Lutz Chicken Nuggets Testberichte

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Geruch:  gut
  • Streichfähigkeit:  sehr schlecht

Pro & Kontra

Vorteile

  • frisches, lockeres und vor allem weißes Fleisch

Nachteile / Kritik

  • kenn ich nicht

Tests und Erfahrungsberichte

  • Mc Donnalds oder lieber zu Hause essen ? ( Ist billiger ! )

    • Geschmack:  sehr gut
    • Geruch:  gut
    • Streichfähigkeit:  sehr schlecht
    • Kaufanreiz:  Zufall

    Pro:

    frisches, lockeres und vor allem weißes Fleisch

    Kontra:

    kenn ich nicht

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo an alle,

    Heute möchte ich Euch über die Chicken Nuggets von Lutz berichten, welche ich heute aufgrund des günstigen Preises von ca. 1,49 Euro (ich hebe leider keine Kassenzettel auf ! )für 250 g ( was etwa 14 Nuggets, wenigstens bei mir, pro Schale entspricht) im Penny Makt gekauft habe.

    Inhalt / Zutaten / Nährwert :
    ************************

    Die Packung ist mit 250 g leckerster Nuggets gefüllt.
    Die Zutaten sind: Hähnchenfleisch ( 80 % ! ), Panade ( Wasser, Weizenmehl, Maismehl, modifizierte Stärke, Backtriebmittel, Natriumdiphosphat, Gewürze ), pflanzliches Öl und jodiertes Speisesalz.
    Der angegebene Nährwert bezieht sich auf 100 g
  • Was ist das denn ?

    Pro:

    nix

    Kontra:

    viel

    Empfehlung:

    Ja

    …∞… Vorwort: …∞…

    Ich bin ein Freund der schnellen Küche und greife daher schon mal zu diversen Fertigprodukten oder Halbfertigen. Bei unserem HL ( Rewe – Handelsgesellschaft fand ich Lutz Chicken Nuggets.

    Diese fertig gegarten, panierten Hähnchenteile haben mich richtig angelacht und ich musste die 330 g Packung aus dem SB – Wurstregal einfach mitnehmen. 2,49 Euro waren zwar ein heftiger Preis, aber sie langen für 2 Tage mit Salat und Kartoffelbrei ;o) und wenn ich Glück habe kann ich noch ein oder zwei Kalt naschen ;o)

    Ob mir dieses Produkt auch Freude gemacht hat, oder ob ich mich doch wieder an den Kochtopf stellen musste oder mit knurrendem Magen ins Bett