Kleber 215/65 R15 Dynaxer HP2

Kleber-reifen
Abbildung beispielhaft
Leider kein Preis
verfügbar
Bestes Angebot
mit Versand:
www_discounttyre_de
72,11 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 02/2007

Preise

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
1x Kleber Dynaxer HP2 215 65 R15 96T DOT 2012 Auto Reifen Sommer Jetzt Montage dazu buchen–Lieferung direkt an Werkstatt
1x Kleber Dynaxer HP2 215 65 R15 96T DOT 2012 Auto Reifen Sommer Jetzt Montage dazu buchen–Lieferung direkt an Werkstatt
72,11 €¹
Versand frei
 
www_discounttyr...
(25776
Türkise Sternschnuppe für 25.000 - 49.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,6% 99,6% Positive Bewertungen
2x Kleber Dynaxer HP2 215 65 R15 96T DOT 2012 Auto Reifen Sommer Jetzt Montage dazu buchen–Lieferung direkt an Werkstatt
2x Kleber Dynaxer HP2 215 65 R15 96T DOT 2012 Auto Reifen Sommer Jetzt Montage dazu buchen–Lieferung direkt an Werkstatt
143,96 €¹
Versand frei
 
www_discounttyr...
(26388
Türkise Sternschnuppe für 25.000 - 49.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,6% 99,6% Positive Bewertungen
4x Kleber Dynaxer HP2 215 65 R15 96T DOT 2012 Auto Reifen Sommer Jetzt Montage dazu buchen–Lieferung direkt an Werkstatt
4x Kleber Dynaxer HP2 215 65 R15 96T DOT 2012 Auto Reifen Sommer Jetzt Montage dazu buchen–Lieferung direkt an Werkstatt
287,44 €¹
Versand frei
 
www_discounttyr...
(26388
Türkise Sternschnuppe für 25.000 - 49.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,6% 99,6% Positive Bewertungen

Produktbeschreibung

Kleber 215/65 R15 Dynaxer HP2

gelistet seit 02/2007
Hersteller Kleber, http://www.kleber-reifen.de
pneumatiques-kleber-sas
weitere Kleber Sommerreifen 215

Tests und Erfahrungsberichte

  • wenn es denn mal schneit

    Pro:

    sicher

    Kontra:

    ---

    Empfehlung:

    Ja

    Liebe Leserin, lieber Leser,


    jahrelang bin ich im Winter mit Sommerreifen gefahren. Es gab sowieso keinen Schnee bei uns. Bis vor 3 Jahren, da gab es auch in unserer Gegend ein bisschen Schnee. Und genau da musste ich morgens eine Strecke mit einer winzigen Steigung fahren. Als ich fast oben war drehten die Räder durch und dich stand da. Das fanden die mir folgenden Autofahrer überhaupt nicht gut. Irgendwie habe ich dann doch noch geschafft, die Mini-Steigung zu bewältigen. Später war der Schnee wieder verschwunden und ich konnte unbesorgt meine Heimfahrt antreten.

    Aber so was sollte mir nicht noch einmal passieren! Also fuhr ich am Tag danach zu einem kleinen Reifenhändler hier in der Gegend und bestellte mir Winterreifen. Diese konnte ich auch kurz danach montieren lassen.


    ----- Produkt -----
    ===============
    Kleber Krisalp HP
    195 x 65 R15 91T


    ----- Preis -----
    =============
    Am 30.01.2004 für vier Räder mit Felgen, Radwechsel und Montage – eben alles was zu gehört 416 Euro.


    ----- Produktinformation -----
    =======================
    Jederzeit kontrolliertes Bremsen, insbesondere bei nasser Fahrbahn.
    Auch bei großen Regenmengen sorgen die neuartigen Profilbrücken für eine effiziente Wasserableitung.
    Das laufrichtungsgebundene Profil des KRISALP HP erlaubt eine optimale Ableitung des Wassers und reduziert so das Aquaplaning-Risiko.

    Erstklassige Traktion auf Schnee und Eis
    Dank seiner starken Lamellierung und des hohen Profilnegativanteiles zeichnet sich der KRISALP HP durch einen erstklassigen Grip aus und bietet mehr Mobilität auf verschneiten und vereisten Fahrbahnen.
    Durch seine optimierte Laufflächengestaltung erlaubt der KRISALP HP eine optimale Bodenhaftung auf glatten Straßen.



    ERFAHRUNGEN



    ----- Aussehen -----
    ================
    Schwarz sind sie. Die Felgen der Winterreifen finde ich richtig hässlich. Aber ich habe mir auch andere Autos und deren Winterreifen angeschaut – da sehen die Felgen auch nicht viel schöner aus.


