SanDisk Cruzer Edge 16GB

Sandisk-cruzer-edge-16gb
ab 9,99
Bestes Angebot
mit Versand:
timei_shop
8,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 02/2012

Preisvergleich

Sandisk Cruzer Edge 16GB USB-Flashlaufwerk (GE5)
8,99 €¹
Versand frei
 
timei_shop
(553
Violetter Stern für 500 - 999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
100% 100% Positive Bewertungen
SanDisk 16GB Cruzer Edge [ USB-Stick]
9,99 €¹
Versand frei
 
notebooksbilliger
(37340
Türkise Sternschnuppe für 25.000 - 49.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,5% 99,5% Positive Bewertungen
Sandisk 16GB Cruzer Edge USB Speicherstick 16 GB Flash
14,58 €¹
Versand frei
 
zeughouse
(237410
Rote Sternschnuppe für 100.000 - 499.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,4% 99,4% Positive Bewertungen
0619659066109 sandisk cruzer edge - usb-flash-laufwerk - 16gb - usb2.0 (sdcz51-016g-b35)
15,80 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sandisk - Cruzer Edge 16 GB, USB-Stick (Sandisk) Hardware/Electronic
18,65 €¹
Versand ab 2,00 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  preiswert
  • Verpackung:  sehr gut
 

Produktbeschreibung

SanDisk Cruzer Edge 16GB

EAN 0619659074982, 0619659066109, 4250264914513, 0619659074968
gelistet seit 02/2012
Hersteller SanDisk, http://www.sandisk.de
sandisk-corporation
weitere SanDisk USB Sticks

Technische Daten

Datentransferrate 15 Megabyte pro Sekunde
ReadyBoost nicht vorhanden
Speicherkapazität 16 Gigabytes
U3 Technologie nicht vorhanden
USB-Anschluss USB 2.0

Tests und Erfahrungsberichte

  • GÜNSTIGER STICK FÜR UNWICHTIGE DATEN

    • Zuverlässigkeit:  durchschnittlich
    • Robustheit:  durchschnittlich
    • Lebensdauer:  gut

    Pro:

    günstig, für Win/Mac/Linux, spart Verpackung, USB-Schieber

    Kontra:

    USB 2.0, sieht billig aus, Schreib-/Lesefehler?

    Empfehlung:

    Nein

    USB-Sticks kann man immer brauchen, so habe ich mir im Zuge einer Mediamarkt Aktion (10 Euro geschenkt bei einem Einkauf ab 10 Euro) einen Stick um ca. 10 Euro gesucht. Die Wahl viel schließlich auf den Sandisk Cruzer Edge 16GB, von dem dieser Bericht handelt.


    === ALLGEMEINES ===

    16GB USB-Sticks sind heutzutage keine ungewöhnliche Sache mehr, es gibt wesentlich größere, doch die sind auch noch empfindlich teuer. Um nur 12 Euro bekommt man hingegen schon den 16GB Stick von Sandisk (Cruzer Edge), für den ich effektiv mit dem Gutschein nur mehr 2 Euro bezahlen musste.
    Der günstige Preis ist sicherlich bei dem Stick auch dadurch begründet, da er noch USB2.0 bietet und nicht die neue und schnellere Übertragungsrate USB3.0.
    Da ich aber nicht vorhabe den Stick ständig zu beschreiben, sondern ihn einmal mit meinen MP3 zu bespielen um ihn fix an ein Abspielgerät anstecken zu können, war dies für mich auch nicht wichtig.

    Die Verpackung ist sparsam gewählt. Eine rote Papphülle mit einem dünnen Plastikeinsatz hinter dem man den Stick sehen kann. Dennoch bekommt man den Stick nicht aus der Verpackung, ohne diese zu zerstören (aber leider ist man das mittlerweile ja schon gewohnt bei solchen Kleinteilen).
    Auf der roten Papphülle sind in weißen Lettern Infos zum Stick aufgedruckt (siehe technisches).


