Stirb langsam (DVD) Testbericht

ab 4,89
Bestes Angebot
mit Versand:
aaka_de
4,95 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2010

Erfahrungsbericht von Bjoerner2001

Die Hard XXL

Pro:

Exzellenter Film, Gute Qualität für das Alter des Films

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Wer kennt ihn nicht.. Bruce Willis, Star diverser Filme wie \"Armageddon\", \"Das 5. Element\", \"12 Monkeys\" oder \"The Sixth Sense\", aber am bekanntesten wohl mit seiner Rolle in der \"Die Hard\"- bzw. \"Stirb Langsam\"- Trilogie. Mir soll es heute um den 1. Teil, \"Stirb Langsam\", gehen, der Bruce Willis international den Durchbruch brachte. Vielmehr die Special Edition dieses Films auf DVD.


1. Filmhandlung
2. Über den Film
3. DVD-Extras
4. Fazit


1. Filmhandlung
*******************
Der New Yorker Cop John McClane (gespielt von Bruce Willis) besucht zu Weihnachten seine Frau (gespielt von Bonnie Bedelia) und Kinder in Los Angeles. Die Firma von Mrs McClane (Nakatomi Corp.) schmeißt in deren frisch gebauten Wolkenkratzer eine Weihnachts- und Jahresabschlussfeier und als Vize der Firma ist Mrs McClane natürlich darauf aus auch ihren Mann dabei zu haben. Es sollte eine beschauliche Feier werden, aber dem war letzten Endes nicht so. Eine Gruppe Terroristen nimmt den Nakatomi Tower ein und die ganze Partygesellschaft kurzerhand als Geiseln... Die Ganze? Nein, John McClane bleibt wie durch einen dummen Zufall von der ganzen Sache verschont und kann in ein anderes Stockwerk flüchten.
Die (deutschen) Terroristen und deren Anführer Jack Gruber (gespielt von Alan Rickman) machen von vornherein klar, dass sie es ernst meinen. In Wahrheit sind sie hinter den Eignerpapieren der Firma her, die 624 Mio. $ schwer sind, aber nach außen hin lassen sie sich nicht viel anmerken. Der Boss der Nakatomi Corp. musste sterben, weil er bei der Frage nach dem Sicherheitscode für den Safe nicht kooperierte. Die Geiseln sind natürlich geschockt und wissen nicht so recht was nun mit ihnen passiert.
Zunächst erst einmal passiert gar nichts, denn McClane hält die Geiselnehmer auf Trapp und schaltet einen nach dem anderen aus und klaut teilweise wichtige Ausrüstung, aber auch er kommt nicht davon ohne selbst etwas Schweiß und Blut zu verlieren. Die Situation eskaliert später und irgendwie bekommt letztlich die Polizei nach geraumer Zeit von der ganzen Aktion Wind und später trudelt zusätzlich das glorreiche FBI ein. Dank des universellen Handbuchs zur Terrorbekämpfung hilft das FBI unweigerlich den Terroristen die verschiedenen Sicherheitsschlösser zu umgehen und somit doch an die Wertpapiere zu kommen.
Nun fehlt nur noch die Flucht der Terroristen, was einen großen Showdown zur Folge hat. Das Dach des Nakatomi Tower wird kurzerhand komplett zersprengt als das FBI mit 2 Hubschraubern landen und die Terroristen stellen will, die Eingangshalle ist für das FBI ebenfalls nicht einzunehmen, da die Gegenwehr zu stark ist und so wird in aller Seelenruhe der Safe ausgeräumt... bis, ja bis McClane wieder auftaucht...


