Brother MFC-5890CN

Brother-mfc-5890cn
Leider kein Preis
verfügbar
Bestes Angebot
mit Versand:
leistungsdruck
127,90 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 10/2008

Preisvergleich

Original Brother Patronen für DCP-6690CW MFC-5890CN MFC-5895CW MFC-6490CW
127,90 €¹
Versand frei
 
leistungsdruck
(4238
Roter Stern für 1000 - 4999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
100% 100% Positive Bewertungen

Produktbeschreibung

Brother MFC-5890CN

EAN 4977766663854
gelistet seit 10/2008
Hersteller Brother, http://www.brother.de/
brother-international-gmbh
weitere Brother Multifunktionsdrucker

Allgemeine Daten

Druckgeschwindigkeit 35 Seiten pro Minute
Druckmethode Tintenstrahldruck
Stromverbrauch (Standby) 6 Watt

Ausstattung

Anzahl Farben 4
Druckgeschwindigkeit farbig 27 Seiten pro Minute
Farbkopierer vorhanden
Farbpatronen-Typ Mehrfarbpatrone
Faxfunktion vorhanden
Horizontale Scanauflösung 1200 Bildpunkte pro Zoll
Interner Speicher 64 Megabytes
Maximales Scanformat 29,7 x 42 Zentimeter
PC-Fax-Funktion vorhanden
Printer Command Language (PCL) nicht vorhanden
Scanauflösung optisch 1200 x 2400 Bildpunkte pro Zoll
Scanner-Typ Flachbettscanner
Vorlageneinzug Flachbett; automatischer Originaleinzug

Anschlüsse

Netzwerkfähig nein
PictBridge-Schnittstelle vorhanden
USB-Anschluss vorhanden
WLAN Schnittstelle nicht vorhanden

Tests und Erfahrungsberichte

  • Ein guter Drucker

    • Handhabung & Komfort:  sehr gut
    • Druckqualität:  sehr gut

    Pro:

    Frontlader, einfache Bedienung, sehr übersichtlich

    Kontra:

    sicher nicht der schnellste

    Empfehlung:

    Ja

    Ist der Brother MFC-5890CN ein Drucker, den zu kaufen es sich lohnt?



    Inhalt



    1. Hersteller
    2. Kaufgrund
    3. Verpackung und Lieferumfang
    4. Erster Eindruck
    5. Konfiguration
    6.Funktionen
    7.Druckgeschwindigkeit
    8. Scanner
    9. Kopieren
    10.Folgekosten



    Hersteller



    Brother International GmbH
    Im Rosengarten 14
    61118 Bad Vilbel
    Tel.: +49 6101 805 - 0
    Fax: +49 6101 805 - 1333
    Email: brother@brother.de



    Kaufgrund



    Ich habe mir den Brother gekauft, da bei meinem alten Epson-Drucker der Druckkopf



    Daher hatte ich wieder die gleichen Anforderungen an den Drucker wie damals beim Kauf meines alten Druckers: Ein Drucker, der mit einer Tintenpatrone je Farbe dienen konnte, außerdem einen Dokumenteneinzug daher kam, und als Gimmick ein Fax mit an Bord hatte. Letzteres war für mich zwar kein zwingendes Feature, aber wenn es dann von zwei Druckern abhing und einer ein Fax hat und der andere nicht, würde, denke ich, jeder den Drucker mit dem Fax nehmen, so auch ich.



    Verpackung & Lieferumfang



    Der Brother kam in einer geräumigen Verpackung und war gut gegen etwaige Beschädigungen, die während des Versands passieren können, geschützt. Die Verpackung gibt viele Informationen zum Drucker, die bei einem kauf im Laden sicherlich nützlich sein können.



    Im Lieferumfang waren alle benötigten Treiber und Kabel für den Betrieb an einem Rechner über USB beigelegt. Wer seinen Drucker gerne über das Netzwerk ansprechen möchte, sollte sich gesondert ein Netzwerkkabel mitbestellen, da dieses nicht beiliegt. Außer dem Treiber und der eigens von Brother entwickelten Scansoftware und einem Control Center liegen keine weiteren CDs bei, wie z.B. eine Bildbearbeitungsoftware oder ähnliches. Außerdem befindet sich ein Set von Druckerpatronen im Lieferumfang.



    Erster Eindruck



    Der Drucker wirkt gut verarbeitet. Das Display an der Vorderseite ist klappbar, bietet allerdings nur zwei Einstellbare Stufe (ausgeklappt oder eingeklappt). Die Bedientasten sind allesamt griffig und lassen sich einwandfrei betätigen. Die Beschriftung ist gut zu lesen. Weiterhin positiv ist die Abedeckung des Papiereinzugs, die diesen vor Staubeintritt schützt. Überall sind "Stopper" für Papier vorhanden, wo diese sein sollten. Der Frontlader des Papiers ist sehr einfach zu befüllen und zu justieren und rastet außerdem sehr gut ein, wenn er in der passenden Position ist.



