Amoklauf in Erfurt Testberichte

No-product-image
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Tests und Erfahrungsberichte

  • Kommt der Tod von den CDs? Oder aus den Trachtenvereinen?

    Pro:

    Die Bewertung ist natürlich ohne Aussage

    Kontra:

    Diese hier auch

    Empfehlung:

    Nein

    Ich versuche mir die Situation live vorzustellen. Statt meiner Frau, die von der Arbeit nach Hause kommt, oder meiner Tochter, die von der Schule zurückkehrt, stehen zwei Polizisten vor der Tür. Mit derart betretenen Gesichtern, dass man sofort Bescheid weiß und nur noch fragen muß: "Wie ist es passiert?"

    Ohne dass dieses Situation für mich Realität wäre - sie ist grauenvoll. Dazu muß man noch nicht einmal die Leichen der Erschossenen gesehen haben. Jemanden, den man liebt, zu verlieren, ist viel schmerzhafter.

    Kaum ist der erste Schock überwunden - nicht für die Betroffenen, sondern für alle zwischen Holstein und Bayern, fliegen die ersten Fragen durch den Raum. Wie

    Kommentare & Bewertungen

    • Skydancer01

      Skydancer01, 05.05.2002, 21:28 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Wir haben das Thema auch stundenlang in der Schule besprochen... macht schon nachdenklich, das Ganze.

    • Rena50

      Rena50, 01.05.2002, 01:59 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ein Artikel, der zum Nachdenken anregt. Gerade heute bekam ich von Neckermann ein News-letter mit dem Aufruf, sich in eine Kondolenzliste einzutragen. Als ich auf den Link klickte erschien ein kleines Feld, mit einem weiteren Link zur Kondolenzliste und da

    • suppengirl

      suppengirl, 01.05.2002, 01:57 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich bin selbst Lehrerin, zwar "nur" an einer Grundschule, aber trotzdem ist mein Beruf für mich seit Freitag um einen Aspekt "reicher". Wenn es möglich ist, solchen Hass in einem 19järigen Schüler zu erzeugen, wieso

    • McBommels

      McBommels, 01.05.2002, 01:49 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr schöner Artikel!! Gefällt mir - interessante Aspekte; hat zurecht sehr nützlich verdient!

  • Sind die neuen Gesetze sinnvoll???

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Ich hab eingesehen wie schlecht der Beitrag ist, bitte nicht mehr bewerten!!!!!!!!!!

    Spätestens seit Erfurt ist der Ruf nach neuen Waffengesetzen wieder in aller Munde. Doch können durch strengere Waffengesetze wirklich solche Amokläufe verhindert werden?
    Wenn wenn ein junger Mensch wirklich verzweifelt ist, und seinem und dem Leben anderer Menschen ein ende setzen will, dann ist er dabei nicht auf eine Pistole angewiesen. Diese wäre zwar eines jeden erste wahl, aber wenn keine Möglichkeit an eine Pistole zu kommen gegeben ist, dann tut es dem Täter ein einfaches überall erhältliches Messer genauso.
    Ich denke also nicht, das die neuen Waffengesetze wirklich zu etwas
  • Die Gewalt hinter den Bildern

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Der Amoklauf eines 19 Jahre alten,ehemaligen Schülers am 26.April 2002 im Gutenberg-Gymnasium in Erfurt rückt ein Thema in den Blickpunkt:wie ist es um den Gewaltpegel in unserer Gesellschaft bestellt? Und:Was ist dagegen zu tun?

    Solche Bilder kannten wir bisher z.B.:aus Amerika.1999 töteten zwei 17 und 18 Jahre alte Jugendliche in Littleton/Colorado 13 Menschen und nahmen sich das Leben.Die Täter hatten bestimmte Verhaltensweisen in Computerspielen mit Gewaltbezug geübt.
    Oder aus Spanien,wo ein jugendlicher seine Familie mit einem Schwert köpfte-einen Videospiel sehr ähnlich.

    Auch der Täter von Erfurt besaß laut Polizei viele Videos und Computerspiele,deren

    Kommentare & Bewertungen

    • anonym

      anonym, 06.06.2002, 14:24 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      präzise Schuldaufarbeitung. Tatsächlich werden Medienpädagogen immer gefragter - und notwendiger! Gruß, nosianai

    • blauersafir

      blauersafir, 03.06.2002, 10:52 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich finde das sind ausnahmen, denn wenn jeder amokläufer würde, dann würden e viel mehr gewalt geben, überleg mal wie viele computerspieler es gibt...gruss blauersafir

  • Erfurt im Mittelpunkt der Medien

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Heute will ich auch mal darüber schreiben, was ich von der Sache halte, was in Erfurt passiert ist. Ich kann nicht versprechen, dass mein Beitrag total anders ist als die anderen, aber man kann ja trotzdem mal lesen.

