Olympus MAL-1 Macro Arm Light

ab 42,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
42,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2011

Preisvergleich

Olympus MAL-1 Makro Arm Light kompaktes Beleuchtungssystem (geeignet für PEN-Kameras (außer E-P1) und OM-D E-M1 Serie)
42,99 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut
OLYMPUS MAL-1 für
42,99 €¹
Versand ab 4,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut
OLYMPUS MAL-1 ( )
42,99 €¹
Versand ab 4,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
Olympus MAL-1 Macro Arm LED-Leuchte
49,90 €¹
Versand ab 5,95 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
4545350033330 olympus mal-1 - kameraleuchte - led - dc
58,60 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

Olympus MAL-1 Macro Arm Light

EAN 4545350033330
gelistet seit 11/2011
Hersteller Olympus, http://www.olympus.de
olympus-deutschland-gmbh
weitere Olympus Kamerazubehör

Allgemeine Informationen

Typ Beleuchtungssystem

Tests und Erfahrungsberichte

  • Futuristische Funzel ohne großen Nutzwert!

    Pro:

    Gute Verarbeitung! Sichere Halterung! Beide Lämpchen sind getrennt steuerbar!

    Kontra:

    Hoher Preis! Geringer Nutzwert! Zudem nur für Kameras der Marke Olympus PEN geeignet!

    Empfehlung:

    Nein

    Vorgeschichte

    Meine Frau besitzt seit Herbst 2010 eine Systemkamera der Marke Olympus mit der Bezeichnung PEN E-LP1. Da sie mir freundlicherweise dieses gute Stück hin und wieder zur Verfügung stellt, nahm ich dies als Anlass das Zubehör von Zeit zu Zeit mit sinnvollen Extras (wie Objektive, Blitzlicht usw.) aufzubessern. Anfang Mai 2011 stattete ich der Internetseite von Olympus einen Besucht ab (Link: http://www.olympus.de/digitalkamera/pen_zubehoeranschluss_13439.htm) und schaute dort nach, was denn so als Zubehör für den „Zubehöranschluß“ der PEN vom Hersteller selbst angeboten wird. Der aktuelle Inhalt dieser Seite hat sich seit damals nur geringfügig verändert (trotz der vielen neuen PEN-Modelle). Da ich ein Fan der Makrofotografie bin, interessierte ich mich für das Produkt mit der futuristischen Bezeichnung „MAL-1 Macro Arm Light Zubehör Olympus“! Dieses Teil bestellte ich mir dann über „AMAZON“. Nach kurzer Zeit (genau am 7. Mai 2011) waren wir Besitzer dieses Zubehörs oder „Accessory’s“!


    Der PEN Accessory Port

    Ob andere Marken und Kameras ebenfalls über einen “Accessory Port” verfügen kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Ich glaube jedoch nicht. Auch Besitzer der ersten Systemkamera von Olympus mit der Bezeichnung „E-P1“ müssen auf diese Art von Zubehör verzichten, da dieser Port beim ersten Modell noch keine Berücksichtigung fand! Was hat es aber mit dieser Schnittstelle auf sich?

    Die etwas höherwertigeren Digitalkameras besitzen oftmals einen sogenannten Blitzschuh! Darauf können neben einem Blitzlichtgerät in der Regel auch andere Dinge gesteckt werden (z.B. eine kleine Wasserwaage, ein Stereomikrofon, ein GPS-Gerät usw.). Mit Ausnahme eines kompatiblen Blitzgerätes haben diese Zusatzgeräte aber in der Regel keine direkte Verbindung zur Kameraelektronik. Bei der PEN wurden daher zusätzliche Schnittstellen geschaffen. Neben einem USB-Anschluss gibt es zusätzlich einen „Accessory Port“. Dieser Port befindet sich praktischerweise direkt unter dem Blitzschuh. Damit kann ein Zubehör so gestaltet werden (siehe hierzu als Beispiel meinen Bericht über den elektronischer Sucher VF-2 zur PEN), dass dieses Zubehör zugleich in den Blitzschuh zum besseren Halt einrastet und darunter über einen schmalen Zugang zugleich eine Verbindung mit der Kameraelektronik eingeht. Bis jetzt ist das Zubehörangebot für diesen Port noch relativ gering. Neben drei verschiedenen Suchern (VF 1-3) gibt es ein Stereomikrofon (z.B. für Filmaufnahmen), sowie einen Bluetooth-kompatiblen Aufsatz mit welchem die Bilder direkt mit anderen Geräten (z.B. Smartphones) kabellos ausgetauscht werden können. Nachteil dieser Schnittstelle ist zweifellos die Tatsache, dass Blitzlichtgeräte nur noch extern verwendet werden können (was aber bei den kompatiblen Blitzlichtgeräten in der Regel auch kabellos mittels RC-System funktioniert). Sicherlich wird sich die Angebotspalette künftig verbessern. Aber kommen wir zu meiner Errungenschaft!


    MAL-1 Macro Arm Light Zubehör Olympus

    Vor allem die Werbung des Anbieters hatte mich neugierig gemacht:

    1. Zwei 17 cm lange flexible Arme mit je einer LED sorgen für die optimale Ausleuchtung
    2. Keine zusätzliche Batterie nötig - wird über den PEN Accessory Port versorgt
    3. Perfekt für gut ausgeleuchtete Bilder von kleinen Objekten, z. B. für Online-Auktionen
    4. Macht Ihre PEN fit für die Makrofotografie

    Das Makro Arm Light ist ein kompaktes Beleuchtungssystem, um Ihre Nahaufnahmen ins richtige Licht zu setzen. Es besteht aus zwei flexiblen, 17 cm langen Armen mit je einer LED und wird über den Accessory Port der Kamera betrieben.

