Brill RazorCut Premium 38

Brill-razorcut-premium-38
ab 109,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
109,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 09/2009

Preisvergleich

Brill RazorCut Premium 33 Spindelmäher
109,99 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
Brill RazorCut Premium 38 Spindelmäher
139,99 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Brill RazorCut Premium 38

EAN 4009093001808
gelistet seit 09/2009
Hersteller Brill, http://www.brill.de
al-ko-geraete-gmbh
weitere Brill Spindelmäher

Allgemeine Informationen

Betriebsart manuell
Schnittbreite 38 Zentimeter

Tests und Erfahrungsberichte

  • Messerscharfes Fitnessprogramm für mich!

    Pro:

    Tolles Schnittbild, einfach aufgebaut und abgebaut, kein brauner Rasen

    Kontra:

    Man braucht: Viel Kraft, einen ebenen Rasen und viel Motivation

    Empfehlung:

    Ja

    Den Rasen mähen kann man ja nur außerhalb der Ruhezeiten. Leider gehen die nicht immer konform mit den Arbeitszeiten, meine tolle Idee war - wir brauchen einen Spindelrasenmäher!
    Back to the roots!
    Nach langen Hin und Her konnte ich mich durchsetzen und wir kauften den RazorCut Premium 38!



    Der Hersteller:
    ************
    AL-KO Geräte GmbH
    Ichenhauser Straße 14
    D- 89359 Kötz
    Tel.: 08221 / 203-0



    Die Informationen rund um den RazorCut Premium 38:
    ********************************************
    Hersteller: BRILL
    Typ: RazorCut Premium 38
    Artikel-Nr.: 78371
    EAN-Nr.: 40 09093 001808
    Schnittbreite: 38 cm
    Motor: nein
    Grasfangkorb als Zubehör erhältlich
    Schneidtechnik: Messerwalze, 5 Messerklingen
    Gewicht: 7,4 kg
    Schnitthöheneinstellung: Stufenlos von 14-45 mm, mit beidseitiger Kontrollskala
    Kontaktfreie Schneidtechnik: ja
    Messerwalze und Untermesser aus flammgehärtetem Spezialstahl mit Präzisionsschliff: Ja - wartungsfrei durch Wickelschutz
    Messerwalze kugelgelagert: Ja
    Abdeckhaube zur Schonung von Blumen und Sträuchern: Ja
    Gestänge: Ergonomisch geformt mit Moosgummigriff
    Empfohlen für Flächen bis: Bis 250 qm
    Preis: 132,90 Euro



    Die Produktbeschreibung:
    **********************
    Der RazorCut hat keinen Fangkorb im Lieferumfang, dieser ist als Zubehör erhältlich.
    Die Schnitthöhe läßt sich stufenlos einstellen. Man kann zwischen 14 und 45 Millimeter die Schnitthöhe wählen. Die eingestellte Schnitthöhe läßt sich anhand einer Kontrollskala ablesen. Die Messerwalze ist flammengehärtet und hat so einen präzisen Schnitt.
    Der Holm ist durch die zweite Schnittpunkte leicht zum zusammen legen!



    Meine Erfahrungen:
    ****************
    Jetzt kommt wohl der Gedankengang - wie wird ein Spindelrasenmäher betrieben?
    Strom? Benzin? Falsch!
    Mit Muskelkraft! Mit meiner Muskelkraft!!!

    Meine Idee war es, einen schönen grünen Rasen zu haben und ich kann jederzeit den Rasen mähen, denn ein Spindelrasenmäher macht ja keinen Krach!
    Nebenbei würde ich etwas für meine Fitness tun, denn man schiebt das Ding ja quer über den Rasen.
    Ja, ja! Eine super Idee! Ganz klasse!

    Wie schon mal erwähnt, haben wir einen Kleingarten mit über 400 qm. Davon ist so einiges Rasen und leider nicht eben!
    Beim ersten Mal bin ich also kurz vor der Kapitulation gewesen.

    Das Gras war zu hoch und ich habe keine Oberarme wie Arnie! Hatte ich am nächsten Tag Muskelkater? Eigentlich nicht, ich konnte meine Arme überhaupt nicht bewegen! Wozu braucht man auch schon seine Arme? Die sind doch total überbewertet!
    Als hätte ich jemals zugegeben das das ein bescheuerte Idee von mir war, niemals!

