Storchenmühle Ipai Seatfix

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2010

Produktbeschreibung

Storchenmühle Ipai Seatfix

EAN 4031953021855, 4031953021879, 4031953022395, 4031953021817, 4031953021831, 4031953021930, 4031953021893, 4031953021916
gelistet seit 09/2010

Allgemeine Informationen

Geeignet für 3 bis 12 Jahre
Gewicht 15 - 36 Kilogramm
Gruppe ECE-Gruppe II / III

Weitere Merkmale

Besonderheit vorwärtsgerichtet
Gurtsystem 3-Punkt-Gurt
Isofix nicht vorhanden
KIndersitz Gewicht 6,5 Kilogramm

Tests und Erfahrungsberichte

  • SICHERE FREUDE AM FAHREN FÜR KIDS

    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Handhabung & Komfort:  sehr gut
    • Design:  sehr gut

    Pro:

    BEQUEMER GUT DURCHLÜFTETER SITZ - EINFACH ZU HANDHABEN UND ZU VERSTELLEN - SICHERER SEITENSCHUTZ

    Kontra:

    WÜRDE DEN EINSATZ MIT KLEINEREN KINDERN NICHT EMPFEHLEN

    Empfehlung:

    Ja

    Eine tolle Sache ist das Fahren in einem Cabrio und das nicht nur für den Fahrer/in sondern auch für die Kids.

    Die strecken die Hände in die Luft und genießen es den Luftwiderstand zu spüren. Auf dem Rücksitz natürlich und vor allem in Kindersitzen. Und da gibt es gravierende Unterschiede. Den Recaro Start hatten wir eine Zeitlang als bequemsten Kindersitz empfunden, doch leider gibt es den in der Aluminiumausführung nicht als Isofix Sitz. Die mitgelieferten BMW Kindersitze bieten ab einer Größe von etwa 120 cm kaum noch einen Kopfschutz im Seitenbereich, da die Sitze einfach zu kurz sind, um den empfindlichen Kopf- und Nackenbereich effektiv zu schützen.

    In einem Kinderfachmarkt haben wir uns dann die verschiedenen Kindersitze für die Gruppe ab 120 cm. Das heißt also Sitze der Gruppe II und III. Wichtig war uns vor allem ein guter Seitenschutz und der ist eben nur gewährleistet, wenn die Seitenwangen des Kindersitzes sich entsprechend nach oben verstellen lassen.

    Fündig wurden wir dann bei zwei Sitzen. Und die sahen sich auch noch zum Verwechseln ähnlich. Der eine hat den Namen Recaro Monza Seatfix aufgedruckt und der andere den Namen Storchenmühle IPAI Seatfix. Auf Nachfrage wurde uns dann erklärt, daß beide Sitze baugleich sind. Lediglich das Design der Bezugsstoffe differiert. Sir Lego fand den Komfort im Autositz sehr gut und mir hat das Design des Sitzes sehr gut gefallen. Der Preis allerdings mit 220,00 Euro erschien mir sehr hoch.

    Also ging es erst mal nach Hause und es begann eine online Preisrecherche. Da wurden die Preise schon erheblich günstiger. Beispielsweise gab es bei Ebay und Amazon Angebote zum Sofortkaufen für 149,00 Euro. Aber bei ebay gab es auch noch den IPAI Seatfix zum Ersteigern… und da habe ich dann zugeschlagen. Drei Auktionen habe ich beobachtet und der durchschnittliche Preis lag ohne Versandkosten bei ca. 85,00 Euro. Bei der vierten Auktion waren es dann 78,54 Euro plus die Versandkosten mit knappen 9,00 Euro.

    Für einen Autositz mit Isofix sicherlich kein Preis. Die Lieferzeit aber sollte mich fast verzweifeln lassen. Offensichtlich hatte der Verkäufer den Autositz nicht am Lager und so dauerte die Lieferung ganze 5 Wochen. Dann allerdings kam ein großer Karton mit einem wunderschönen Autokindersitz.

