Stirb langsam (DVD) Testbericht

ab 3,87
Bestes Angebot
mit Versand:
www.gameworld.de
3,87 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2010

Erfahrungsbericht von DocMuellfreak

Jippie-ei-jeh Schweinebacke

Pro:

Bruce Willis, Alan Rickman, Action, Dialog-Witz

Kontra:

ziemlich anspruchslose Story

Empfehlung:

Ja

Nabend!

Heute schreibe ich mal wieder einen Bericht über einen Film aus meiner DVD-Sammlung, der - meiner Meinung nach - ein absoluter Kult-Blockbuster ist. Es handelt sich um den Action-Klassiker \"Stirb langsam - Die Hard\" mit Bruce Willis und Alan Rickman.
Nachdem ich nach meinen letzten Berichten über Filme oft eher negatives Feedback bekommen habe, warum ich dies abschreibe, oder warum ich jenes nicht nenne, werde ich heute mal etwas anders vorgehen. Ich hoffe diese Art der Berichterstattung gefällt euch besser.

Die Story:
**********

Die Story von \"Stirb langsam\" ist eigentlich ziemlich schnell erzählt, da sie eigentlich relativ simpel ist. Der ganze Film dreht sich um den Supercop John McLane (Bruce Willis), der seit 6 Monaten von seiner Frau Holly (Bonnie Bedelia) getrennt lebt. Holly hat einen Job in L.A. bekommen, bei dem ihre Karrierechancen günstig sind. John bleibt allerdings in New York. Er ist ein New Yorker Polizist. Zu Weihnachten will er seine Frau und seine beiden Kiner besuchen fliegen. Nachdem er vom Flughafen abgeholt wurde, wird er ins Nakatomi Plaza, einem Büro-Wolkenkratzer in L.A. gebracht, um seine Frau von der Weihnachtsfeier, die dort im 30. Stockwerk stattfindet, abzuholen. Während Holly eine Rede hält und John sich \"frisch macht\", dringen eine Gruppe von Terroristen um den Anführer Hans Gruber (Alan Rickman) in das Gebäude ein, und nehmen die Gäste der Weihnachtsfeier als Geiseln. Ihr Ziel: Den Tresor knacken, in dem Wertpapiere im Wert von über 600 Millionen Dollar liegen. Der einzige, der den Geiselnehmern entwischen kann, ist John McLane. Dieser tut alles, um seine Frau Holly und die anderen Geiseln zu befreien. Stück für Stück verringert er die Stärke des Terror-Teams, und lässt sich dabei weder von leeren Fahrstuhlschächten, in denen er sich im 32. Stockwerk herumhanget, noch vom FBI beeindrucken. Statt dessen versucht er nebenbei noch über seinen neu gewonnenen Freund, den Noch-Streifenpolizisten Al Powell (Reginald VelJohnson), der Polizei von L.A. und dem FBI klar zu machen, dass sie nicht nach ihrem \"Handbuch für Terroristenjagd\" vorgehen können. Ob der der Held des Films, der in jeder Situation den passenden Spruch auf Lager hat, auch der Superheld des Films wird, und alle Geiseln retten kann, wird am Ende des Films enstcheiden, wo sich McLane und Gruber in einem finalen Duell Mann gegen Mann gegenüberstehen.

Das Set:
********

Der gesamte Film spielt sich im Nakatomi Plaza in Los Angeles ab. Dies ist ein Bürogebäude mit 35 Stockwerken. Im 30. Stock, dem obersten ausgebauten Stockwerk, findet die Weihnachtsfeier der Nakatomi Corporation statt. Dort nehmen die Terroristen die Geiseln. Die Stockwerke 31 bis 35 sind noch nicht ausgebaut. Hier hat John McLane die Möglichkeit sich ab und zu zu einer kurzen Verschnaufpause zurückzuziehen und über weitere Schritte nachzudenken. Das Dach des Nakatomi Plaza wird ebenfalls zum Schauplatz des Films. Zum einen bei einer Schießerei mit drei Geiselnehmern, und zum anderen als die Geiseln in Hubschrauber steigen sollen.
Ein weiterer wichtiger Schauplatz ist der Fahrstuhlschacht, den John McLane desöfteren nutzt. Dabei ist es egal, ob ob der Fahrstuhl in der Nähe ist, oder ob er knapp 30 Stockwerke unter ihm ist. Dann hangelt man sich am Halteriemen der Maschinenpistole ein Stockwerk tiefer.
Letztendlich bleibt zu sagen, dass der ganze Film, bis auf wenige Ausnahmen im, um und auf dem Naktomi Plaza spielt.

Die Special Effects:
********************
Die Special Effects sind, wenn man sich das Erscheinungsjahr ansieht, ziemlich gewaltig. Heutzutage ist es kein Problem mal eben ein Schiff zu sprengen (\"Waterworld\"), oder ein Flugzeug (\"Speed\"/\"Stirb langsam 2\"). Es ist auch kein Problem eine ganze Blechhüttensiedlung in die Luft zu jagen (\"Bad Boys 2\"). Aber aus dem Jahr 1988, als \"Stirb langsam\" gedreht wurde, kenne ich keine Filme, die ähnliche Pyrotechnische Effekte hatten. Hier wird ein unteres Stockwerk mit Hilfe von C4 und sämtlichen Zündern, die John Mclane in den Fahrstuhlschacht wirft zur Explosion gebracht, dessen Feuerball sich den ganzen Fahrstuhlschaht noch nach oben ausbreitet. Außerdem wird das komplette Dach des Nakatomi Plaza gesprengt. Also in Relation zum Erscheinungsjahr gesehen, sind dies schon gewaltige Effekte.