    / ^ / ^ / ^ / ^ / ^ / ^ / ^ / ^ / ^ / ^ /

    Ich denke, was in Erfurt passiert ist, weiss mittlerweile jeder, deswegen fass ich es noch mal ganz kurz zusammen:
    Also am Freitag hatte sich ein damaliger Schüler der Schule aufgemacht um sich an den Lehrern, die für seinen Schulverweis zuständig waren, zu töten. Insgesamt gab es 16 Tote und er selbst. Alle Schüler des Gutenberg-Gymnasiums stehen sicherlich noch unter Schock und gedenken ihren Lehrern und
  • Sicher schrecklich aber überraschend????

    Pro:

    keins

    Kontra:

    keins

    Empfehlung:

    Nein

    Zuerst laßt mich den Familien der Opfer ausdrücklich mein Mitleid und meine Trauer aussprechen - jeder von uns hat sicher mit Schrecken die Geschehnisse in Erfurt versucht zu verarbeiten.
    Es ist schrecklich , nicht nur für die Opfer und ihre Familien - aber kommt solch ein Ereignis überraschend?

    Sicher ist es eines der erschreckentsten Ereignisse in der Geschichte der Bundesrepublik , aber laßt mich dieses Ereignis bitte mal aus einer anderen Sicht betrachten und bewerten:

    Ich war 15 Jahre lang Jugendsozialarbeiter , habe in diesem Job mit Jugendlichen und Kindern gearbeitet ,die zu den sozial Schwachen gehörten und mit Sicherheit eine menge Probleme hatten,

    Kommentare & Bewertungen

    • suppengirl

      suppengirl, 01.05.2002, 12:33 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Jaja, die Medien... Wie sagte doch vorgestern ein Schüler der Gutenberg-Schule in einem Statement an die Medien gerichtet: Ihr ward Scheiße!

  • Verroht unsere Gesellschaft immer mehr

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo Leute

    Update: Es geht hier nicht darum, den ganzen Tatablauf noch mal nachzuplappern, wie es ein User gefordert hat, sondern um meine Meinung ob und wie man soetwas verarbeiten kann.EndeUpate

    Verroht unsere Gesellschaft immer mehr? Diese Frage haben sich sicher schon viele Leute nach dieser Wahnsinnstat gestellt. Und eine gannze Reihe Beiträge in vielen Medien geht in die gleiche Richtung, der ich mich auch anschließe.

    Umso mehr wird diese Meinung gestützt, dass es doch nicht jetzt ein "Künstler" fertiggebracht hat, und das Porträt dieses Mörders an eine Wand des Erfurter Klinikums zu sprayen. Eine sehr zweifelhafte Methode, das Geschehen aufzuarbeiten.

    Kommentare & Bewertungen

    • Andreas68

      Andreas68, 07.06.2002, 16:02 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Die zersplitterte Gesellschaft ist nicht mehr fähigt zur Liebe, weil einer nichts mehr mit dem anderen zu tun hat. Der Turbokapitalismus fördert die Vereinzelung bei Zugehörigkeit zur amorphen Masse der Gleichgeschalteten. Hierin mag eine ti

    • Peter16jh

      Peter16jh, 05.06.2002, 12:04 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Leider schreibst du viel zu wenig Über den Amoklauf selbst! chau doch mal, was andere so darüber schreiben können!

  • So nicht, meine Herren!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Ich gebe zu, daß der Gedanke des Amoklaufes sehr erschütternd ist. Der Gedanke, daß unschuldige Menschen, die teilweise ihr Leben noch vor sich hatten, sterben mußten. Ohne jede Warnung, ohne sich von ihren Mitmenschen verabschieden zu können, den Schock in den Gliedern spürend, der Sekundenbruchteile später in den sowohl physischen, als auch in den Schmerz der Gewißheit, ein grausames Oper des Schicksals geworden zu sein, übergeht.
    Aber wie schön und bequem kann das Politiker-Leben doch sein. Da rennt ein wahnsinniger 19jähriger, der aufgrund einer kindischen gefälschten Krankmeldung von der Schule gemobbt wurde mit Schußwaffen durch etliche Lehrer und Schüler hindurch und nimmt sich

