P.S. Ich liebe Dich (gebundene Ausgabe) / Cecelia Ahern Testbericht

ab 7,52
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004

5 Sterne
(22)
4 Sterne
(5)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von Jenni29Mai80

Greif nach den Sternen, Holly

Pro:

wundervoll geschrieben

Kontra:

eigentlich kein schönes und beunruhigendes Thema

Empfehlung:

Ja

Ich weiß nicht wie ich es geschafft habe, aber ich habe zwischen all der Arbeit und dem Stress in den letzten Wochen, Zeit für meine immer willkommene Pflichtbestellung bei Bertelsmann- der Club gefunden und das Bestellte auch schon durchgelesen.
Normalerweise bin ich eher für Bücher von Stephen King und Terry Pratchett zu haben, eine zeitlang war ich Büchern rund um Katzen verfallen, auch den Harry Potter Wahn habe ich mitgemacht und genossen, aber Frauenromane wären mir nie in die Tüte gekommen.
Den ersten Schritt in die Richtung machte ich dennoch irgendwann mit Gaby Hauptmann Büchern und nun fiel mir der Wirbel um \"P.S. Ich liebe Dich\" auf. Durch Werbung, Kataloge, das Internet und Mundpropaganda wurde ich immer neugieriger. Wie die junge Autorin es schaffen würde eine solche Story glaubhaft rüberzubringen das interessierte mich schon sehr.
Und nach all dem Frust in den letzten Wochen hatte ich Lust auf große Gefühle
und genau die sollte man in diesem Buch finden laut dem Ruf der diesem Buch hinterher eilt.


STORY
\"Holly und Gerry hatten einen einfachen Plan: Sie wollten den Rest ihres Lebens zusammenbleiben.\"

Das Leben aber hat etwas anderes mit ihnen vor. Holly ist 29 Jahre alt als wir in ihr Leben, in den Teil ihres Lebens einsteigen, und Gerry ist nach 7 Jahren Ehe (insgesamt 15 gemeinsame Jahre) mit ihr, tot. Ein Gehirntumor zerstörte ihr gemeinsames Glück.
Holly versucht die Trauer und den Kummer zu verarbeiten, irgendwie weiterzumachen und erlebt ein Wechselbad der Gefühle. Wie soll sie nur ohne ihn weiterleben…
Er hat sie einfach alleine gelassen.
Doch dann entdeckt Holly das Gerry ihr vor seinem Tod Briefe geschrieben hat, für jeden Monat einen, in denen er ihr Aufgaben gibt die sie erfüllen soll. Dabei zielt er bewusst auf ihre Vorlieben/Wünsche/Gewohnheiten aber auch auf ihre Schwächen.
Und Holly erfüllt Gerry´s Aufträge, dabei trauert und feiert sie, weint und lacht. \"Sie erlebt das schwerste Jahr ihres Lebens, aber mit Gerrys Hilfe eines voller Erlebnisse und Überraschungen, ungeahnter Freundschaft und Liebe.\"

CECELIA AHERN
geboren 1981,
ist die Tochter des irischen Ministerpräsidenten.
\'\'P.S. Ich liebe dich\'\' ist ihr erster Roman und wurde auf Anhieb ein Riesen-Erfolg, erschien zeitgleich in über 15 Sprachen. Sie studierte Film in Dublin und schrieb schon als Kind Geschichten. Auch eine Verfilmung ist geplant.

Böse Zungen behaupten dass dieses Buch nur ein Erfolg wurde weil sie die Tochter eines wichtigen Mannes ist. Ich halte das für absoluten Blödsinn. Das Ansehen ihres Vaters mag ihr dazu verholfen haben es veröffentlichen zu können, und es mag ihr dazu verholfen haben gleich ein paar neugierige Leser mehr zu haben, aber den Erfolg den hat sie sich ganz alleine verdient und verdient verdient ;o). Das Buch ist einfach klasse.

