Aero Lloyd Testbericht

Aero-lloyd
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von abutilon

AERO LLOYD, naja.......

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

etwas skeptisch waren wir schon, als sich herausstellte, daß wir mit AEROLOYD fliegen würden. Vor Jahren hatten wir schon mal eine rechte Klapperkiste dieser Gesellschaft erwischt.
Und so machten wir uns mit gemischten Gefühlen - auch ob der ganzen Flugsituation so kurz nach der World Trade Center Katastrophe - morgens früh um Viertel nach 4 Uhr Richtung Flughafen auf den Weg.

Da wir das Gepäck schon am Abend zuvor abgegeben hatten, war nur noch das Handgepäck dabei und wir konnten uns guten Mutes gleich am Durchgang anstellen.
Natürlich am falschen !!!

Nach einer halben Stunde haben wir das dann auch schon registriert und sind zum richtigen gerast. War das vielleicht eine Traube. Na ja eine weitere Stunde später waren wir endlich durch ( die Kontrollen waren eigentlich auch nicht anders wie sonst )und sind Richtung Gate und Finger gedüst.
Aufatmend ließen wir uns - mit frischen Zeitungen gewappnet in die Sitze sinken.
Ich hatte ja schon Zweifel angemeldet, ob das noch klappen würde !

Ein erster Blick in die Runde, lies die Gesichter zusammenfallen. Ziemlich ältliches Modell - wenn auch gut gepflegt - keine Bildschirme, ja nicht mal Anschlüsse für Kopfhörer.
Ein Check in der Fliegerzeitung ergab dann, daß wir das doch tatsächlich das einzige Modell dieser Klasse ergattert hatten.
Es gibt Tage da wird man vom Glück nur so gebeutelt.

Inzwischen waren wir mit einer halben Stunde Verspätung gestartet. Der Pilot versprach uns das wieder rein zu holen und wir machten es uns einigermaßen bequem - soweit das geht, wenn man die Rückenlehne nicht absenken darf - wegen dem Geschrei der Hintermännin:“ Do ha hob i gar koan Platz mehr fir die Fias.“

Als ob ich mehr Platz gehabt hätte. Aber dafür kann die Fluggesellschaft nix - solche gibt`s überall.

Da es mich zwischenzeitlich ziemlich fror, bat ich um Decke und Kissen und wurde auch prompt und sehr nett von der Stewardeß bedient. So versuchte ich erst mal eine Runde zu schlafen.

Aromatische Düfte, die mich in der Nase kitzelten, machten mich nach einiger Zeit wieder wach. Und da wurde auch schon das warme Frühstück serviert. So was leckeres habe ich noch in keinem Flieger bekommen: Rösti, Paprikagemüse und eine Brokkoli - Ei - Pastete hübsch gerollt. Das hat nicht nur hervorragend geschmeckt, sondern war auch hübsch zum Anschauen. Außerdem noch eine kleine Semmel, Butter und Käse. Der obligatorische Flugzeugkaffee - na ja - da habe ich auch schon schlimmeren serviert bekommen.

So sind wir nach einigen Stunden Flug vergnügt und PÜNKTLICH in Tenerife gelandet.

Auf dem Rückflug haben wir dann glücklicherweise einen Airbus erwischt - so kamen wir auch in den Genuß von Musik und einem vergnüglichen Film deutscher Machart.
Auch diesmal war das Essen Spitzenklasse !

Abschließend kann ich sagen, das dies einer der erfreulichsten Flüge war, den wir je gemacht haben: Service genau richtig - Essen hervorragend - Preis DM 429.-.

Volles Lob und Punktzahl für

AEROLLOYD

sagt Abutilon
( und freut sich schon auf den nächsten Flug.)

27 Bewertungen