    Das perfekte Zubehör für alle, die einen Onlineshop betreiben oder exzellente Bilder von kleinen Objekten aufnehmen wollen. Zusammen mit dem MCON-P01 Makro-Konverter machen Sie damit aus Ihrer PEN ein portables Makro-Studio.


    Besonders Punkt drei erinnerte mich daran, dass ich ja hin und wieder Produktberichte schreibe und diese gerne – sofern möglich – mit Bildern der Produkte anschaulicher gestalte.


    Meine Erfahrungen

    Die Auslieferung erfolgte wie oben erwähnt relativ schnell. An irgendwelche zusätzliche Beilagen kann ich mich aber nicht mehr erinnern.

    Hier nochmals die Leistungsmerkmale (technischen Details) laut Hersteller:

    Beleuchtung - Lichtintensität: Hoch, niedrig, aus (jeder Arm einzeln)
    Schnittstelle - Verbindung: Zubehöranschluss
    Stromversorgung – Stromquelle: Kamera über Accessory Port
    Abmessungen
    - Fassung: Sperren, um das unbeabsichtigte Abdocken zu verhindern
    - BxHxT: 22,6 x 28,1 x 205,5 mm
    - Gewicht: 41 g

    Wer eine PEN besitzt wird mit meinen nachstehenden Ausführungen klar kommen. Dieser Bericht dürfte daher auch nur für Käufer und Interessenten dieser speziellen Kameramodelle interessant sein. Wie bereits beschrieben besitzt meine PEN (und alle anderen auch – außer der PEN E-P1) den beschriebenen Zubehöranschluss, von Olympus marketingträchtig mit „Accessory Port“ bezeichnet und zwar direkt unter dem Blitzschuh.

    Der kleine Plastikschutz für den Blitzschuh an der Kamera muss abgenommen werden. Danach kann der Aufsatz exakt in den Blitzschuh eingeführt werden. Wenn man richtig trifft, schiebt sich auch der untere Stift in den Accessory Port und das Zubehör rastet bombenfest ein. Auf dem Bedienteil der Leuchte befindet sich wiederum auf der Vorderseite ein kleiner Hebel der mit einem leichten Fingerdruck zurückgezogen werden kann. Geschieht dies, kann die Leuchte wieder problemlos abgenommen werden.

    Diese Macro-Leuchten haben keine eigene Stromversorgung. Damit ist es leider ausgeschlossen, dass dieses Zubehör auch an anderen Kameras mit Blitzschuh und zusammen mit der Leuchtfunktion betrieben werden kann. Die Leuchte funktioniert erst dann richtig, wenn auch die Verbindung mit dem Zubehöranschluss vs. Accessory Port in Ordnung ist. Über den Stromverbrauch kann ich nichts sagen, da ich das gute Stück nur selten benutze. Aber es scheint die Akkus der PEN nicht außergewöhnlich stark zu belasten.

    Die beiden flexiblen Arme können beliebig gedreht und verbogen werden (selbst nach hinten, auch wenn das relativ unsinnig sein dürfte). An jedem der beiden beweglichen Arme sitzt eine kleine Leuchte. Über die echte Leistung dieser Leuchten kann ich leider nichts aussagen, da ich über entsprechende Messgeräte nicht verfüge. Die Leistung wurde aber überall verschwiegen, warum auch immer!
    Jedenfalls können die Arme einzeln angewählt werden. Es gibt praktisch zweimal die Stellung OFF, LOW oder HIGH. Wobei OFF praktisch aus und HIGH besonders hell sein soll. Die Lichtausbeute betrachte ich allerdings auch im HIGH-Bereich als eher bescheiden.

    Ich habe bis heute noch kein Motiv gefunden bzw. fotografieren können, dass ohne diese Leuchte und mit normalen Tages- oder Kunstlicht (Glühbirne, Taschenlampe) nicht genauso gut oder noch besser geworden wäre. Bei dem von mir bezahlten Preis von rund 50 Euro bin ich daher etwas enttäuscht. Da gibt es sicherlich sinnvollere Alternativen (wie zum Beispiel einen Objektivaufsatz mit LED-Leuchte oder ganz einfach eine gute Taschenlampe oder Tischleuchte mit „Dimm-Möglichkeit“).


    Resümee

    Ich kann diesem Teil guten Gewissens leider nur zwei Sterne mitgeben. Wobei der zweite Stern deswegen von mir vergeben wird, weil Dank der Flexibilität diese Lampe diese kaum Platz wegnimmt und somit durchaus in der Bereitschaftstasche mitgeführt werden kann. Zudem scheint sie äußerlich betrachtet durchaus wertig zu sein und stellt sicherlich auch ein interessantes oder witziges Gimmick dar. Aber der reale Nutzeffekt ist für meine Zwecke doch sehr gering. Die Lichtausbeute (Objektausleuchtung) ist aus meiner Sicht eher bescheiden. Mit normalen Mitteln wie Zimmer- oder Taschenlampe konnte ich meist wesentlich bessere Ergebnisse erzielen. Wenn die Macro-Leuchte wenigstens eine eigene Stromversorgung besessen hätte um sie auch an andere Kameras mit Blitzschuh betreiben zu können, dann hätte ich gerne einen dritten Punkt gegeben.

    Ich werde diese kleine und etwas schwächelnde Doppelleuchte bei speziellen Nahaufnahmen soweit möglich weiterhin nutzen und sofern ein wirklicher Gewinn erkennbar sein sollte, meinen Bericht entsprechend updaten.

Olympus MAL-1 Macro Arm Light im Vergleich

Hersteller Olympus olympus-deutschland-gmbh
Weitere interessante Produkte