    Mittlerweile wird der Rasen im Sommer damit regelmäßig gemäht. Einmal in der Woche mit dem normalen Rasenmäher und einmal mit meinem RazorCut.
    Die Firma Brill sagt über den Spindelrasenmäher:"... das messerscharfe Fitnessprogramm". Das stimmt! Es ist anstrengend, aber dafür hat man einen wunderschönen, grünen und gesunden Rasen.

    Der Spindelmäher hat einen zusammen klappbaren Holm, dieser ist Silber und Grau. Der Handgriff ist versehen mit ergonomischen Moosgummigriffen.
    Ich bin dafür das "ergonomisch" das Wort des Jahres wird!

    Die großen Räder am RazorCut erleichtert das schieben ungemein! Bei älteren Spindelmähern ist man nach dem Rasen mähen auch voller Gras, das ist hier nicht.
    Der Spindelmäher ist leise und er klappert nicht. Keine Ruckelgeräusche und auch sonst hört man nichts. Das war für mich ja wichtig! Lautlos den Rasen mähen.
    Die Schnitthöhe ist stufenlos einstellbar, einfach am orangen Rad drehen und vorne kann man die Einstellung dann sehen.

    Ansonsten kann man eigentlich schon nicht mehr viel zu dem RazorCut sagen. Keine unnötige Technik, kein Schnick Schnack! Einfach den ergonomischen Griff in die Hand nehmen und los geht´s. Schieben, schieben, schieben, schieben und schieben - so mäht man den Rasen!



    Der Spindelrasenmäher:
    ********************
    Bei einem Spindelrasenmäher wird das Gras durch eine Spindel geschnitten. An dieser Spindel sind Messer. Die Spindel mäht das Gras durch das rotieren. Je mehr Messer an einer Spindel sind um so höher ist die Schnittqualität bzw. um so einfacher kann man mähen.
    Die Spindel ist eine Walze die mit Messern besetzt ist und sich dreht, durch dieses drehen wird das Gras geschnitten.

    Ein Spindelrasenmäher ist quasi der Prototyp eines Rasenmähers. So wurde früher Rasen gemäht und heute wird er nur noch sehr selten benutzt und wenn, dann nur für kleine Flächen.

    Bei dem Spindelprinzip wird das Gras ganz glatt abgeschnitten und der Grashalm franst nicht aus. Dies ist wichtig, damit der Rasen nicht austrocknet und braun wird. Rasen mähen mit einer Spindel ist also die schonenste Methode die es gibt.

    Allerdings muß der Rasen absolut eben sein, ansonsten hat man so einige Probleme. Auch sollte der Rasen sehr regelmäßig geschnitten werden, denn bei höherer Gras ist es schwierig mit einem Spindelrasenmäher durch zu kommen.

    Bei den Engländern ist das Spindelsystem sehr beliebt. Welchen Stichwort fällt einem da ein? Genau! Der typische englische Rasen. Dieser ist sehr kurz, sehr grün und sehr gepflegt!
    Auch auf Golfplätzen wird mit einem Spindelsystem geschnitten!



    Mein Fazit:
    *********
    Nur zu empfehlen, wenn man regelmäßig den Rasen auch mäht.

    Das Sport-Studio kann man kündigen, denn Rasen mähen mit dem RazorCut mach fit! Das gibt Mucki´s!

    Der Rasen sieht super gepflegt aus und die Nachbarn hassen einen - weil es keine braunen Stellen mehr gibt und der Rasen so saftig grün aussieht!




    Ich gebe hier 3 Sterne, denn man muß einiges beachten:

    - Man braucht viel Muskelkraft!
    - Der Rasen muß kurz sein, sonst wird es zur Strafarbeit!
    - Die Fläche sollte eben sein, sonst kommt man kaum durch!




    Vielen Dank für´s lesen und bewerten!
    Eure starke Melanie

    Fazit: Messerscharf bin ich nun dank der Fitness ;-)))

Brill RazorCut Premium 38 im Vergleich