8x4 La Vida Loca, Deo Spray Testbericht

8x4-la-vida-loca-deo-spray
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 05/2004
Summe aller Bewertungen
  • Ergiebigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von aswuermchen

Mein (un-)zuverlässiger Ex-Begleiter

Pro:

der Duft ist umwerfend, Preis noch günstig, Design, Hautverträglichkeit

Kontra:

Wirkung

Empfehlung:

Ja

Dieses Mal soll es in meinem Testbericht um einen Deoroller gehen, der mich wirklich spaltet. Die Rede ist vom La Vida Loca Deo Roll-on von 8x4.


***Wie es dazu kam***

Im Sommer letzten Jahres habe ich mal wieder ein Deo gebraucht und einfach auf Grund des Designs, des Hinweises, dass es sich um eine Special Edition handelt und dem noch recht günstigen Preis zugeschlagen.


***Preis/Menge***

Das Deo habe ich im Rossmann für 1,35 € gekauft. (Genauer gesagt gleich zwei oder drei, weil ich den Duft so sehr mag.) Es beinhaltet genau 50 ml.


***Verpackung/Aussehen:***

Der Roller hat die typische Form (oben runder Drehverschluss, langer Körper) und besteht aus durchsichtigem Glas, wobei der Plastikdeckel aus einem satten, etwas dunklerem Rot (in etwa eine Mischung aus Rot und Pink) besteht. Eine Art Violett ist die Hintergrundfarbe des großen Aufklebers, auf dem sich die Farben Gelb, Orange und Hellblau mischen. Es sieht alles sehr schön warm aus und gefällt mir außerordentlich gut. Das silberne \"8x4\"-Logo sowie die rote, schwungvoll geschriebene Produktbezeichung \"La Vida Loca\" (Das verrückte Leben) runden das Bild ab. In kleiner, weißer Schrift steht ganz unten der Hinweis \"hautfreundlich\". Auf dem Deckel befindet sich noch ein Aufkleber, der in silberner Schrift die \"Special Edition\" verkündet.
Das Deo selbst ist durchsichtig und nicht total dünnflüssig.


***Inhaltsstoffe***

Aqua, Aluminium Chlorohydrate, Isoceteth-20, Butylene Glycol, Dicaprylyl Ether, Glyceryl Isostearate, Parfum, Ethylhexylglycerin, Methyl Phenylbutanol, PEG-150 Distearate, DMDM Hydantoin


***Was 8x4 verspricht***

Auf dem Roll-on ist kein Platz für eine weitere Produktbeschreibung des Herstellers, also habe ich das Deospray der gleichen Sorte zu Hilfe genommen. Das Deo soll also sehr lange frisch halten, ohne Rückstände zu hinterlassen. Beschrieben wird der Duft als lebendig und leidenschaftlich und deshalb mit dem Karneval in Rio verglichen. Außerdem wird das Deo als hautfreundlich angepriesen.


***Anwendung***

1. Achselhaut waschen und trocknen
2. mit dem Deoroller einige Male über die Achseln streichen


***Erfahrung***
Ich öffne den Deckel und das funktioniert ohne Probleme. Sofort strömt mir ein fruchtiger und leichter Duft entgegen, von dem ich einfach nicht genug bekommen kann. Mit Karneval in Rio würde ich das Ganze allerdings niemals in Verbindung bringen. Dafür aber ein ganz klein wenig mit Obstsalat. Es riecht wirklich ein wenig süß, sehr fruchtig, eventuell auch ein wenig nach Lychee, keinesfalls zitrusartig und irgendwie doch sehr luftig und leicht. Vor allen Dingen wird der Geruch auch niemals langweilig. Einfach himmlisch, finde ich und gerate immer wieder ins Schwärmen.
Einen kleinen Kritikpunkt stellt aber dafür die nicht mit Deo benetzte Kugel dar, welche das Auftragen die ersten Male als recht schwierig und etwas zeitintensiver macht, denn dadurch kommt natürlich erstmal kein Deo auf die Haut und die Kugel dreht sich auch noch nicht selbstständig in die Deoflüssigkeit. Da hilft nur die Benutzung des Fingers, indem man die Kugel selbst bewegt, so dass sie Deo abbekommt und einsatzbereit ist. Nach vielleicht fünf Anwendungen ist es aber so weit verbessert, dass man nicht mehr nachhelfen muss.
Jetzt aber zum Eigentlichen, nämlich der Benutzung. Man streicht den Deoroller also einige Male unter die Achseln und stellt dabei fest, dass es sich schon etwas feucht anfühlt, aber nicht nass und eigentlich auch in relativ kurzer Zeit einzieht, wobei aber ein ganz leicht klebriges Gefühl zurückbleibt.
Das Deo versteht sich auch sehr gut mit frisch rasierter Haut, denn ich habe niemals irgendwelche Unannehmlichkeiten wie beispielsweise ein Brennen erleiden müssen.


