Hauck Roadster Duo SL

Hauck-roadster-duo-sl
ab 350,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
364,68 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2010

Preisvergleich

Hauck 512159 Roadster Duo SL - Caviar/Almond
350,99 €¹
Versand ab 13,69 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Hauck Roadster Duo SL

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 08/2010
Hersteller Hauck, http://www.hauck.de
hauck-gmbh-co-kg
weitere Hauck Zwillingskinderwagen

Allgemeine Informationen

Typ Zwillingskombikinderwagen

Tests und Erfahrungsberichte

  • Einen Roadster für die Kleinen

    • Design:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  gut
    • Handhabung & Komfort:  gut
    • Gewicht:  durchschnittlich

    Pro:

    Sitz- bzw. Liegepositionen lassen sich unabhängig vom anderen Sitz einstellen

    Kontra:

    Schwer zu schieben und lenken

    Empfehlung:

    Ja

    Es soll durchaus vorkommen, dass Mutter und Tochter gleichzeitig oder fast gleich-zeit im Wochenbett liegen. Geschehen bei meiner Schwägerin (38) und ihrer Tochter, die mit 20 ihr erstes Kind bekam. Und damit ihre Tochter ihr Studium zu Ende bringen kann, hat sich meine Schwägerin, die das Kind ihrer Tochter betreut, einen Zwillingswagen angeschafft, mit dem sie ihr Kind und ihr erstes Enkelkind, die im Alter von fast einem Jahr sind, gleichzeitig spazieren fahren kann.

    Und da Kinder normalerweise im Alter von knapp einem Jahr schon sitzen können, handelt sich mein heutiger Bericht um den Roadster Duo SL von Hauck, den meine Schwägerin auf einem Baby- und Kleinkind-Basar, wie sie sagt, günstig erwarb.

    Nun möchte ich dieses Gefährt mal vorstellen, das einzeln, stufenlos verstellbare Rückenlehnen und 4-fach verstellbaren Fußstützen hat, die leicht gepolstert sind, sodass die Füßchen weich aufliegen. Außerdem ist dieser mit einem 5-Punkt-Gurtsystem und einer doppelseitig wirkenden Feststellbremse ausgestattet, die für die unumgänglich Sicherheit sorgt, wenn der Wagen auf abschüssigem Gelände abgestellt wird. Darüber-hinaus hat dieser eine zentrale Entriegelung am durchgehenden Schiebegriff damit man den Roadster Duo SL mit nur einem Handgriff, und dazu nur mit einer Hand, ganz leicht zusammenzufalten kann.

    Des weiteres lassen sich die Frontbügel und das Verdeck abnehmenden, was jedoch meine Schwägerin noch nicht macht, weil bei ihr Sicherheit das oberste Gebot ist. Okay, angeschnallt wären die Kinder trotzdem, aber ein Bügel noch davor bietet doch mehr Sicherheit, falls die Kleinen mal den Dreh mal raus-haben sollten, wie man sich von diesem 5-Punkt-Gurtsystem befreit. Außerdem bietet dieser Zwillings- oder Geschwisterwagen sehr viel Stauraum mit seinen 2 getrennten Einkaufskörbe die direkt unter der Sitzfläche des Wagens platziert sind, was ich persönlich nicht so gut finde, wenn man den Einkaufskorb belädt. Nun gut, mit maximal 3 Kilo darf ein Einkaufskorb beladen werden, was ich im Grunde schon recht wenig finde, wenn man zum Beispiel von einem größeren Einkauf ausgeht.

    Kurz was zu den Details:

    Maße aufgebaut (L/B/H): 87 x 77 x 105 cm
    Maße zusammengeklappt (L/B/H): 89 x 77 x 42 cm
    Gewicht: 14,3 kg
    Länge Rückenlehne: 46 cm
    Liegefläche (L/B): 67 x 31 cm
    Rad -durchmesser: vorn 24 cm, hinten 29,5 cm
    Radart: Kunststoffräder
    schwenk- und feststellbare Vorderräder
    Rückenlehne: stufenlos per Band verstellbar
    Fußstütze: 4-fach verstellbar
    max. Liegeposition: 157°
    Federung: ja
    Bremsen: doppelseitige Feststellbremse
    5-Punkt Sicherheitsgurt mit Schulterpolster
    Verdeck: abnehmbar
    Farbe: beige/schwarz

    Material:

    Bezug: 100% Polyester
    Füllung 100% Polyester-Vlies

    Pflegehinweis:

    Handwäsche

    Geprüft und zugelassen bis zu einem Gewicht von 30 kg (2 Kinder).

    Nun zum Test

    Na klar kam ich auch schon öfters in den Genuss, zwei Kinder gleichzeitig drin spazieren zu schieben, wobei mein Augenmerk den vorderen Rädern galt, weil sie sich drehten wie sie wollten, gleich nachdem ich den Wagen in Bewegung setzte. Im Grunde erinnerte mich dies an den Buggy, den ich als Zweitwagen bei meinen Kindern hatte, weil diese Ruck-zuck zusammengeklappt waren, und nicht viel Platz im Kofferraum nahmen. Okay, etwas größer sind die Räder schon, nur besser schieben, lassen sich dieser auch nicht. Die kompletten Räder, außer der Bereifung, das ein harter Vollgummi ist, sind aus Kunststoff, wenngleich das Gestell oder der Rahmen aus robustem, aber leichtem Stahlrohr besteht. Okay, Kunststoff kann auch ganz schön stabil und robust sein, aber mir persönlich wäre dies doch zu minder, weil dieser doch recht billig aussieht, gegenüber der sonstigen Aufmachung.