2. Über den Film
*******************
Der 1. Teil der Stirb Langsam Triologie von 1988 wird gleichzeitig als bester Teil gehandelt. Bei imdb.com steht er sogar auf Platz 154 der besten Filme aller Zeiten und der Erfolg gibt den Produzenten Lawrence Gordon und Joel Silver und Regisseur John McTiernan recht und es war nur eine Frage der Zeit bis ein Nachfolger produziert wurde. Teil 2 wurde 1990 veröffentlicht und Teil 3 1995. Allesamt reichten sie nicht an den Erfolg vom 127-minütigem Teil 1 heran, aber sie waren auf ihre eigene Art und Weise erfolgreich und dennoch richtig gute Filme.
Die Dreharbeiten zu Stirb Langsam nahmen knapp ein halbes Jahr in Anspruch, was sich mit 88 Mio. $ eingespielten Dollar auch lohnen sollte.
Der Faktor Geld könnte auch für den 4. Teil eine Rolle spielen. Dieser ist schon angekündigt worden und 2004 sollen auch noch die Dreharbeiten beginnen damit 2005 der wahrscheinlich letzte Teil, mit einem fast 50-jährigem Willis über die Bildschirme flimmert.
Insgesamt kann von einer schauspielerischen Meisterleistung, vor allem von Seiten von Bruce Willis gesprochen werden. Der Spagat zwischen Humor und Ernst prägte den Film und deren Nachfolger und John McTiernan konnte sich keinen anderen als Bruce Willis in der Hauptrolle vorstellen. Aber nicht nur schauspielerisch glänzte der Film, sondern auch die Spezialeffekte waren für diese Zeit atemberaubend und auf der 2. DVD erfährt man so einiges, was man für damalige Verhältnisse nicht unbedingt für möglich gehalten hätte.


3. DVD-Extras
*****************
Man sollte meinen, da der Film ja von 1988 ist, dass die DVD nicht unbedingt viel zu bieten hat. Weit gefehlt kann ich da nur sagen. Ich spreche hier von einer DVD, was auch nicht stimmt, denn in der Special Edition, um die es hier ja geht, sind 2 DVDs enthalten. Ich hatte zusätzlich noch eine weitere DVD mit Specials & Trailern von Filmen von 20th Century Fox beiliegend. Darunter waren unter anderem X-Men 2, Daredevil, Master and Commander, Die Liga Der Außergewöhnlichen Gentlemen.

Aber nun zu den Extras zum Film. Auf Disc #1 befindet sich der Film selbst, wahlweise mit deutscher oder englischer Sprachausgabe (5.1. Sound) und zuschaltbarem Untertitel in den gleichen Sprachen. Zu speziellen Szenen kann man sich auch von John McTiernan und anderen Leitenden, die mit dem Film zu tun hatten, deren Feedback anhören und manche Szenen sind auch aus anderen Kamerawinkeln anschaubar.

Disc #2 bietet Archiv-Material mit einigen Szenen die man nur so auf DVD sehen kann, hier aber, im Vergleich zu denen auf DVD #1, direkt anwählbar. Das Abschalten des Stroms ist dabei die wohl beste Szene. Wer selber ein bisschen Schneiden will, kann das auch tun. 20th Century Fox hat extra einen interaktiven Schnittshop beigelegt, der einfach zu bedienen ist, man könnte sich aber eine größere Auswahl an Szenen vorstellen.

Ebenfalls interaktiv, aber weniger spektakulär ist eine Dia-Show mit einigen wirklich schönen Bildern und auch ein paar enthüllenden Bildern in punkto Spezialeffekte. Neben dem Drehbuch von Jeb Stuart und Steven E. de Souza befinden sich auch diverse (Kino)trailer und eine Featurette, die den Film und die Produktion, mit Interviews und Kommentaren der Hauptdarsteller, noch einmal gut zusammenfassen.

Pauschal genommen also ein sehr großes Aufgebot an erstklassigen Extras.


4. Fazit
*********
Da der Film von 1988 ist, dürfte wohl jedem klar sein, dass Bild- und Tonqualität nicht so enorm sein können. Dennoch wurde für die DVD eine ausgezeichnete digitale Nachbearbeitung geliefert. Sicherlich kann die Bildqualität nicht mit aktuellen Filmen mithalten, sie ist aber dennoch gut. Selbiges gilt für den Ton. Klar verständlich, aber nicht überragend, dennoch vollkommen in Ordnung wenn man keine \"Herr der Ringe\"- Maßstäbe setzt.
Kaufargument war für mich die Vorliebe für diesen Film (bzw. die Trilogie) und der Drang das englischsprachige Original zu sehen, denn im deutschen Fernsehen gibt es auch nur die zensierte deutschsprachige Version.
Was soll man noch großartig zu bemängeln haben, DVD ins Laufwerk, los ging’s und alles lief schnörkellos und wie ich es erwartet habe.
Dezentes und hübsches Design der DVD-Verpackung zugleich, also auch für das Regal geeignet und im beiliegenden Booklet erfährt man auch noch ein paar Sachen rund um den Film. Ein absolutes Highlight zu kleinem Preis (18 Euro), wenn man so will.


© 2004 by Bjoerner2001

19 Bewertungen