Weight Watchers Points-Calculator

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 10/2007

Diese Angebote könnten Sie auch interessieren

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
no-image
points plus weight watchers new points plus calculator by weight watchers
59,36 €¹
Versand ab 2,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
no-image
weight watchers international weight watchers points calculator by weight watchers international
88,28 €¹
Versand ab 3,00 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Weight Watchers Points-Calculator

gelistet seit 10/2007

Tests und Erfahrungsberichte

  • so einfach kann Abnehmen sein...

    Pro:

    klein, handlich und auch so zu gebrauchen

    Kontra:

    evtl. der Preis

    Empfehlung:

    Ja

    Ich nehme nun seit November 2006 mit Weight Watchers ab und halte mein Gewicht seitdem. Mir hat dabei der Points Calculator sehr geholfen.

    Doch nun zu den WWs an sich:
    Normalerweise geht man einmal wöchentlich zu den Treffen, was ich nie getan habe. Ich habe mich im Internet informiert, den Calculator und die normale Pointsliste.
    Man bekommt bestimmte Points (je nach Gewicht) zugewiesen, diese darf man pro Tag verbrauchen.
    Für diese Points bzw. zum ermitteln derer benutzt man diesen Rechner.

    Ich habe den Calculator bei ebay für rund 20 Euro incl. Versand erstanden. Bei den WW-Treffen zahlt man glaub ich auch so diesen Preis.
    Verpackt ist er in einer blau-gelben Schachtel mit Foto des Geräts. Außerdem ist er in eine Plastiknoppenfolie eingepackt.
    Mit dabei ist auch noch eine Bedienungsanleitung.
    Das ganze ist immer auf 10 Sprachen erläutert, wobei der Deutsche Teil ca. 10 Seiten umfasst hat. (ich finde die Anleitung grad nicht)
    Die Funktionen

    Als erstes muss man so ein Plättchen rausziehen, damit die Batterie aktiv wird. Dann wird die Sprache eingestellt.
    Und schon kann es losgehen.
    Taste NW = Neue Woche
    Am Anfang gibt man hier das derzeitige Gewicht und das Wunschgewicht an. Hier muss auch die Anzahl der Points pro Tag eingegeben werden.
    Ab der zweiten Woche muss man nur das aktuelle Gewicht und die aktuelle Pointszahl (werden weniger je leichter man wird) angeben.

    Taste ND = Neuer Tag
    jeden Tag in der Früh startet man einen neuen Tag. Nicht verbrauchte Punkte können auf die BANK umgebucht werden (siehe unten) und man bestätigt die Points für den neuen Tag.
    Taste PL = Points Liste
    hier sieht man, wieviel Points man noch für diesen Tag hat.

    Taste BP = Bonus Points
    Hier kann man die Bonuspoints, die man "erarbeitet" hat eingeben. Solche kriegt man z. B. durch Sport
    Taste USE = Brauchen
    wenn man diese drückt, erscheint "Points brauchen?".
    Dort gibt man ein, wie viele Points man gegessen hat (z. B. Breze 3) und drückt "Enter" und schon zieht er von den vorhandenen Points die verbrauchten ab.

    Taste SP = Sparpoints
    man kann pro Tag maximal 4 Points sparen, wenn man einmal richtig schlemmen will (z. B. Grillen/Restaurantbesuch). Diese werden auf der Points-Bank gutgeschrieben.
    Taste BANK
    Dies ist die Points-Bank - diese löscht sich nach einer Woche automatisch - nach einer Woche fängt man also wieder bei 0 an. Wenn man die Points von der Bank verbrauchen will, drückt man erst BANK und dann USE, dann wird von der Bank abgezogen.

    Taste 1/7
    hier kann man den Pointsverbrauch für alle Tage der Woche 1-7 nachlesen. in der neuen Woche werden die alten Zahlen einfach überschrieben - ganz automatisch!
    Taste 100g
    dient der Points-Berechnung für Lebensmittel mit Nährwertangaben pro 100g. Man drückt die Taste. Gibt die Kalorien ein, ENTER, den FETTgehalt, ENTER und die Portionsgröße (entweder ganze Packung oder Teil oder wieviel man halt davon essen will), ENTER. Dann wird der Pointswert der Packung angezeigt. Besonders praktisch für alles abgepackte wie Käse, Wurst, Aufstrich etc. Auch für Kekse und Chips super geeignet. Man kann die Points direkt abziehen lassen oder mit ON/C einfach wieder löschen.

    Taste Xg
    Dient auch der Points-Berechnung.
    Aber hier wird nur Kalorien und Fett abgefragt. Für Sachen, wo man die Nährwertangaben pro Portion hat.
    Taste KG
    Hier wird anzeigt, wie viel man laut eigener Angaben (Wochenbeginn) wiegt und wie viel man dann auch schon abgenommen hat.

    Taste BMI = Body Mass Index
    Hier gibt man die Größe in Metern und das Gewicht an. Automatisch wird dann der BMI errechnet. Ein BMI zwischen 20 und 25 gilt bei Erwachsenen als "normal". Erst über 30 ist besorgniserregend hoch. Dazwischen sollte man abnehmen!

    Fazit:
    Ich habe anfangs versucht, auf Zetteln mitzuschreiben, aber die waren nie da, wo ich war. Also wollte ich den Calculator haben.
    Ich habe ihn, wie mein Handy, eigentlich immer bei mir.
    Ich führe meine Points-Tagebuch über ihn, ich nehme ihn mit zum Einkaufen, um vor Ort gleich die Points berechnen zu können.
    Auch zu Hause habe ich zu vielen Produkten die Points ausgerechnet und drauf geschrieben, um leichter den Überblick zu behalten.
    Man kann ihn natürlich auch als ganz normalen Taschenrechner benutzen - brauch ich mindestens genau so oft!

    Ich muss sagen, es war eine der wenigen Anleitungen, die ich mir angesehen habe. Jedoch habe ich sie seitdem nicht mehr gebraucht und finde sie auch nicht mehr.
    Es ist einfach mit ihm umzugehen, wenn man sich ein wenig mit ihm auseinander gesetzt hat.
    Er ist mein treuer und ständiger Begleiter immer und überall. Wenn ich etwas esse, kann ich es gleich abziehen und vergesse nicht, es aufzuschreiben.
    Wenn ich etwas kaufe, kann ich die Points gleich ausrechnen, ob es gut ist oder eher luxuriös.
    Grade beim Süß- bzw. Knabberkram rechne ich viel schon im Geschäft aus.

    So haben z. B. Butterkekse (von Penny) pro Stück 0,5 Points. Da gibts dann abends noch so viele zum naschen bis keine Points mehr da sind.
    Was ich auch sehr praktisch finde, ist, dass das Gerät einem sagt, was man eingeben soll: Kalorien?, Fett?, Portionsgröße?, Gewicht?
    Dadurch muss man eigentlich auch nicht mehr nachlesen, wenn mal dann weiß, was die Tasten alles bedeuten.

    Zwar nimmt man durch das Gerät an sich nicht ab - aber es kann einem sehr gut helfen, den Überblick über "gute" und "schlechte" Lebensmittel zu bekommen. Wer wirklich abnehmen möchte, schafft es so und so. Aber ich persönlich kann einen enormen Ehrgeiz entwickeln, mit meinen Points auszukommen und trotzdem Schokoeis und Kekse zu bekommen. Mit diesem System und dem Rechner habe ich nun 22 Kilo abgenommen - und das finde ich richtig GUT!!!

    Ich kann den Points-Calculator weiterempfehlen und finde, er ist den Preis durchaus wert.

Weight Watchers Points-Calculator im Vergleich