LEGO Creator 4997 Auto-Fähre

ab 267,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
267,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2008

Preisvergleich

LEGO Creator 4997 - Auto-Fähre
267,99 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

LEGO Creator 4997 Auto-Fähre

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 06/2008
Hersteller LEGO, http://www.lego.de
lego-gmbh
weitere LEGO LEGO Creator

Allgemeine Informationen

Alter 8 - 12 Jahre
Teile 1279
Typ Bausteine

Tests und Erfahrungsberichte

  • SIR LEGO UND DIE POSITIONSLICHTER DER FÄHRE

    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Spaßfaktor:  sehr hoch
    • Wird langweilig:  nie
    • Aufmachung:  durchschnittlich

    Pro:

    GIBT ES WIRKLICH ETWAS SCHÖNERES ALS EIN BEGEISTERTES KIND?

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Da Einkaufen in England durch den günstigen Pfundkurs zur Schnäppchenjagd verleitet, konnte ich am Samstag dem Kauf weiter Lego Sets nicht widerstehen und habe den schon lange immer wieder gehegten Wunsch meines Sohnes nach der Lego Fähre aus der Creator Serie mit der Nummer 4997 erfüllt.

    Angesichts des Alters von 6 Jahren bei meinem Sohn war ich mir nicht sicher, ob das Lego Set, das immerhin eine Altersangabe von 8 - 12 Jahren als ideal angibt auch wirklich etwas für den jungen Mann wäre. Also schaute ich gestern beim Auspacken genau zu. Lego hat das Paket wie fast immer mit großen farbigen Abbildungen bedruckt und innen finden sich auch wie immer kleine Plastikpackungen von Lego. Die sind allerdings nicht mit Nummern versehen, so daß man da beim Zusammenbauen schon kräftig am Suchen ist. Der Jeep und der Wohnwagen wurden von "Sir Lego" (Spitzname meines Sohnes) innerhalb von 10 Minuten perfekt zusammengebaut. Ist ja auch wirklich kein großes Problem, da die Teile schon durch die rote Farbe beim Jeep leicht auszumachen sind. Sehr realistisch ist der Jeep und gleicht sehr stark einem großen viereckigen Land Rover. Der Wohnwagen wiederum ist weiß und weniger auffällig - aber auch hier hatte Sir Lego keine Probleme. Die geöffneten Tüten durfte ich entsorgen und dann ja dann wurde das 1. Anleitungsheft aufgeschlagen und mein Sohn mit seinen 6 Jahren hat sich an den Zusammenbau der Fähre gemacht. Weit gefehlt, daß er uns um irgendwelche Hilfe beim Zusammenbauen bat. Genau zweimal durften wir helfen besondere Steine aus dem großen Karton zu fischen, den er als Aufbewahrungsbox für die Lego Teile des Sets benutzt hat. Das Zwischenziel erreichte er gesten in lockeren 1,5 Stunden: das 1. Anleitungsheft war vollständig verbaut. Heute morgen wollte er statt eines großen Ausflugs bei strahlendem Sonnenschein nach Cleethorpes an den Strand lieber noch mal Lego bauen. Und nach genau weiteren 1,5 Stunden stand auf unserem Gartentisch eine fertige Lego Fähre. Das 2. Anleitungsheft war genauso präzise wie das 1. und die Oma durfte tatsächlich nur einmal beim Suchen eines Lego Teiles behilflich sein. Das Boot erfordert eine ganze Menge an Erfahrung mit Legos und ist mit 1279 Teilen, die tatsächlich alle verbaut wurden auch sehr anspruchsvoll vom reinen Ausmaß des Bauens. Die Fähre selbst ist übrigens etwa 40 cm lang und 13 cm breit.

    Das Ergebnis aber kann sich sehen lassen: Eine Fähre, die sogar über Räder verfügt und sich so ganz prima von Hafen zu Hafen transportieren läßt. In unserem Fall sehr oft von Bremerhafen nach Bristol, denn schließlich ist es ja eine Autofähre und die beiden Häfen kennt mein Sohn sehr gut. Die Rampe kann man mit einem kleinen Heben öffnen und schließen und die Fähre ist sehr realistisch gestaltet. Gespielt wurde mit der Fähre dann erst wieder heute abend - dafür aber lange und intensiv. So intensiv, daß wir vor 1 Stunde ein Video mit unserem Sohn und der Fähre gemacht haben. Das Spiel wurde dominiert von Transporten und etwas ganz besonderem, daß "Master Lego" (mein Mann) und Sir Lego gemeinsam installiert haben. Eine elektrische Beleuchtung, die ihresgleichen sucht. Der elektrische Plan stammt von meinem Mann und die praktische Ausführung von meinem Sohn. Das Ergebnis ist eine beleuchtete Kapitänsbrücke der Lego Fähre, die man bei ciao als Fotostrecke bewundern kann.

    Die Fähre hat bei meinem Sohn einen solchen Begeisterungssturm ausgelöst, daß Oma und Opa und Mama und Papa morgen wieder in die Läden marschieren werden und weitere Lego Sets erstehen werden. Schließlich ist am Sonntag Ostern und Ende April kommt auch ein Geburtstag auf uns zu.

    39,25 Euro habe ich übrigens in England für die Fähre bezahlt. Aus der Fähre kann man dann auch noch ein Luftkissenboot und ein Frachtflugzeug bauen... sollte die Fähre mal zu langweilig werden.

    Angesichts des Riesenspaßes, den Sir Lego beim Zusammenbau hatte und dem Enthusiasmus, der durch den Einbau der Lichter noch gefördert wurde, kann ich dieses Set zu 100 % weiterempfehlen. Besonders weil es einfach Lego ist und die Kreativität und die Motorik fördert wie kaum ein anderes Spielsystem für Kinder diesen Alters.