    Kommentare & Bewertungen

    • sam0815

      sam0815, 31.05.2002, 20:47 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich bin auch sehr nachdenklich geworden.. Gruss Sam

    • biker

      biker, 13.05.2002, 23:40 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      manchmal hilft reden, reden

    • anonym

      anonym, 13.05.2002, 22:41 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      hübsche These, gefällt nicht jedem, wie man sieht... Gruß, nosianai

    • Lachesis

      Lachesis, 13.05.2002, 00:08 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Du magst ja recht packend schreiben, aber der Text in sich gibt keinen Sinn. Erst klingt es als wolltest Du die Politiker beschuldigen, dann die Medien... nur um darauf zu kommen, dass da gar niemand dran schuld ist?! Ich glaube Du bist es, der es sich hie

  • Meine Gedanken und Gefühle dazu...

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Lieber yopi-Leser(innen),

    wer jetzt denkt er findet hier einen Bericht über das Warum und was man nun in Deutschland ändern sollte, der darf gleich wegklicken. Ich möchte nur meine Gedanken und Empfindungen zu diesem traurigem Ereignis mitteilen, da ich nur etwa 20 Kilometer von Erfurt weg wohne und dadurch sicher vieles intensiver erlebt habe.

    Freitag 11.30 Uhr

    Im Radio kommen bei den Nachrichten die ersten Meldungen zum Thema Amoklauf in einer Erfurter Schule. Mein erster Gedanke dabei: Hoffentlich ist niemand dabei den ich persönlich kenne. Dieses war mein einzigster Wunsch in diesem Moment.

    Später dann, gegen 15 Uhr, dann im Internet nach

    Kommentare & Bewertungen

    • Jakini

      Jakini, 30.04.2002, 18:29 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Egal, ob man über Mutmaßungen oder seine Gefühle zu dieser Sache schreibt, entscheident ist, wie geschrieben wurde. Du hast deine Gefühle sehr offen beschrieben und das war mehr als sehr nützlich. Gruß Anja

  • Ist die Gesellschaft noch zu retten

    Pro:

    Vielleicht dieses zum nachdenken nehmen.

    Kontra:

    Wie immer traurig und entsetlich für die Angehöriegen und beteiligten

    Empfehlung:

    Nein

    Gutenberg-Gymnasium, Erfurt:
    --------------------------------------------

    Der 19-jährige Robert S. betritt mit einer Handfeuerwaffe und einer Pumpgun bewaffnet den Gebäudekomplex. Um 11:05Uhr alarmiert der Hausmeister des Gymnasiums die Polizei. 2 Polizisten erreichen den Tatort und versuchen die Situation zu erörtern, woraufhin einer von den beiden ums Leben kommt. Ein Sonderkommando wird gerufen und es gelingt der Gruppe, in das Gebäude vorzudringen: überall blutverschmierte Wände und weitere 15 Leichen, darunter 9 Lehrer, 3 Lehrerinnen, eine Sekretärin und 2 Schüler. Als das Sonderkommando Robert S. entdeckt, erschießt er sich.
    Resümee: 17 Leichen, über 180

    Kommentare & Bewertungen

    • blauersafir

      blauersafir, 31.05.2002, 12:48 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich glaube nicht das es an den Computerspielen liegt, denn wenn würden es viel mehr Amokläufe geben,es ist ja nicht der einzigste der diese Spiele spielt, sie sollten die Waffengesetzte verstärken, oder ist es normal, das man mit 13-14 Jahre

  • Und Warum?????

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Liebe yopi-community,

    auch ich kann nur meine Betroffenheit und Trauer über den Anschlag am Erfurter Gutenberg-Gymnasium ausdrücken.

    Ich möchte hier über die möglichen Ursachen dieser Wahnsinnstat schreiben. Wir haben in den vorrangegangenen Schultagen über den Amoklauf, was ja im eigentlichen Sinne keiner ist, da er geplant war, gesprochen. Und dabei ist herausgekommen, dass nicht unbedingt das am gleichen Tag verstärkte Waffengesetz(wenn jemand Schusswaffen benötigt, kann er sich diese auch auf anderen Wege holen), und auch die gewaltverheerlichenden Computerspiele etc, schuld sind. Sondern viel mehr die äußeren Umstände, denn der Täter hat 13 Jahre in der Schule