Besetzung des Films:
********************

Bruce Willis (John McLane) ist glaube ich für diese Rolle geboren worden. Ich könnte mir keinen anderen Schauspieler vorstellen, wie er John McLane spielt. Es ist unglaublich welche Energie Willis ausstrahlt und welche Willenskraft er in die Rolle mit einfließen lässt, so dass sogar der Zuschauer noch diese Energie spüren kann.
Alan Rickman (Hans Gruber) spielt die Rolle eines eiskaltn Terroristen, der aufs große Geld aus ist. Die Frage, die man sich manchmal stellt ist: Spielt er die Rolle nur, oder ist er wirklich so kalt? Man merkt ihm nicht an, dass es eine Rolle ist, die er spielt. Oftmals ist es in Filmen so, dass man emrkt, dass die Schauspieler Rollen spielen. Das ist bei Rickman in diesem Film definitiv nicht so. Einfach genial.
Bonnie Bedelia (Holly McLane) spielt eine Frau, die scheinbar nicht mehr weiß, ob sie ihren Mann noch liebt. Sie ist eine starke Frau, die nach dem Tod ihres Chefs ohne Bedebnken in seine Rolle schlüpft, und sich für ihre angestellten einsetzt. Ihre Rolle ist allerdings nicht so extrem groß, dass man viel über sie sagen kann.
Hart Bochner (Ellis) spielt einen Geschäftsmenschen, der versucht seine eigene haut zu rtten, indem er cLane an die Terroristen verrät. Er spielt diese Rolle so \"scheimig\", dass man sich freut, zu sehen, wie Gruber mit ihm verfährt, als er McLane den Terroristen nicht direkt ans Messer liefern kann.
William Atherton (Thornburg) spielt einen schleimigen Reporter, der für eine gute Story, die ihn auf der Karriereleiter nach oben katapultiert alles tun würde. Er bringt sogar McLanes Kinder in Gefahr, als er sich zu ihnen nach Hause begibt, m sie zu fragen, ob sie ihre Eltern vermissen. Dabei droht er noch dem Hausmädchen, um überhaupt bis zu den Kindern zu kommen. Ein richtiger karrieregeiler Wichtigtuer,der genial von Atherton verkörpert wird.
Reginald VelJohnson (Al Powell), bekannt aus der TV-Serie \"Alle unter einem Dach\", spielt einen Polizisten, der im Dunkeln einmal einen Jungen erschossen hat, und seitdem eigentlich Bürodienst machen soll. Aber in der Nacht wird der gemütliche, liebe, gutherzige Büromensch in den Streifendienst gesteckt, und gerät mitten in deb Terrorkrieg. Er wird zu McLanes Kontakmann außerhalb des Gebäudes und die beiden weren gewissermaßen Freunde. VelJohnsen verkörpert für mich das Bild eines gutmütigen, gemütlichen Polizisten. Er ist nicht der typisch schlanke sportliche Polizist, sondern genau das Gegenteil. Einfch schön.

Bild- und Tonqualität der DVD:
******************************

Zu Bild- und Tonqualität der DVD kann ich leider nicht so viel sagen, da sich die Mittel des DVD-Genusses bei mir zu Hause auf einen normalen Fernseher beschränken. Ich konnte allerings keine Bildstörungen oder ähnliches feststellen. Die DVD soll mit Dolby Digital 5.1 ausgestattet sein, aber ich habe keine Dolby-Digital-fähige HiFi-Anlage zu hause stehen. Kann also dazu leider nicht viel sagen.

Sonderausstattung der DVD:
**************************
- Interaktive Menüs
- Szenenauswahl
--> Sind denke ich eigentlich nicht unbedingt zur Sonderausstattung zu zählen, da dies auf so
ziemlich jeder DVD gegeben ist, bis auf wenige
Ausnahmen.
- Untertitel
--> Leider nur vorhanden in Deutsch für
Hörgeschädigte und Englisch
- Original Kino-Trailer
--> Inzwischen auch fast als Standard auf jeder
DVD. Allerdings hier auf dieser nur der
englische bzw. amerikanische Trailer. Ohne
Untertitel
- Filmographiy/Biography
--> Unter der Filmography wird hier verstanden, das
der ganze Film zusammengefasst wird, als Video
in englischer Sprache. Mit Kommentaren von
Bruce wills und anderen beteiligten Personen.
Die Biography liegt in Textform in English vor.
Muss also vom Interessenten selber übersetzt
werden. Ist aber nicht all zu schwer. Da reicht
eigentlich n Grundwortschatz aus.
- Special
--> Das Special habe ich bisher auf der DVD noch
nicht ausfindig machen können

Technische Daten:
*****************
Laufzeit: 127 Minuten (in Farbe versteht sich)
Sprache: Deutsch; Englisch
Tonformate: Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte; Englisch
Menüs: Deutsch; Englisch

Fazit:
******
\"Stirb langsam\" ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Aber ich mag auch \"Stirb Langsam 2\" und \"Stirb langsm - Jetzt erst recht\". Wer die Möglichkeit hat, ihn zu sehen, sollte ies unbedingt tuhn. Vor allem, wer ihn noch nciht kennt (Aber Vorsicht vor der verstümmlten Fernsehfasung). Es ist auch ein Film, den man sich auch noch ein zweites ioder ein drittes Mal ansehen kann, und sich immer wieder dafür begeistern kann. Ideal auch für einen DVD-Abend. Kann eine \"Die Hard - Nacht\" nur empfehlen.

-----------

Ich hoffe, der Bericht sagt euch eher zu als meine letzten.

MfG
Christian

12 Bewertungen