Razer Naga Molten

ab 40,20
Bestes Angebot
mit Versand:
Jacob Elektronik
40,20 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 03/2011

Preisvergleich

DIGITUS Ersatztür für Soho-Line 48,30cm (19) Wandschrank, 16 HE (DN-19 DOOR-16-U-6-6) (DN-19 DOOR-16-6)
40,20 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

Razer Naga Molten

EAN 8886419330509, 3610480093736
gelistet seit 03/2011

Ausstattung

Anzahl der Tasten 17

Tests und Erfahrungsberichte

  • Onlinerollenspiele aller Art voll im Griff!

    • Design:  sehr gut
    • Präzision:  sehr gut
    • Ergonomie & Bedienung:  sehr gut
    • Installation:  sehr einfach

    Pro:

    Sehr gute Verarbeitung und unschlagbares Design!

    Kontra:

    Leider schlecht benutzbar für Linkshänder...

    Empfehlung:

    Ja

    In der Unterhaltungselektronik gibt es eine Vielzahl an Zubehör und Extras. Das weiteste Spektrum davon ist wohl im Computerbereich. Die meisten der Leute die einen Computer besitzen, nutzen diesen zum Spielen. Dies nutzt natürlich auch die Industrie für sich aus. Allerdings aus gutem Grund. Allerdings ist nicht alles nur sinnloser Kram, was auf dem Computermarkt geworfen wird.
    Auch in unserem Haushalt wird mal das eine oder andere keine Computerspielchen gewagt. Meine Frau spielt in ihrer Freizeit gerne mal das Computerspiel World of Warcraft. Ja, ich auch ab und an mal.
    Mit der Zeit hat sich meine Frau bei der Auswahl ihrer letzten neuen Maus nun die Auswahl auf ein Model fallen lassen, das extra zum Spielen ausgelegt ist.
    Es handelt sich dabei um eine sogenannte „MMO-Maus“.


    >> Die Verpackung <<

    Rot glühend ist die Maus auf dem Karton abgebildet. Unter ihr bricht der Boden auf, und in den Rissen des Felsen, der sich unter der Maus zu befinden scheint, glüht es ebenfalls genau so rot wie die Maus selbst. Hier ist gleich eindeutig klar was passiert. Ein Vulkan oder Ähnliches scheint Gift und Galle zu spucken. Unter der Maus, die auf der Vorderseite des Kartons abgebildet ist, prangt der Schriftzug „Razer Naga Molten SPECIAL EDITION“. Dabei sind die Worte „Naga Molten“ mit einer silbrigen Folie auf dem Karton aufgebracht worden, die bei dem passenden Lichteinfall in allen Regenbogenfarben leuchten.

    Der Informationsinhalt ist sehr ausführlich gestaltet. Aber leider das meiste auf Englisch. Die Vorderseite kann man aufklappen und bekommt im Inneren des Kartons unter einer Kunststoffverkleidung die Maus zu Gesicht.
    Auf dem aufklappbaren Deckel ist auf der Innenseite zu sehen, für was genau die Tasten der Maus genutzt werden. Darauf werde ich aber noch zu sprechen kommen.

    Allerdings ist nicht alles auf Englisch. Auf der Rückseite sind viele kleine Felder zu finden, in denen eine kurze Zusammenfassung der Funktionen in vielen Sprachen stehen.

    Das Design der Verpackung finde ich, ist ein wahrer Eyecatcher! Alles ist schwarz und die Maus auf dem Cover kommt extrem zur Geltung. Viele Details der Maus sind in Bildern dargestellt, welche sich in einem giftgrünen Rahmen befinden. Wenn der Karton im Laden im Regal steht, ist auf der Unterseite zu sehen, für welche Systeme die Maus ausgelegt ist. Da ist das Schild von Windows 8 aber auch von Mac zu sehen.


    >> Die Features im Überblick <<

    Hier will ich euch nun mal kurz und knapp eine Übersicht der Features auflisten, welche die Maus bietet.

    • 5.600 DPI Razer Precision 3.6G Laser-Sensor
    • 1.000 Hz Ultrapolling / 1 ms Reaktionszeit
    • max. Tracking-Geschwindigkeit von 200 IPS (Inch per Second)
    • Geräuschfreie Ultraslick Gaming-Gleitfüße von Razer
    • 17 MMO-optimierte Tasten (inklusive 12-er Daumentastenfeld)
    • MMO-spezifische Software Add-ons optional
    • Unbegrenzte Profile für Charaktere mit Add-ons