    === TECHNISCHES ===

    Nur kurz ein paar technische Daten:
    - USB2.0 Medium
    - SanDisk Secure Access Software
    - bootfähig: nein
    - U3: nein
    - Speicherkapazität: 16GB
    - Vista Ready Boost: nein


    === ERFAHRUNG ===

    Der Stick ist in rot/schwarzem Design gehalten und sehr leicht. Mit nur ca. 40 x 20 x 8 mm auch recht kompakt in den Maßen. Der USB Anschluss ist versenkt und muss erst, deutlich erkennbar über einen roten Schieber heraus geschoben werden. Die äußere schwarze Hülle ist aus Hartplastik, wirkt zwar etwas billig, aber bietet ausreichend Schutz des eigentlichen USB-Anschlusses. Beim Herausschieben muss man einen merklichen Widerstand überwinden und auch der völlig ausgeschobene Stick rastet hörbar ein. Beim zurück schieben des selbigen sind Anfangs- und Endposition ebenfalls deutlich bemerkbar.
    Die schwarze Außenschale hat am Ende eine Öse zum Anhängen am Schlüsselbund o.ä. Richtig Vertrauens erweckend sieht sie aber ehrlich gesagt nicht aus.
    Der heraus geschobene USB-Anschluss ist ebenfalls eine u-förmige, rote Hartplastikhülle in der man innen die Kontakte sieht. Man sollte kurz nachsehen am Anschlussgerät, in welcher Position man den USB-Stick einschieben muss.

    Erstes Mal Einstecken (Ubuntu Linux mit Kernel 2.6) und der Stick wird sofort erkannt. Auf dem Stick selbst sind einige Dateien für einer SecureAccess Software (für Mac und Windows). Dabei handelt es sich um eine Verschlüsselungssoftware, für meine Zwecke aber nicht notwendig und auch nicht getestet.


    === Schreib-/Lesetest ===

    Danach wollte ich gleich mal einen Schreib-/Lesetest durchführen. Ein Test mit mehreren Ordnern, und zahlreichen Dateien. Das ganze Paket wird auf den Stick geschrieben inklusive ein Aushängen des selbigen, damit wirklich alle Dateien auf dem Stick sind und die Zeit gemessen.
    Prompt bei diesem Test bekam ich Ein-/Ausgabefehler, der Schreibvorgang brach mehrmals ab, der Stick wurde plötzlich ausgehängt – kein gutes Zeichen!
    Vielleicht wurde er nicht sauber eingehängt, Computer also nochmal neu gestartet (normal hilft das nur bei Windows) und das Ganze nochmals getestet.

    Den ganzen Test nochmal, diesmal 125 Dateien, gesamt 771MB. Es klappte problemlos, der Schreibvorgang dauerte 3min 12sec. Ergibt eine Schreibgeschwindigkeit von 4 MB / sec. (die Anzeige des Computers viel dabei auf ca. 4,5 MB / sec). Nicht berauschend, aber mit solchen Werten muss man rechnen bei USB 2.0.
    Das selbe wieder retour gelesen brauchte nur mehr 52 sec, was eine Lesegeschwindigkeit von 15 MB / sec ergibt. Ganz ordentliche Rate wie ich meine.

    Abermals habe ich dann die Daten wie zuvor getestet auf den Stick geschrieben und diesmal ohne Fehler. Die Schreibgeschwindigkeit landete diesmal bei 4,3 MB / sec.

    Schreib- / Lesegeschwindigkeiten sind für USB 2.0 nicht überragend, aber in Ordnung für den günstigen Preis. Keine Ahnung warum der Fehler am Anfang passierte, ob er von Linux nicht richtig erkannt wurde, oder ob es am Stick liegt – auf jeden Fall ein deutlicher Minuspunkt, der mein Vertrauen in den Stick nicht gerade hebt. Mittlerweile bereits einige Monate und viele Schreibvorgänge später blieb es bei dem einen Fehler am Anfang.


    === ZUSAMMENFASSUNG ===

    Mit dem Sandisk Cruzer Edge erhält man für wenig Geld viel Speicherplatz. Für USB2.0 kommt er mit mittelprächtiger Schreibgeschwindigkeit und ganz ordentlicher Lesegeschwindigkeit.
    Der Schiebermechanismus wirkt zwar etwas billig, doch schützt den Stick ausreichend.
    So gäbe es kaum etwas zu bemängeln, wäre da nicht der Ein-/Ausgabefehler, der mit meinem Linux System aufgetreten ist. Da ich bisher mit meinen anderen Stick keinen ähnlichen Fehler beobachten konnte, schiebe ich das nun einfach mal auf den Stick und ich werde ihn (wie auch gedacht) nur für unwichtige Daten verwenden.

    Wer einen günstigen Stick sucht, soll hier ruhig zugreifen. Will man damit sensible oder wichtigere Daten speichern und transportieren, sollte man lieber zu qualitativ bessere Stick greifen.


    So bedanke ich mich fürs Lesen und wünsche niemals Datenverlust …
    ... heute schon geMOFFt?

SanDisk Cruzer Edge 16GB im Vergleich

Hersteller SanDisk sandisk-corporation
Weitere interessante Produkte