***Wirkung***

Jetzt wird es leider Zeit für die weniger positiven Aspekte des Deos. Letzten Sommer habe ich es schon bei großer Hitze benutzt und damals war ich zwar vor Achselnässe nicht geschützt und die Schweißbildung wurde auch nicht wirklich eingeschränkt, aber trotzdem war ich von früh bis abends ziemlich gut gegen Schweißgeruch abgesichert.
Dieses Jahr verhält sich alles ein wenig anders. Vielleicht hat man etwas an der Rezeptur geändert, aber größtenteils muss es daran liegen, dass ich ein schwierigerer Fall geworden bin. Das soll heißen, dass viele Deos weniger Wirkung zeigen. Trotzdem stelle ich nach wie vor meine Ansprüche an jedes Produkt und war ja auch von meinem Balea Deo Roll-on ganz angetan. Es geht also doch. Nur leider nicht mehr mit diesem wunderbar duftenden 8x4 Deoroller, denn wenn ich aus dem Haus gehe, ganz normal auf dem Weg zur Schule bin (ca. eine halbe Stunde Fußweg mit normalem Schritt) und dabei eine Jacke trage, kann ich mir sicher sein, dass ich nach meiner Ankunft bereits nach Schweiß stinke, und das ohne größere körperliche Anstrengung. Somit bin ich von der Wirkung gegen Geruchsbildung schwer enttäuscht und fühle mich sehr unsicher. Wie u erwarten war, brachte auch eine nochmalige Anwendung nichts als ein komisches Schweiß-Duft-Gemisch. Wenn man nicht schwitzt (das meine ich jetzt schon fast in Parfumfunktion) umschmeichelt der Duft einen aber recht lange.


***Ergiebigkeit***

Bei Deos habe ich irgendwie immer Angst zu wenig zu nehmen (besonders hier), also sind es schon jeweils 4 Hin- und Herbewegungen mit der Kugel über meine Achseln und somit ist das Deo eher wenig ergiebig, hielt bei mir nämlich immer allerhöchstens einen Monat, eher weniger und das war auch im letzten, erfolgreicheren Jahr gleich.


***Fazit***

Meine Erfahrungen waren gespalten, aber es kann gut sein, dass es bei anderen Menschen wirkungsvoller ist, deshalb bekommt es doch ein empfehlenswert. Abzug gibt es insgesamt zwei Sterne, nämlich für den Schweißgeruch, ungehemmte Achselnässe, eine eher nicht so tolle Ergiebigkeit und die etwas nervige Anwendung zu Beginn. Auf Grund der bestätigten Wirkung letzten Sommer möchte ich das Produkt nicht als schlecht oder weniger gut bewerten.
An der Obergrenze des Günstigen befindet sich der Preis. Die Hautverträglichkeit ist auch nach einer Rasur gut. Ganz positiv hervorheben möchte ich den Duft, der viel herausreißt. Zwar werde ich das Produkt nicht mehr als Deo benutzen, aber trotzdem steigert der Schnuppertest jedes Mal zuverlässig meine Laune und lässt mich ernsthaft über einen Einsatz als Parfumersatz nachdenken, eventuell in der Armbeuge oder am Hals. Somit betrachte ich mein La Vida Loca doch nicht als Fehlinvestition.


Ich hoffe, ich konnte bei der Kaufentscheidung behilflich sein und freue mich auf Lesungen, Bewertungen und Kommentare eurerseits. Sollte ich etwas vergessen haben, lasst es mich wissen.


aswuermchen
für Yopi, Ciao und Dooyoo

37 Bewertungen