JVmoebel.de Bewertung

jvmoebel-de

Vmoebel.de bietet Ihnen mehr als nur Möbel! Mit mehr als 1.000 Produkten im Sortiment sind wir einer der größten Online-Shops für Möbel & Einrichtung in Süd-Deutschland. Unser Ziel ist es, unseren Kundinnen und Kunden ein riesiges Sortiment aktueller Möbel, Leuchten, Teppiche und Wohnaccessoires zu einem günstigen Kaufpreis, einem exzellenten Kundenservice und den Vorteilen des unkomplizierten und sicheren Online-Shoppings erlebbar zu machen. Daher haben wir bei der Entwicklung unseres Shops ...

Shop-Informationen

Erfahrungsbericht von

ein enttäuschter Käufer sagt zu JVmoebel.de

  • Warenverfügbarkeit:  manchmal nicht vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  schlecht
  • Information & Kundenservice:  schlecht
  • Umgang mit Reklamationen:  schlecht
  • Preisniveau:  teuer
  • Verpackung:  gut
  • Produktpräsentation:  schlecht
  • Sortiment:  sehr groß
  • Sind Sie Kunde?:  ja
Bestellt und erhalten:
BETTSCHRANK KLAPPBETT BETTEN SCHRANKBETT BETT SCHRANK - CZAN 2 (140x200)

Produkteinformationen mangelhaft, jedoch einziger Anbieter. Gestützt auf den Preis, gingen wir von einem Qualitätsprodukt aus.

Waren an eine Lieferfrist gebunden, die uns versprochen, aber nicht eingehalten wurde (Lieferant musste noch Produzieren).

Benötigten noch eine Matratze, wobei die Auskunft so inkompetent und kurz angebunden war, dass wir sicherheitshalber auf ein gängiges Möbelhaus und deren kompetente Beratung und deren Produkt zurückgriffen.

Produkt von JV Moebel GmbH war / ist resp. schien massiv. Der Bauplan war tendenziell suboptimal dargestellt. Dennoch wurde das Produkt unsererseits in aller Ruhe (zweimal so langsam wie üblich, wegen den Überprüfungen) aufgebaut. Et voilà, um ein Haar ging Wort wörtlich die Montage fast zweimal ins Auge (Federn unter voller Belastung... PENG und es kam zum Bruch). Langes hin und her, nicht melden und wieder der Lieferant als Player in den Vordergrund gestellt. Nach dem man uns dann Kosten aufbrummen wollte für Ersatzteile, weil man uns nicht glaubte, platze mir endgültig der Kragen. Ich blieb gegenüber JV Moebel anständig und bedankte mich sogar für die Bemühungen! Das Verhalten vom "Lieferanten" nannte ich eine bodenlose Frechheit und verwies ich u. a. an unsere Rechtsschutzversicherung.

Darauf schrieb mir Herr Haas diesmal postwendend "mit dieser Email haben Sie sich selber ins Bein geschossen."...

Korrespondenz war immer verspätet (bis auf heute), zaghaft, missverständlich und mit Schreibfehlern versehen (bis auf heute)...

Was ich heute lernte: Internetrecherche immer vorher und nicht nachher tätigen...