ADVA AG OPT.NETW.O.N. (WKN510300) Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von Scharfrichter

Adva Optical

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Adva Optical, ein Netzwerkausrüster, gerät zunehmend in den Sog des Neuen Marktes. Der Kurs fällt zunehmend. Momentan liegt er bei ca. 1.45 Euro.

Am 18.Juni fand die Hauptversammlung in Meiningen statt, bei der auch ein Wechsel im Aufsichtsrat beschlossen wurde:

Neue Aufsichtsratmitgieder sind:

Anthony Maher, Partner und Investment Manager, STAR Ventures, München.

Tony Muller, Executive Vice President und Chief Financial Officer, JDS Uniphase Corporation, San Jose, USA.

Nina Aversano, Unternehmensberaterin, Kinnelon, New Jersey, USA.

Zu den Ergebnissen des 1. Quartals 2002:

Der Umsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 19,6% auf 21,6 Mio. Euro.

Im Betriebsergebnis konnte der Break-even proforma erreicht werden. Das Proforma Ergebnis stieg auf 0,131 Mio. Euro. Im Vorjahresquartal waren es noch -3,6 Mio. Euro.

Adva scheint also auf dem richtigen Weg zu sein. Die vor kurzem bekanntgegebene Kooperation mit Hitachi könnte die Marktposition von adva weiter ausbauen.

Obwohl Adva in letzter Zeit stark an Wert verloren hat, scheint sich ein längerfristiges Investment zu lohnen. Die negative Kursentwicklung hängt meiner Meinung nach mit dem generellen Negativtrend des Neuen Marktes und der Schwäche der High-Techs zusammen. Ein Einstieg auf dem derzeit günstigen Niveau kann im Falle eines Stimmungswechsels am Neuen Merkt durchaus lohnend sein.

7 Bewertungen