Chicco Ponee XS

Chicco-ponee-xs
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 03/2007

Diese Angebote könnten Sie auch interessieren

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
apollo chicco ponee xs regenschutz
apollo chicco ponee xs regenschutz
29,90 €¹
Versand ab 3,00 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Chicco Ponee XS

gelistet seit 03/2007
Hersteller Chicco, http://www.chicco.de
chicco-babyausstattung-gmbh
weitere Chicco Kinderwagen

Allgemeine Informationen

Typ Sportkinderwagen

Tests und Erfahrungsberichte

  • Naja. So lala.

    • Design:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  durchschnittlich
    • Handhabung & Komfort:  durchschnittlich

    Pro:

    Günstig und leicht.

    Kontra:

    Minuspunkte im Fahrverhalten und Klappmechanismus.

    Empfehlung:

    Nein

    Günstig, leicht und wendig. So wird der Chicco Ponee XS angepriesen. Mit einigen Abstrichen stimmt das wohl auch. Beim nächsten Kind hol ich mir aber einen anderen Wagen.

    +++Kaufmotivation und Preis+++
    Sobald ein Kind stabil sitzen kann, freut sich jedes Elternpaar darauf den Kinderwagen durch einen kleinen, leichten Buggy zu ersetzen. Das schont den Rücken und die Nerven, beim einsteigen in die Straßenbahn. Mit knapp 90 Euro zählt der Chicco Ponee XS zu den Mittelklassewagen. Chicco war für mich bis dato lediglich eine Spiezeugmarke, aber die Italiener stellen auch Kinderwagen her.

    +++Details+++
    Der Wagen ist zwar kein Raum und Gewichtswunder, hat aber erträgliche Werte:

    Gewicht: 5,5kg
    Maße offen: 48 x 70 x 98cm
    Maße geschlossen: 88 x 27 x 47cm.

    +++Präsentation im Laden+++
    Die Vorführung im Laden war beeindruckend. Kleiner Wendekreis, leicht zu schieben, stabile Konstruktion, aber etwas schwierig zusammenzuklappen. Letzteres, meinte die Verkäuferin, geht mit ein wenig Übung kinderleicht von der Hand und sie war geübt.

    +++Die ersten Tage+++
    Die Umstellung vom schweren Kinderwagen auf den leichten Buggy war in der Tat sensationell. Wir hatten anfangs das Gefühl fast gar nichts zu schieben. Es viel uns aber schon auf, dass der Ponee etwas zur Seite zieht. Die beweglichen Vorderräder verbessern das Fahrverhalten in den Kurve, das aber auf Kosten der "Linientreue". Auch das Fahrverhalten auf holrigem Terrain ist uns nach dem Kauf, am ersten Tag eher negativ aufgefallen.

    +++Langzeittest+++
    Wir haben den Wagen jetzt ein Jahr und mittlerweile bin ich der Auffassung: Es gibt bessere, zum selben Preis.

    +Stabilität+
    Das Aluminiumgestell ist nicht so stabild, wie es ursprünglich den Anschein hatte. Mit ein wenig Krafteinwirkung biegt es schnell. Bisher ist noch nichts kaputt gegangen, einige "Sollbruchstelle" (insbesondere die Längsverstrebung) lassen sich aber ausmachen.

    +Räder+
    Die Räder sind sogenannte Luftpolsterräder. Es sind eigtlich nur Plastikaufsetze mit einem Hohlraum im Inneren. Der Fahrkomfort ist nich soderlich hoch, da die Räder kaum Puffer. Auch nutzen sie stark ab.

    +Griff+
    Der Griff lässt sich in Stufen verstellen, ist insgesamt aber eher tief angesetzt. Wenn man ihn ganz nach oben stellt ist der Winkel, um die Vorderräder anzuheben (z.B. bei Bordsteinkanten) nicht mehr ausreichen. Man muss ihn daher immer etwas tiefer einstellen und dementsprechend weit unten anfassen. Nicht gerade förderlich für die Rückenhaltung großer Menschen.
    Zum Umstellen müssen zwei Knöpfe an des Seiten des Griffes eingedrückt werden. Nur Möglich, wenn man beide Hände frei hat.

    +Bremsen+
    Die Hinterräder lassen sich über eine Fußraste blockieren. Das Funktioniert aber nur, wenn die Zähne der Bremse in die der Ränder greifen können. Wenn die nicht zufälligerweise übereinanderliegen muss man viel Druck ausüben, oder den Wagen hochheben. Beides subotimal.

    Die Vorderräger lassen sich nur "gerade stellen", aber nicht blockerien.

    +Zusammenklappen+
    Ihr habt es sicher geahnt. Wir haben bis heute schwierigkeiten mit dem Zusammenklappen.

    In der Mitte des Griffs befindet sich ein Drehhebel, der arretiert ist. Man muss also mit dem Daumer der einen Hand die Arretierung lösen, mit der selben Hand den Griff drehen und mit der anderen Hand den Frontbügel zusammenklappen. Keine leichte Angelegenheit, zumal der schwergängig Drehgriff gerne wieder zurückfedert, bevor der Wagen zusammengeklappt ist.

    Ist der Wagen aber zusammengeklappt, lässt er sich wie ein Koffer transportieren, da an der Seite ein Griff angebracht ist. Da gibt es nichts zu mecker. 5,5 Kilogramm sind auch erträglich. Er ist durchaus "kompakt", so dass man ihn am Flughafen ohne Bedenken als Gepäck mitschicken kann.

    +Sonsitges+
    Die Bezüge sind gut gepolstert, abnehmbar und waschbar. Das ist mittlerweile Standard, aber ein sehr praktischer Standard. Das Verdeck ist ebenso abnehmbar und mit einem Sichtfenster versehen.

    ie Gurte halten das Kind stabil am Becken und an den Schultern und sind verstellbar. Ein einfacher Klickverschluss ist schnell eingesteckt und bombensicher.

    Die Rückenlehne wird durch einen "Bindfaden" gehalten und kann in Liege- oder Sitzposition geschoben werden. Insgesamt ein eher weicher Mechnaismus, mit dem ich nicht ganz zufrieden bin, der seinen Zweck aber erfüllt.

    In den Ablagekorb kriegt man zwei Einkaufsstüten locker rein. Für meine Begriffe sehr geräumig.

    Der Frontbügel ist abnehmbar.

    +++Fazit++
    Wir werden mit den genannten Minuspunkten wohl so lange leben, bis meine Tochter rausgewachsen ist. Das nächste Kind kutschiert aber in einem neuen Buggy :o)

Chicco Ponee XS im Vergleich

Hersteller Chicco chicco-babyausstattung-gmbh
Weitere interessante Produkte