Piaggio Vespa ET4 125 Testberichte

Piaggio-vespa-et4-125
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Pro & Kontra

Vorteile

  • Design, Handlichkeit

Nachteile / Kritik

  • Verarbeitung, Langzeitqualität

Tests und Erfahrungsberichte

  • Piaggio Vespa - Geschichte auf 2 Rädern

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Die Vespa ist meiner Meinung nach der beste 50er Roller oder 125er Roller, den man sich kaufen kann und den es überhaupt auf dem Markt gibt.

    Will man sich einen Roller - mit Histoire- kaufen und hat gerade, entweder seinen Führerschein gemacht oder sogar extra den A1 gemacht- um Roller zu fahren- , und will man nicht unbedingt einen Roller, den jeder fährt - welche meiner Meinung nach nicht so gut aussehen als eine echte Vespa von Piaggio. Dann kann man nur die Vespa Et2 oder Et4 empfehlen. Eine Et2 ist die Maschine, die einem 50er Roller entsprechen und die man mit einem normalen Autoführerschein fahren kann. Die Et4 ist eine 125er Maschine. Mit diesen beiden Maschine. liegt man

    Kommentare & Bewertungen

    • cleo1

      cleo1, 12.05.2011, 21:16 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Einen schönen Donnerstagabend. LG cleo1

  • Nichts für jeden Tag

    • Zuverlässigkeit:  sehr gut
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

    Pro:

    Design, Handlichkeit

    Kontra:

    Verarbeitung, Langzeitqualität

    Empfehlung:

    Ja

    1. Allgemeines zur Modellgeschichte

    Die Marke Vespa gehört zum Piaggio-Konzern, der außer unter dem eigenen Piaggio-Label auch noch „Gilera“-Zweiräder vertreibt.

    Auch wenn die „Vespa“ gerne als Gattungsbegriff für Roller missbraucht wird, gibt es tatsächlich nur wenige Roller, die sich mit diesem Namen schmücken dürfen. Jahrzehntelang beschränkte sich die Auswahl auf die klassischen PK- und PX-Modelle sowie die etwas luxuriösere und größere „Cosa“.

    Was adelte nun die ET4 bei ihrem Erscheinen Ende 1996 zum Tragen des Vespa-Schriftzuges? Zuallererst orientierte sie sich optisch an ihren legendären Vorgängerinnen. Auch wenn alles etwas runder und moderner
  • Auf heißen Sohlen ...

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Nach meinem „Ausritt" im vergangenen Monat mit der ausgeliehenen ET4 50 (siehe Bericht vom 02.09.02) reizte mich natürlich die ultimative Steigerung zur heißen 125er Klasse.

    Ich habe mich im Bekanntenkreis umgehört und stieß bei den „professionellen“ Mopedfahrern auf Unverständnis, wenn nicht gar auf Gelächter. Ab 900 ccm aufwärts hätte ich keinerlei Probleme, jedwedes Model für ein Wochenende geliehen zu bekommen (vorausgesetzt ich lasse ordentlich was in der Gemeinschaftskasse) aber einen Roller ???

    So musste der Zufall helfen, in Form eines Verkaufsangebotes einer benachbarten, 21-jährigen Studentin, die von den Eltern ein vierrädriges Vehikel nachträglich zum Abi
  • ET - der Ausserirdische

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Okay ich gebs ja zu, der Titel ist etwas weit hergeholt, denn so ausserirdisch ist er nun auch wieder nicht. doch nun zu den Fakten.

    Ich fahre die Vespa ET 4 mittlerweile seit 3 Jahren und kann mich bis auf den hohen Reifenverschleiss nicht beklagen.
    Kurz mal ein paar technische Daten:

    10,5 PS, damit ist die ET 4 nicht gerade übermotorisiert, doch es reicht um nicht ein Verkehrshinderniss zu sein und auch gelegentliche Überlandtrips sind damit problemlos zu bewerkstelligen.

    Höchstgeschwindigkeit lt. Tacho ca. 105 km/h allerdings mit der grossen Frontscheibe.

    Altmodische 10"-Räder, die allerdings durchaus für die gebotenen Fahrleistungen