adidas Predator Absolado PS IN

Adidas-predator-absolado-ps-in
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2009

Produktbeschreibung

adidas Predator Absolado PS IN

EAN 4003425811325, 4048188754731, 4003425811271, 4003425811257, 4049788406129, 4003425811332, 4049788406099, 4003425811301, 4003425811288, 4003425811349, 4003425811295, 4003425811356, 4003425811318, 4003425811363, 4003425811370, 4049788406174, 4049788406112, 4049788406143, 4049788406150
gelistet seit 02/2009
Hersteller adidas, https://www.adidas.de
adidas-deutschland
weitere adidas Fußballschuhe

Allgemeine Informationen

Typ Hallenschuh

Tests und Erfahrungsberichte

  • Kick it like Beckham - indoor

    • Design:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  gut
    • Tragekomfort:  gut
    • Stabilität:  sehr gut
    • Ballführung:  sehr gut

    Pro:

    Qualität, Optik, Passform, Besohlung, Ballkontrolle, Tragekomfort, Gewicht

    Kontra:

    Preisunterschied zwischen Fachhandel und Online-Shop, Lackschicht bekommt schon bald Kratzer (verschmerzbar), kitschige Sternmotive auf der Schuhzunge

    Empfehlung:

    Ja

    === Vorwort ===
    Seit nunmehr 5 Jahren bin ich im SSV Chemnitz, einem Allround-Sportverein aus Chemnitz, und finde mich einmal die Woche für 2 Stunden zum Fußballtraining in einer Hobby- bzw. Freizeitmannschaft ohne sportliche Ambitionen ein.
    Anfangs spielte ich immer nur mit Billig-Hallenfußballschuhen von Deichmann bzw. anderen Herstellern. Für eine gewisse Zeit reichen diese auch, jedoch kommt man irgendwann einmal an den Punkt, wo man doch gern richtiges Sportequipment haben möchte und so lagen zum Weihnachtsfest dieses Jahr meine ersten Marken-Hallenfußballschuhe unterm Baum - die Adidas Absolado PS INDOOR FOOTBALL.

    === Design ===
    Der Schuh hat eine klassische Hallenfußballform - schmal und länglich. Mir fiel er im Sportgeschäft zuerst auf, weil die Farbgebung in "predator running white metallic / indigo / rave green" eher ungewöhnlich ausfällt und sich damit von normalen Fußballschuhfarben abhebt. Der Schuh macht schon allein durch sein Aussehen einen sportlichen Eindruck. Etwas kitschig wirkt die Zunge über der Schnürung, da hier Sterne als Motiv aufgedruckt sind. Die gesamte Außenhaut des Schuhs besteht aus einem strapazierfähigen Synthetik-Leder, das dazu sich noch sehr weich und geschmeidig anfühlt und leicht seidenmatt glänzt.
    Das Schnürsystem ist leicht versetzt, so dass es nicht mittig, sondern leicht nach außen gelagert ist.
    Herzstück des Schuhs ist die abriebfeste Sohle. Die ist beim Hallenfußball nicht nur deswegen enorm wichtig, damit man keine Striche und Streifen auf dem Hallenboden hinterlässt, sondern auch um immer genug Grip für einen schnellen Antritt bzw. Richtungswechsel auf den oftmals glatten Böden zu haben.
    Das Innenfutter des Schuhs ist in rave green gehalten und besteht aus einem äußerst weichen und feinen Stoff.

    === Handling&Einsatz ===
    Mein erster Praxiseinsatz der Schuhe war ein Dienstag. In der Umkleidekabine der Turnhalle hatte ich Schuhe das erste Mal richtig an - und ich war erst ein wenig beunruhigt, denn die schlanke Form des Schuhs wollte sich nicht richtig an meine leichten Senk-Spreiz-Füße anpassen. Doch dass neue Schuhe immer eine gewisse Anpassungszeit haben, ist nichts Neues. Was sich hingegen auch bei den nächsten Einsätzen zeigte, war, dass die Schnürsenkel in meinen Augen viel zu lange waren. Dicke Füße würden nicht in den Schuh hineinpassen, warum dann also Schnürsenkel, die man locker 2-3 Mal um den Schuh wickeln kann? Egal, der erste Ballkontakt zeigte mir schon, dass sich die investierten 65€ gelohnt hatten und die Entscheidung für die Schuhe, die Richtige war. Ich spielte nicht gleich wie ein junger Gott, aber es waren deutliche Gefühlsunterschiede. Allein schon die Größe 43 1/3 bewirkte, dass der Schuh quasi passte wie angegossen. Kein Rutschen, kaum ein Drücken (bis auf die Breite) und dazu ist der Schuh um einiges leichter als seine Vorgänger. Ich habe deutlich besseren Grip als mit den Billig-Gummisohlen vorher und durch die seitlich versetzte Schnürung spüre ich auch besser den Ball und der lässt sich damit auch besser kontrollieren. Außerdem lässt der Schuh sich sehr gut strafziehen ohne dass man Angst haben muss, dass die Schnürsenkel reißen (ist mir schon mehrmals passiert). Selbst beim bloßen Warmlaufen merke ich den Unterschied. Durch die vorgefertigte Innensohle ist der Fuß gut ausbalanciert und verringert die Gefahr umzuknicken bzw. belastet den Fuß spürbar gleichmäßig.
    Die Abnutzung der Materialien stufe ich als gering ein, was für die Qualität (auf dem Etikett steht dennoch "Made in Vietnam") der Schuhe und er Marke Adidas steht. Lediglich der Glanz der Lackoberschicht auf dem Synthetik-Leder ist schon nach den ersten Einsätzen angekratzt.

    === Fazit ===
    Auch wenn es ein Weihnachtsgeschenk war, ist der Schuh sein Geld wert. Ein Preisvergleich kann jedoch nichts schaden. So waren mir beispielsweise die 89,95€ im Sportgeschäft deutlich zu viel und ergatterte ein Paar in der seltenen Größe 43 1/3 in einem Online-Shop für 65€ mit Versand. Man darf sich nicht Abschrecken lassen, wenn der Schuh anfangs drückt. Er passt sich spätestens nach dem 2-3 Mal tragen an den Fuß an und passt dann wie angegossen. Der Absolado PS wird als Einsteigerschuh in verschiedenen Farben und Größen angeboten. Die "predator running white metallic / indigo / rave green" - Variante geht auf den Rasenschuh zurück. Lediglich die Sohle wurde für die Halle verändert. Einziger störender Punkt sind die überlangen Schnürsenkel, doch die kann man zur Not kürzen, abbinden bzw. einfach neue einziehen. Ich bin echt zufrieden und auch glücklich, ein Paar passende Hallenfußballschuh zu haben, die voraussichtlich länger als eine Saison halten werden.

    P.S.: Den Schuh gibt es auch in Kindergrößen für die Nachwuchsfussballer.

adidas Predator Absolado PS IN im Vergleich

Hersteller adidas adidas-deutschland
Weitere interessante Produkte