeit des Geräts sind für mich ziemlich optimal, die Grillergebnisse sind phantastisch, wobei sowohl die Belüftung als auch der Windschutz ihren Teil dazu beitragen, dass die Holzkohle gleichmäßig verbrannt wird. Auch das Verstellen des Grillrostes, auf den übrigens eine ganze Menge Fleisch passt, erwies sich als denkbar einfach, denn auch als das während des Grillens selbst notwendig erschien und Fleich auf dem Rost lag, war das dank der beiden stabilen Holzgriffe problemlos möglich. Letztlich ist dank der Edelstahl-Ausführung auch die Reinigung des Geräts recht einfach, wobei ich allerdings festgestellt habe, dass nach dem Grillen mehr Abfall in der Grillschale verbleibt als durch die Säule hindurch in die kleine Asche-Schublade rutscht - die Holzkohle verbrennt eben in den seltensten Fällen komplett.

    In der Summe also bin ich mit meinem Kauf hoch zufrieden und der Meinung, dass der Landmann Säulengrill ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bietet. Übrigens litt das Edelstahlgehäuse auch nicht darunter, dass der Grill zwischendurch im Garten vergessen wurde und so Bekanntschaft mit viel durch ein Gewitter bedingte Feuchtigkeit machte.

Landmann Säulengrill im Vergleich

Hersteller Landmann landmann
Weitere interessante Produkte