    Die Farbkombination aus einem helleren und einem dunkleren Grau hatte ich gewählt. Und tatsächlich war der Sitz in natura bei weitem schöner als auf der Abbildung. Einmal aus dem Plastik entfernt habe ich den Sitz dann an mein Cabrio getragen. Auch das fiel mir erstaunlich leicht, da der Sitz gerade mal 6,5 kg wiegt.

    Dann habe ich die gelben Einschübe für die Isofix Befestigung aus dem Sitz herausgezogen und bei mir in die entsprechende Führung im Rücksitz eingeführt. Ein kurzes KLICK und der Sitz sitzt bombensicher auf dem Rücksitz. Und dann sollte die große Stunde für Sir Lego kommen! Der Kindersitz nämlich muß genau auf die Größe des Kindes eingestellt sein um einen optimalen Schutz zu erreichen. Und genau hier punktet der Ipai am meisten. Denn die 11 fache Verstellbarkeit reicht für Kinder mit einer Rückhöhe von 68 cm. Das ist deutlich mehr als andere Hersteller anbieten. Die feste Seitenwange mit der guten Verstellmöglichkeit, die laut Hersteller auch noch mit schockauffangenden Elementen versehen sind, geben mir ein gutes Gefühl bei der Verwendung des Sitzes. Und Sir Lego fühlt sich absolut wohl auf dem sehr gut gepolsterten Sitz. Da kommt die Erfahrung des Mitentwicklers Recaro voll zum tragen. Der Sitz verfügt über eine Sitzfläche von 32 x 30 cm und auch ein Erwachsener sitzt sehr bequem auf dem Kindersitz. Überhaupt klagt Sir Lego nicht mehr über erhitzte Sitze und schwitzt beim Fahren nicht. Das sind die großen Vorteile des von Recaro entwickelten Belüftungssystems, das sich schon beim Recaro Start seit Jahren bewährt hat. Auch hier zahlt sich die Erfahrung aus Auto- und Flugzeugbau der Renommiermarke Recaro aus.

    In der Praxis ist der Sitz sehr schwer zu schlagen. Das leicht zu reinigende Microfasergewebe ist einfach nur pflegeleicht. Einmal habe ich den Bezug komplett abgenommen – ansonsten reicht ein einfaches Abwischen. So einfach war noch keiner unserer 6 Autokindersitze bis dato zu reinigen. Begeistert bin ich auch von der einfachen Verstellbarkeit der Rücklehne. Von supergerade bis leicht nach hinten geneigt ist alles mit einem Griff zu regeln. Und mit einer Hand kann man die Kopfstützen der jeweiligen Größe anpassen. Bequemer und einfacher geht es nicht. Und schließlich kommt noch der Ausbau des Sitzes. Auch das geht supereinfach und erfordert nur ein Eindrücken auf den Seiten. Dann kann man den Sitz auch schon herausheben.

    Der Sitz ist zugelassen zum Einbau auf dem Rücksitz oder auf dem Vordersitz. Und vor dem Kauf sollte man unbedingt auf der Herstellerseite abklären, ob das integrierte Isofix System auch zum eigenen Automodell paßt.

    Für mich ist diese Autokindersitz die beste Wahl für Kinder ab 5 oder 6 Jahren. Der Sitz sorgt auch bei langen Fahrten für entspanntes Sitzen und bequemes Schlafen. Und … Kind schwitzt nicht!

    Und genau deshalb kann ich die Fahrt mit meinen Kids im Cabrio genießen und hoffe, daß keiner meiner Kindersitze jemals ihre Tauglichkeit im Ernstfall unter Beweis stellen müssen – obwoh mein Vertrauen bei einem mit Recaro entwickelten Kindersitz groß ist.

Storchenmühle Ipai Seatfix im Vergleich