    >> Die Form und die Tasten <<

    Die Form ist recht futuristisch gemacht worden. Sie hebt sich ausserordentlich von den übrigen Mäusen ab, welche es im Handel zu kaufen gibt.
    Ich habe ja schon recht grosse Hände, aber selbst bei mir liegt sie perfekt in der Hand. Mein Daumen liegt genau im Mittelpunkt des Tastenfeldes an der linken Seite der Maus. Zeigefinger und Mittelfinger ruhen auf der linken und auch rechten Maustaste. Links neben der linken Maustaste befinden sich zwei weitere Tasten. Allerdings weiss ich hier nun, nicht wozu diese dienen sollen. Aber die werden sicher dann wirksam, wenn man die Software nutzt, die man für die Maus bekommt. Das Scrollrad ist stufenweise drehbar. Kleine Riffel sorgen für einen sehr guten griff.
    Mir gefällt auch an der rechten seite die kleine Abstufung. Darauf bleibt der Ringfinger einfach liegen. Hier habe ich einen sicheren Halt, um die Maus umher zu bewegen.
    Die Oberfläche ist mit einer Gummischicht überzogen. Diese wird allerdings bei dem einen oder anderen Nutzer sich früher oder später abnutzen. Bei mir ist sie noch drauf. Ich habe die blaue Naga. Aber bei meiner Frau war diese schon leicht angegriffen.

    Die grosse Besonderheit bei dieser Maus liegt bei dem Tastenfeld. Dieses ist eigentlich die Bedienung der Zahlen 1-9 sowie „ß“ und „´“. Dies sind die Tasten, die in Onlinerollenspielen wie World of Warcraft, Rift, Herr der Ringe online, und sonstige Onlinerollenspiele, MMORPG´s genannt, genutzt werden. So braucht der User nicht mehr auf der Tastatur herumdrücken. Hier kann man als spieler sehr schnell und einfach alle Fahigkeiten sofort und einfach erreichen und aktivieren. Jede noch so schwere Instanz oder das gewaltigste Schlachtfeld werden so um einiges besser zu überstehen sein.

    Mir gefällt das mit dem Zahlenfeld sehr gut. Unter der Maus kann man auch einstellen, ob die Nummer-Tasten auf der Maus für den Nummernblock der Tastatur, oder für die Zahlenreihe über den Buchstaben der Tastatur genutzt werden.


    >> Die Installation <<

    Installation? Absolut nicht. Hier brauchte ich an so etwas einfach nicht denken. Die Nummer-Tasten der Maus werden direkt als diese der Tastatur übernommen. Trotzdem sind die der Tastatur nach wie vor nutzbar.
    Durch den goldenen USB-Anschluss, über den die Maus verfügt, werden die Befehle perfekt an den Computer übermittelt. Auch das Kabel der Maus ist mit einem leichten aber sehr robusten Stoffüberzug versehen worden. Dies schützt das Kabel vor äußerliche Einflüsse.
    Die Installation finde ich extrem clever gelöst. Hier braucht der Nutzer wirklich nur die Maus kurz an einem freien Mausport anschließen und kann sofort loslegen.


    >> Die erste Nutzung << 

    Als ich nach dem Anschließen sofort das pulsierende Glühen des Emblems auf der Maus oben drauf sah, bemerkte ich, dass die Maus aktiv war. Mein iMac machte keine Meldungen. Wie beispielsweise, dass ein neues USB-Gerät gefunden wurde, dass ein neues USB-Gerät installiert wurde, und das ein neues USB-Gerät nun zur Verfügung steht. Das sind so Dinge, die man von einem Computer heut zutage erwarten sollte. Gut, das kann man bei Windows nicht. Schon so manches Mal hat ein bereits installiertes USB-Gerät mein Windows ein KNOCK OUT verpasst. Wo Windows dann mit einem Bluescreen im Ring qualvoll verendet ist. Aber naja, iMac sind ja keine Windows Computer. =)
    Selbst auf der Desktop Oberfläche habe ich gleich gemerkt, dass es sich bei der Razer Naga Molten spezial Edition um ein sehr hochwertiges Produkt handelt. Die Maus hat auf der Unterseite kleine Kunststoffgleiter. Diese lassen die Maus wie auf einer Wolke über das Mauspad gleiten.
    Die 5.600 DPI machen sich bemerkbar, da man ohne viel Mühe zu jedem Winkel des Bildschirms kommt.
    Allerdings stellt sich nun noch nur die Frage, wie macht sich die Maus im Praxistest in der Welt der Onlinerollenspiele?