MEINUNG
Wie eine so junge Frau über einen solchen Schicksalsschlag schreiben kann fragte ich mich, ob sie selber ein solches Schicksal ereilt hatte ?!
Wie soll jemand so glaubwürdig und lebendig über die Gefühle nach dem Tod des Ehemannes schreiben, wenn sie es nicht selber erlebt hat. Ob erlebt oder nicht, sie hat es geschafft.
Durch Sprünge in die Vergangenheit von Gerry und Holly ist das Buch teilweise sehr vorhersehbar, wie z.B. als es um die Briefe geht und er ihr genau diese dann auch hinterlassen hat, das tut dem Lesespaß aber keinen Abbruch.
Die Autorin erfüllt die Wünsche der Leserinnen (Happy End Schmachtenden) und zieht sie in ihren Bann, zumindest ging es mir so.
Ich fand das Buch kein bisschen schnulzig oder kitschig. Hier geht es um eine Frau die es nachvollziehbar schwer hat. Die Idee ihres Mannes ihr Briefe zu hinterlassen, für jeden Monat einen, finde ich wundervoll und ich denke das die Trauerarbeit so einfacher zu bewältigen ist. So fühlt man sich sicher nicht ganz alleine gelassen und hat Ziele und auch den Antrieb dafür. Im Gedenken an Gerry rafft sich Holly auf, fasst neue Lebensfreude und merkt wer ihre wahren Freunde sind, gewinnt neue dazu und verliebt sich sogar neu. Natürlich mit einem schlechten Gewissen, weil sie sich noch immer so verheiratet fühlt…
Zum Heulen hat mich das Buch nicht animiert ( in Kapitel 35 und 36 war es aber beinahe so weit ), weil es trotz einigen sehr traurigen und bitteren Passagen einfach wundervoll geschrieben ist.
Ich musste teilweise schlucken, als ich mir vorstellte wie sich Holly wohl fühlt…
Die Autorin schaffte es mich absolut in die Geschichte abtauchen zu lassen. Ich legte das Buch nur ungern aus der Hand. Nur ein Kapitel vor dem Schlafen nahm ich mir immer wieder vor ;o) nur ein einziges, dann müsste ich eigentlich schlafen, es blieb nie nur bei einem ;o)
Selbst meine Mittagspause bei der Arbeit nutzte ich in meinem Auto um Holly bei dem Start in ihr neues Leben ohne Gerry zu begleiten.
Der Verlust von Gerry ist und bleibt tragisch für Holly, aber er hat es geschafft dennoch etwas \"Gutes\" für Holly daraus zu machen. Wenn man Witwe werden muss, dann sollte es so sein wie für Holly. Ich glaube das ist einfacher. Zuerst dachte ich dass sie diese Briefe doch sicher quälen, aber Gerry hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Er lenkt Holly erfolgreich ab und schafft völlig neue Horizonte für sie.
Das aus so einem traurigen Thema ein so wundervoll geschriebenes Buch entstehen kann, das konnte ich mir nicht vorstellen. Es hat mich fasziniert.
Cecilia Ahern braucht ihren Papa nicht um dieses Buch zu einem Kassenschlager werden zu lassen. Sie hat nämlich wirklich etwas auf dem Kasten und ich denke und hoffe das sich das auch in ihrem zweiten Buch \" Für immer vielleicht \" zeigen wird, das auf jeden Fall meine nächste Anschaffung sein wird. Frauenromane sind ab jetzt willkommen, wenn sie diesen Stil haben.

\"Cecelia Ahern schreibt so tief berührend über Liebe und Trauer und dabei so lebendig das Glück, wie wir es noch nie gelesen haben.\"
… dieser Aussage kann ich voll und ganz zu stimmen.
Dass die Autorin mit Kitsch über die Stränge schlägt und Realitätsnähe verliert (siehe Kritiken im Netz), kann ich ganz und gar nicht bestätigen oder so empfinden.

FAZIT
Kaufen, gemütlich machen, abtauchen, lesen, mitreißen und wirken lassen.
Ich empfehle es mit 5 Sternen uneingeschränkt weiter. Einfach ein absolut gelungenes Buch. Ich fand es wunderschön, das kann ich nur immer wieder betonen, auch wenn es um ein eigentlich absolut trauriges Thema geht, vor allem wenn man wie in Hollys und Gerrys Fall nur so wenig Zeit zusammen verbringen durfte.

PREIS
14,95 Euro

Liebe Grüße Jenni

19 Bewertungen, 3 Kommentare

  • Gizmo1506

    03.12.2006, 00:44 Uhr von Gizmo1506
    Bewertung: sehr hilfreich

    Dsa ist wohl nichts für mich als Mann, aber ein schöner Bericht isses alle Mal.

  • morla

    25.01.2006, 21:09 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich <br/>

  • WINNIE24

    16.12.2005, 17:12 Uhr von WINNIE24
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr guter Bericht! Wünsche dir noch nen schönen Tag! Man liest sich GLG WINNIE :-)