    ----- Montage -----
    ================
    Vor zwei Wochen habe ich mir die Winterreifen wieder geholt. Sie waren bei meinem Reifenhändler eingelagert und dieser hat sie auch montiert.
    Natürlich kann man die Reifen auch selbst wechseln.


    ----- Fahrverhalten -----
    ===================
    Ich muss schon sagen, dass ich mit den Reifen sehr zufrieden bin. Da es in unserer Gegend nur ganz selten schneit, fahre ich ja meistens auf trockener oder eben nasser Straße. Die Winterreifen laufen noch leiser als meine Sommerreifen.
    Falls mal ein wenig Schnee liegt, habe ich mit diesen Winterreifen keine Probleme. Meistens ist ja die Straße vor den Ampeln, da wo angefahren wird, ein wenig glatt. Ich kann mich noch daran erinnern, dass mein Auto mit Sommerreifen dann schon mal hinten weg ging. Mit den Winterreifen ist mir das noch nicht passiert.


    ----- Härtetest -----
    ================
    Den habe ich leider unfreiwillig gemacht.
    Nachdem ich die Winterreifen Anfang 2004 gekauft hatte, erwischte es mich wieder genau in der Gegend, wo ich die Probleme mit meinen Sommerreifen hatte. Innerhalb einer Stunde fielen 20 cm Schnee. Es hat so stark geschneit, dass, wenn ich eine Seite meines Autos frei gefegt hatte, die andere schon wieder zugeschneit war. Ich habe echt gedacht, ich müsste dort übernachten. Als dann der Schnee etwas nachließ, habe ich mich dann doch auf den Heimweg gemacht. Um die nächste, größere Straße zu erreichen, musste ich erst einmal auf einer abschüssigen, bis dahin unbefahrenen Nebenstrecke durch den frischen, hohen Schnee. Auf der Hauptstraße waren dann aber schon Spuren gefahren. Diese waren allerdings ziemlich tief. Als ich dann die größere Straße Richtung Heimat erreichte, sah ich die Bescherung: Die Autos standen, und zwar in beiden Richtungen. Also habe ich gedreht und bin wieder zurück gefahren. Sollte ich dann doch noch hier übernachten müssen? Ich habe wieder eine zeitlang gewartet und dann noch einen Versuch gestartet. In die andere Richtung. Aber diese Strecke war ich noch nie gefahren. Inzwischen war es auch dunkel geworden und bei Scheinwerferlicht sind die Straßenverhältnisse ja doch schlechter einzuschätzen als bei Tageslicht. Also fuhr ich, den Straßenverhältnissen angepasst, ins Unbekannte. Irgendwann ging es dann ein wenig bergab und der Schnee wurde weniger. Dafür war die Straße nass, und ich war mir nicht so ganz sicher, ob sie eben nur nass ist oder auch gefroren. Jedenfalls wurde der Schnee mit jedem Kilometer in Richtung Heimat weniger. Wir liegen nämlich ein ganz klein wenig tiefer. Irgendwie habe ich auch den richtigen Weg erwischt. Jedenfalls kamen mein Auto und ich mit den neuen Winterreifen wohlbehalten daheim an. Hier bei uns regnete es, keine Schneeflocke zu sehen.

    Da mein Auto aber immer noch voller Schnee war, ließ ich es vor der Garage stehen. Unterhalb der Windschutzscheibe, da wo die Scheibenwischer verschwinden, saß alles voller Schnee. Dieser fing aber durch den warmen Motor an zu schmelzen. Das ganze Tauwasser hätte nachher in der Garage gestanden. Diese Entscheidung war die Richtige. Ein Bekannter hatte das gleiche Problem. Er hat allerdings seinen Wagen in die Garage gefahren. Am anderen Morgen ging das Garagentor nicht mehr auf. Der geschmolzene Schnee hatte sich in Form von Tauwasser in der Garage verteilt und war über Nacht gefroren. Das Garagentor war regelrecht festgefroren.


    ----- Zusammenfassung -----
    ========================
    Die Winterreifen von Kleber erfüllen meine Erwartungen. Sie vermitteln mir das Gefühl, sicher durch den Winter zu kommen. Es gibt kein Rutschen oder Schlingern, mein Auto bleibt in der Spur.
    Ich habe die Reifen schon zwei Winter gefahren, die Abnutzungserscheinungen sind sehr gering.


    05.12.2007
    paula2