    Also nochmals, dieses Gefährt lässt sich, trotz des verhältnismäßig großen Rad-Durchmessers nicht leicht schieben und lenken, weil sich die zwei Vorderräder in sich drehen, oder wie man richtig dazu sagt, weil sie nicht mit einer Achse verbunden sind. Die zwei Hinterräder natürlich sind schon mit einer Achse verbunden, auf die eine Federung wirkt, damit die Spazierfahrt auf vier Rädern, auch über Feldwege nicht zur Tortour wird für die Kinder. Zur Tortour wird es jedoch für jeden, der diesen Wagen mit zwei Kindern drin, über unbefestigtes Gelände schiebt, weil zwei Kinder doch schwerer sind als eins, auch wenn eins NUR 8 bis 10 Kilo hat, so ist der Wagen dann doch mit dem doppelten beladen.

    Nun, als positiv sehe ich und meine Schwägerin, dass sich die Rückenlehne, wie auch das Verdeck, separat verstellen lässt. Soll heißen, wenn das eine Kind schlafen will, kann das andere noch immer in Sitzposition fröhlich in die Landschaft schauen. Und so ist es auch mit dem Verdeck, und den Fußstützen.

    Das 5-Punkte Gurtsystem erscheint mir als sicher, auch wenn nur die Schultergurte leicht gepolstert sind, und sich weich anfühlen, damit nichts drück oder so. Die anderen sind aus recht stabilen und robusten Nylon.

    Nun ja, leicht ist es nicht einen Zwillingswagen zu steuern, dessen Vorderräder machen was sie wollen. Da muss man zuerst vor und rückwärts fahren, damit die Räder nach vorne schauen. Im Gewissen Sinn findet das meine Schwägerin auch blöd. Aber gut findet sie die breite von diesem Wagen, der ohne Probleme durch jede Tür passt. Zusammenklappen muss sie dieses Gefährt nur, wenn sie mit den Kleinen im Auto unterwegs ist. Und das geht angeblich auch ganz unproblematisch und schnell.

    Okay selber bin ich nicht in die Versuchung gekommen, dass ich den Kinderwagen zusammenzuklappen hatte, aber meine Schwägerin zeigte es mir trotzdem wie das geht, wobei darauf zu achten ist, dass der Wagen in der Liegeposition eingestellt ist. Und jetzt fängt der eigentliche Akt an.

    Am Schiebegriff in der Mitte befindet sich so was, in der Art wie Schalter, den man einfach zu drücken hat, woraufhin sich der Wagen leicht nach unten hin zusammenklappen. Im Grunde ganz einfach und nur mit einem Handgriff. Jetzt muss nur noch seitlich die Transportverriegelung betätigt werden, und der Wagen, der auf das Maß 89 x 77 x 42 cm geschrumpft ist, ist soweit gesichert, dass man ihn in den Kofferraum geben kann.

    Na ja, was soll ich zu diesem Roadster Duo SL von Hauck sagen. Ich hätte mir diesen Wagen aus dem Grund nicht gekauft, weil die im Durchmessen 24 cm großen Kunststoffräder, die um 360 Grad schwenk- und feststellbar sind, wohl recht wendig sind, aber sich dennoch schwer lenken und schieben lassen, bis man die Richtung hat. Außerdem gefällt mir die Bereifung nicht, die wohl leise über den Asphalt rollt, aber doch meiner Meinung nach irgendwie billig aussieht. Der Stauraum ist wohl groß, aber umständlich um was rein und tun, weil dieser direkt unter der Sitzfläche ist. Als wirklich toll finde ich, dass sich die Sitz- bzw. Liegepositionen unabhängig vom anderen Sitz einstellen lassen. Das ist der eine Punkt, den ich bei diesem Wagen als positiv ansehe. Und dass dieser aus diesem Grund auch Geschwisterwagentauglich ist, wenn die Kinder z.B. zwei Jahre auseinander sind. Das eine kann noch nicht gehen, und dem anderen ist vielleicht die Strecke zu weit, oder man möchte rasch mit den Kindern von A nach B kommen.

    Nun gut, Gebrauchsspuren sind nicht nur an dieser Hart-Gummibereifung schon zu finden, sondern auch auf dem Bezug, der sich wohl abnehmen und waschen lässt, aber keine aggressiven Putzmittel verträgt, weil ein hellerer Fleck darauf zu erkennen ist. Außer dem Stauraum unterm Sitz, und dass sich dieser etwas schwer schieben und lenken lässt, bis man die Richtung hat, ist dieser Zwillings-Roadster völlig in Ordnung.

    Deshalb auch drei Sterne und eine Empfehlung



Hauck Roadster Duo SL im Vergleich

Hersteller Hauck hauck-gmbh-co-kg
  • Hauck-roadster-duo-sl
    Hauck Roadster Duo SL
    (dieses Produkt)
    ab 350,99 €
Weitere interessante Produkte