Bundestagswahl Testberichte

No-product-image
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Tests und Erfahrungsberichte

  • Alternativen sind Mangelware!

    Pro:

    Wahl der Mittel

    Kontra:

    Gleiches Endergebnis

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo Community!

    Um eines gleich vorweg zu nehmen : ich rechne mich dem bürgerlichen Wahllager zu und pendle in meiner Wählergunst zwischen F.D.P. und CDU. Warum ich das sage? Nun ich denke jeder der einen Beitrag hierzu veröffentlicht ist in gewisser Weise parteilich vorbelastet und es ist nur gerecht, dies gleich klarzustellen. Vielleicht werden dann einige Äußerungen des Beitrages deutlicher.

    Nun zum Thema : Im Herbst steht also wieder ein Wahltermin an. Die ersten Ausläufer des Wahlkampfes sind erschienen und wie immer fragt man sich, wen man wohl wählen soll. Strategisch werden sich alle großen Partein wohlauf die neuen Bundesländer konzentrieren, da dort die

    Kommentare & Bewertungen

    • kenam

      kenam, 31.05.2002, 01:44 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Innerhalb der EU hat sich das rotgrüne Deutschland ja nicht gerade profiliert - die Wirtschaftsdaten sind weit unterm Schnitt, die Ministerriege skandalgeschüttelt und die Außenpolitik ist mäßig. Mal sehen, was nach der Wahl wird

    • skorpion99

      skorpion99, 02.03.2002, 13:12 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Die Wahlen sind nach meiner Meinung schon entschieden, denn den größten Fehler hat die Opposition mit der Wahl ihres Kanzlerkandidaten fabriziert, weil sie einerseits die von Dir richtiger Weise erwähnten Wendehälse vor den Kopf gesto&

    • new_siveritas

      new_siveritas, 01.03.2002, 12:21 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Gleiches Endergebnis? Naja, ich möchte nicht wissen, wie die Menschenrechtssituation für Menschen ohne deutschen Paß unter einer Regierung Stoiber aussieht...

    • Knutschbaer

      Knutschbaer, 01.03.2002, 11:48 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Du hast doch eine Wahl: Nicht wählen gehen! Du hast ein ziemlich "schweres" Thema gewählt, zu dem man mit Sicherheit mehr sagen kann und sollte. Da Du dich sehr knapp gehalten hast "nur" ein nützlich. Etwas mehr wäre

  • Henker´s Wahlzeit

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Wenn ich an die Bundestagswahl im Herbste denke wirde es mir mal wieder flau im Magen, denn ich kann beim besten Willen nicht sagen, was ich denn wählen soll, geschweige denn wählen werde.

    Wir haben für Sie:


    Edmund Stoiber, bayrischer Ministerpräsident

    Jo Mei. Was sollen wir deutschen denn mit einem Kanzler, der englisch mit einem bayrischen Akzent spricht? Auf der anderen Seite denke ich, nach dem was in der Welt so alles abgeht, braucht man mal wieder was über das man lachen kann. Aber muss es denn unser Kanzler sein? Ein bayrisches Urvieh an der Spitze Deutschlands? Ich will ja gar nicht abstreiten, das Stoiber ein gute Politik machen könnte und ich

    Kommentare & Bewertungen

    • veleks

      veleks, 17.06.2002, 20:06 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Wenn du dich nicht entscheiden kannst wähle die Alternative: FDP

    • Spoxx

      Spoxx, 06.04.2002, 18:46 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Was besser wird? Alles, weil Schröder es geschafft hat wirklich alles falsch zumachen, das hat noch nichtmal Kohl in seinen 16 Jahren geswchafft...

    • borni

      borni, 26.03.2002, 14:43 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Bayrisches Englisch - na und ? Welcher Deutscher kann schon akzentfrei Englisch sprechen ? Vielleicht brauchen wir aber gerade mal wieder einen Kanzler, der sich traut, Englisch auch mal mit bayrischem Akzent zu sprechen

    • anonym

      anonym, 15.03.2002, 11:54 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Fataler Zufall 98: Spenden der CDU bekannt geworden. Alle dachten: böse CDU, und das hatten wir nun die letzten 4 Jahre davon, das sowas ausgeschlachted wurde! Im Jahre 2002 nun ist die SPD dran. Jetzt wird es wohl auch dem letzten klar werden, dass s

  • Mein lieber Weihnachtsmann.....

    Pro:

    schaun wir mal

    Kontra:

    Steuererhöhung

    Empfehlung:

    Nein

    ...äh, öhm, Herr Bundeskanzler meinte ich. Ich wünsche mir von dir ganz viel Arbeit für alle unsere Jungs und Mädels, soweit sie denn auch arbeiten möchten. Dann wünsche ich mir ein bisschen mehr Kindergeld, aber keines, was mir das Sozialamt dann als Einkommen wieder abzieht. Ich wünsche mir mehr Lehrer für meine Kinder, damit das mit dem Bildungsnotstand endlich aufhört. Kann ja nicht sein, dass da ständig Stunden ausfallen. Das würde ja dann auch die Arbeitslosigkeit senken. Haben wir ja mittlerweile auch schon Langzeitarbeitslose Pennäler. Nicht Penner, das ist was anderes.


    Ach lieber Herr Schröder und dann wünsche ich mir, dass die Krankenkassen wieder mehr zahlen auch
  • Wenn heute Bundestagswahl wäre, ...

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    ... was würde dann für ein Wahlergebnis herauskommen?

    Diese und noch etliche andere Fragen stellen sich zur Zeit viele politisch interessierte Menschen in Deutschland. Ein gutes Bild von der Meinung, die zur Zeit vorherrscht bekommen wir sicherlich in einigen Tagen, denn am Sonntag (21.04.) ist hier in Sachsen-Anhalt Landtagswahl. Der Endspurt war heute mit dem Besuch von Schröder, in den letzten Tagen waren alle politischen "Größen" der Bundesrepublik in Magdeburg. Manche machten es auf ihre eigene Art, die anderen lieber auf die konservative Art und Weise.
    So war zum Beispiel unser Außenminister Joschka Fischer zur Abschlusskundgebung im Cinemaxx, da hat er nicht nur eine
  • SPD oder CDU, oder vielleich doch was anderes?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Hi Leute,

    ich muß hier einfach mal was los werden. Mir geht bei diesem Wahlkampf etwas mächtig auf die Nerven. Es heißt immer nur Stoiber gegen Schröder.
    Aber mal ehrlich, darum geht es doch nur in einem kleinen Anteil. Es geht doch viel mehr um die Frage CDU oder SPD. Wer seine Stimme einer dieser Parteien schenkt, muß nicht nur mit Stoiber oder Schröder leben, sondern auch mit seinen Ministern und Abgeordneten.
    Also wer seine Stimme der SPD gibt, will natürlich, daß Schröder Kanzler bleibt. Doch dann muß er auch überzeugt sein, daß Politiker wie Struck, Eichel, Schilly usw. in ihren Ämtern auch die besseren sind.
    Wer dagegen auf die CDU baut, wird Stoiber an der