    >> In der Praxis <<

    Ich selbst spiele in meiner Freizeit auch gerne hin und wieder World of Warcraft. Daher konnte ich die Maus direkt in der Praxis testen.
    Vom Gefühl her ist die Maus wie versprochen. Einfach supergelungen!
    Und wie erwartet funktionieren die Daumentasten 1 – 12 auch ohne Probleme.
    Als ich ins Spiel kam, musste natürlich gleich ein Kobold der durch den Wald von Azeroth spazierte für den Test herhalten. Ich habe ihn mit einem Linksklick anvisiert und dann losgelegt. Mit den rechten Daumen habe ich mühelos die einzelnen Angriffe meines Paladins auf den Kobold wirken lassen. Damit viel das wilde klicken auf meiner Aktionsleiste in dem Spiel aus. Zudem habe ich auch keinen Gedanken daran verschwendet, die Zahlentasten meiner Tastatur zu nutzen. Nein, die ging ganz locker von der Hand. Von der rechten Hand.

    Aber nicht nur mit World of Warcraft funktioniert die Maus sehr gut. Ja mich hat auch das Minecraft Fieber infiziert. Natürlich habe ich auch dieses Spiel gleich mal mit dieser Maus getestet. Die Items in der Menüleiste sind mit den Zahlentasten auch fix angewählt. Leider hat die Maus hier aber ein Manko. Da das Rad nur stufenweise zu nutzen ist, passiert es sehr oft, dass die Items beim Auswählen mit dem Scrollrad der Maus übersprungen werden. Zumindest ab und zu das Nächste was man anwählen will. Das passiert aber nicht immer, mit dem kleinen Problemchen habe ich mich aber bereits mit meiner blauen Naga angefreundet, und es ist so kein Problem damit doch zu spielen.

    Ich finde, dass sich die Maus im Gaming Alltag sehr bewehrt! Auch für Egoshooter lässt sich die Maus gut nutzen. Wobei das nicht der Schwerpunkt der Maus ist. Hier sollte dann doch eher auf Zubehör zurückgegriffen werden, welches speziell für Egoshooter ausgelegt ist.

    >> Der Nachteil für Linkshänder <<

    Leider hat diese Maus auch ihre Schattenseite. Sie ist nur für Rechtshänder nutzbar. Allerdings sehe ich das Problem auch als unlösbar an, da das Tastenfeld mit den Zahlen nicht einfach abnehmbar und auf der anderen Seite anschließbar ist. Hier müssen sich die Linkshänder leider dazu bewegen, mit der reichten Hand zu spielen, oder sich eine Maus zu kaufen, die für beide Hände geeignet ist, oder direkt für Linkshänder hergestellt wurde.

    Würde ein Linkshänder/in diese Maus benutzen, wäre das Tastenfeld mit den Zahlen nicht für diese Person nutzbar. Beziehungsweise müsste diese die Zahlentasten mit dem Ringfinger bedienen. Und das könnte man einer Person nicht wirklich zumuten.


    >> Preisleistungsverhältnis <<

    Die Maus liegt preislich bei etwa 75 €. Natürlich ist dass für Leute, die keine Computerspiele spielen, ein unbegreiflicher Preis. Allerdings muss man sich an der Stelle nun auch denken, dass sich ein Briefmarkensammler auch mal eine echte Rarität für 500 € oder mehr kaufen würde. Das ist nunmal das Phänomen des Hobbys.
    Die Maus kann aufgrund der tollen Qualität den Preis vollkommen gerechtfertigen. Hierbei ist es aber auch noch so, dass nicht nur der hohe Komfort einen Teil des Preises aus macht. Ich finde, dass die Maus mit einem echt unschlagbaren Design daher kommt. Das Design würde 100% dem Addon für World of Warcraft „Cataclysm“ gleichkommen. Zudem wenn jemand einem ein Geschenk zu dem Thema WOW machen will und das Addon Cataclysm schenken möchte, wäre diese Maus das perfekte Zubehör. Passend zum Thema! =)

    >> Fazit <<

    Tolles Design, starke Bedienung und sehr gute Verarbeitung. Dieses Produkt ist an allen Ecken und Enden ein perfektes Produkt für Onlinerollenspieler. Leider ist da das Problem wegen der Unbenutzbarkeit für Linkshänder, aber das kann ich irgendwo nicht der Firma zum Vorwurf machen. Ich denke einfach mal, dass die Nachfrage für die Maus als Linkshänderversion sehr gering wäre, und der Hersteller somit jede Menge totes Kapital in den Lägern rumliegen haben würde.
    Der Preis für 75 € ist noch okay, allerdings sollte die Maus auch nicht mehr kosten. Das wäre dann schon echt etwas sehr dick aufgetragen.

    Der Anschluss ist sehr einfach und wird über USB durchgeführt. Der Anschluss der Maus ist vergoldet, um eine hohe und störungsfreie Übertragung zu gewährleisten.

    Ich kann dieses Produkt nur jedem empfehlen, der sein Hobby in der Onlinerollenspielszene hat.

    Viel Spass dabei und noch einen schönen ersten Advent!
    Euer Silverbit!

Razer Naga Molten im Vergleich

Weitere interessante Produkte