    Negativ fallen indes die Anschlüsse für die Kabel auf. So befindet sich der Anschluss für den Netzstecker gut sichtbar an der linken Seite des Drucker ebenso wie der Anschluss des Telefonkabels, während der Anschluss für das USB-Kabel und das Netzwerkkabel gut versteckt im Inneren des Druckers verborgen liegen. Das Einsetzen der Tintenpatronen erfolgt sehr simpel über die Front der Druckers, wo eine Klappe die Tintenpatronen verdeckt. Es ist farblich markiert wo welche Patrone ihren Platz finden soll.



    Konfiguration



    Die Konfiguration des Druckers geht einfach von statten, da die Menüführung sehr übersichtlich ist. Die Bedienungsanleitung kann bei diesem Drucker getrost im Karton verbleiben. Dies gilt sowohl für die Einrichtung des Druckers über USB als auch über das Netzwerk. Die Software, die zur Installation des Druckers erforderlich ist, klärt über alle nötigen Schritte gut auf.



    Für die Linux-Nutzer unter euch: Brother liefert eine simple Anleitung um den Drucker auch unter Linux mit allen Features nutzen zu können und stellt für alle gängigen Distributionen Treiber auf der Homepage bereit. Diese liegen allerdings nicht auf der CD bei.



    Funktionen



    Der Drucker bietet alle Funktionen gängiger Multifunktionsdrucker (Faxen, Kopiere, Scannen und Photos über USB drucken). Alle Funktionen sind sehr einfach zu bedienen und bieten selbst noch viele Möglichkeiten zur Verfeinerung, z.B. Einstellungen zu Kontrast und Helligkeit, Vergrößern oder Verkleinern, Drucken auf viele gängigen DIN Formaten, Wasserzeichen, usw. Im Bereich des Faxens finden sich ähnliche Funktionen und darüber hinaus die Möglichkeit des Rundschreibens oder ein Telefonbuch.



    Das Farbdisplay bietet eine gute Qualität, sodass die Elemente drauf gut zu erkennen sind.



    Druckgeschwindigkeit



    Der Drucker gehört sicher nicht zu den schnellsten, aber ist sicherlich auch nicht langsam. ich habe nicht mit der Stoppuhr nachgmessen, aber er schafft sicherlich 15-20 Seiten in S/W pro Minute. Die Farbe des Druckers trocknet zügig, sodass keine Pause zwischen zwei Seiten eines Dokuments beachtet werden muss. Höchstens bei Farbausdrücken in DIN A4 sollte man das gedruckte Paier aus der Papierausgabe entfernen, bevor ein neues auf dem alten Papier landet, ansonsten verschmiert die Tinte kaum bis gar nicht.



    Scanner



    Der Scanner liefert qualitativ gute Ergebnisse ist allerdings ebenfalls nicht der schnellste. Der scanner lässt sicher ebenfalls über das Netzwerk ansprechen und bietet hierbei utnerscheidliche Funktionen, so gibt es die Möglichkeit gescannte Dokumente direkt per FTP im Netzwerk abzulegen, auf einen konfigurierten PC oder direkt per Mail zu versenden. Die Qualität lässt sich hierbei leider nicht beeinflussen. Dies ist dem Scannen direkt auf dem PC vorbehalten.



    Kopieren



    Der Dokumenteneinzug fasst eine große Zahl an Seiten etwa 30-40 Seiten lassen sich dort problemlos unterbringen. Hier können z.B. 2 Seiten gesammelt und auf einem einzigen Blatt ausgedruckt werden.



    Folgekosten



    Das Komplettset (Schwarz, Gelb, Cyan, Magenta) Patronen kostet beim Onlinehändler meines Vertrauens 44,90€. Dies entspricht einem Preis pro Patrone von etwa 11,23€. Die Farben lassen sich auch einzeln kaufen sind dann aber auch signifikant teurer.



    Ich drucke nicht allzu viel etwa 10-20 Seiten pro Woche. Dabei reicht eine Patrone locker für ein halbes Jahr.



    Meine Berichte finde sie auch auf dooyoo, ciao und Amazon.

  • Flotter Bürohengst

    • Handhabung & Komfort:  gut
    • Druckqualität:  sehr gut

    Pro:

    preisgünstig, guter und schneller Druck, A3, Nachahmerpatronen erhältlich

    Kontra:

    Papierkassette zu klein und instabil

    Empfehlung:

    Ja

    Nach langen Jahren des zuverlässigen Dienens (das geht auch ausserhalb der Armee!), stellte mein Kombigerät leider seinen Dienst ein. Es musste also ein Gerät her, welches folgende Voraussetzungen bot:
    1.) Kombigerät mit Drucker, Scanner, Kopierer und Fax
    2.) Druck bis zu A3
    3.) Netzwerkschnittstelle
    4.) Unter 200,-
    5.) Nicht nur Originaltinte erhältlich, um die Druckkosten zu senken

    Besonders bei Punkt 3 und 5 wurde es schwierig. Es gibt zar schon mehr Modelle mit Netzwerkanschluss als vor 10 Jahren, aber immer noch zu wenig.
    Und das leidige Thema "Druckertinte" sollte eigentlich inzwischen fast jeden angehen. Entweder Drucker billig - Tinte teuer

Brother MFC-5890CN im Vergleich

Hersteller Brother brother-international-gmbh
Weitere interessante Produkte