Aldi Karottensaft Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Erfrischungsfaktor:  hoch
  • Eignung zum Durstlöschen:  gut
  • Grad der Süße:  hoch

Erfahrungsbericht von Dr.Claudia

Farbe? Orange!

  • Geschmack:  gut
  • Erfrischungsfaktor:  mittel
  • Eignung zum Durstlöschen:  durchschnittlich
  • Grad der Süße:  durchschnittlich
  • Kaufanreiz:  Zufall

Pro:

guter Geschmack, hoffentlich gesund, günstiger Preis

Kontra:

gibt es nicht

Empfehlung:

Ja

In meinem Bericht schreibe ich über den „Aldi Karottensaft mit Honig“, den ich vor kurzem erstmals bei dem Lebensmitteldiscounter gekauft habe.


++++++++++++++ INHALT +++++++++++

1. Einkauf und Preis
2. Hersteller und Produktinformationen
3. Verpackung
4. Inhalt, Inhaltsstoffe, Nährwert
5. Geruch, Aussehen, Geschmack
6. Meine Bewertung

++++++++++++++++++++++++++++++++


1. Einkauf und Preis
****************************

Den Karottensaft habe ich erst vor kurzem bei „Aldi“ entdeckt und aus Neugier mitgenommen. Soweit ich weiß, ist der Saft nur dort erhältlich. Bezahlt habe ich 0,55 Euro, was ich für einen angemessenen Preis halte, da ich dafür immerhin einen halben Liter Gemüsesaft bekommen habe.


2. Hersteller und Produktinformationen
***************************************************

Der Karottensaft wird von der mir völlig unbekannten A. Dohrn & Timm GmbH & Co. KG in 15831 Diedersdorf hergestellt. Auf der Verpackung ist weder ein Kundentelefon noch eine Internetadresse angegeben.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen mit Honig gesüßten Karottensaft, der laut Packungsaufdruck auf „äußerst schonende Art aus erntefrischen Karotten gewonnen“ wird und reich an natürlichem Provitamin A ist. Dem Saft ist darüber hinaus Vitamin C zugesetzt. Das Produkt ist in ungeöffnetem Zustand fast ein Jahr lang haltbar. Es soll vor dem Genuß gut geschüttelt und anschließend im Kühlschrank aufbewahrt werden, wo es maximal drei Tage haltbar ist.

Der Karottensaft eignet sich laut Packungsaufdruck auch für Babys nach dem 6. Lebensmonat. Zum Schutz der kleinen Zähnchen vor Karies sollte man den Kindern den Saft allerdings nicht zum Dauernuckeln überlassen.


3. Verpackung
**********************

Der Saft befindet sich in einem Tetra-Pak, der, passend zum Produkt, in der Grundfarbe orange gehalten ist. Erstaunlicherweise kann ich nirgends ein Firmenlogo entdecken. Auf allen Seiten steht die genaue Produktbezeichnung und illustriert wird das Ganze von der Abbildung einer glücklich lächelnden, jungen Familie sowie mehreren frisch geernteten Karotten. Der Tetra-Pak hat den üblichen weißen Plastikverschluß sowie eine leicht abziehbare Alufolie, die den Saft schützt.

Die Verpackung gefällt mir ganz gut, unterscheidet sich meiner Meinung nach aber kaum von ähnlichen Produktverpackungen.


4. Inhalt, Inhaltsstoffe, Nährwert
*****************************************

In der Verpackung sind 500 ml Karottensaft enthalten.

Die Zutatenliste ist ausnahmsweise sehr kurz: Karottensaft, Honig, Zitronensaft und Vitamin C. Konservierungsstoffe scheinen nicht enthalten zu sein.

Eine kleine Nährwerttabelle ist auch vorhanden. Diese besagt, daß 100 ml einen durchschnittlichen Brennwert von 42 kcal (= 178 kJ) haben, ferner 0,6 Gramm Eiweiß, 9,4 Gramm Kohlenhydrate sowie 0,1 Gramm Fett. Der Gehalt an Vitamin C beträgt 10 mg (= 16 % der empfohlenen Tagesdosis), das Provitamin A ist mit 6 mg vertreten, was einer empfohlenen Tagesdosis von 125 % entspricht. Die Behauptung des Herstellers, daß der Saft reich an gesundem Provitamin A ist, ist also nicht übertrieben.


5. Geruch, Aussehen, Geschmack
********************************************

Wie auf der Verpackung empfohlen, schüttle ich den Karottensaft erst einmal gut durch, damit sich die Inhaltsstoffe vermischen. Anschließend öffne ich die Plastiklasche und schnuppere interessiert am Inhalt des Tetra-Paks. Daß es sich bei dem Inhalt um Karottensaft handelt, kann ich geruchstechnisch sofort bestätigen, denn nur dieser Gemüsesaft hat diesen ganz eigenen, unverwechselbaren Geruch, den ich persönlich sehr mag. Von dem darin enthaltenen Honig meine ich eine feine Note wahrnehmen zu können, die sich aber dezent im Hintergrund hält. Um welchen Honig es sich handelt, kann ich nicht sagen und der Hersteller macht hierzu keine näheren Angaben.

Ich gieße nun einen Teil des Safts in ein Glas und begutachte ihn eingehend. Der Karottensaft ist von einem sehr intensiven, dunklen Orange und hat eine wirklich interessante und ganz und gar nicht künstliche Farbe, die mich stark an selbstgepreßten Karottensaft erinnert, der farblich genauso „natürlich“ aussieht. Die Farbe von Karottensaft gefällt mir immer wieder gut; ich kenne keinen anderen Gemüsesaft, der mit einem so auffallenden Orangeton aufwarten kann.

Die Beschaffenheit des Karottensafts ist nach meiner Einschätzung genau richtig: Er gluckert eher dickflüssig ins Glas, so daß ich auch in dieser Hinsicht nichts auszusetzen habe. Zu „dünne“ Säfte, egal ob aus Obst oder Gemüse hergestellt, mag ich persönlich nicht so gern, deshalb finde ich diesen fast schon sämigen Karottensaft ideal.

Übrigens habe ich vergessen zu erwähnen, daß ich vorher einige Tropfen Distelöl ins Glas gegeben habe, weil der Körper ohne Fettzugabe das im Karottensaft enthaltene Provitamin A nicht oder nicht ausreichend verwerten kann. Man kann auch Sahne nehmen – viel muß es nicht sein, in der Regel reichen schon wenige Tröpfchen, die kalorienmäßig kaum zu Buche schlagen. Wer schon einmal an einem Saftstand Karottensaft bestellt hat, wird sich vielleicht daran erinnern, daß er gefragt wurde, ob er lieber Öl oder Sahne in seinen Saft möchte.

Die geringe Ölbeigabe macht sich in geschmacklicher Hinsicht kaum bemerkbar, wie ich finde, so daß ich mich nun dem eigentlichen Geschmackstest widmen kann, was ich umso lieber tue, als ich schon längere Zeit keinen Karottensaft mehr getrunken habe. Zum Selbstpressen bin ich meistens zu faul, wie ich gern zugebe. Wie gut, daß man Karottensaft auch fertig kaufen kann, wenn er auch nicht ganz so gut wie frischgepreßter schmeckt! Übrigens bildet das Öl im Saft gelegentlich leichte Schlieren, was man leicht vermeiden kann, indem man ihn noch einmal gut umrührt. Mich persönlich stören diese Schlieren allerdings nicht.

Ich nehme einen kleinen Schluck und lasse ihn mir, soweit das bei Saft möglich ist, langsam auf der Zunge zergehen. Der Saft schmeckt tatsächlich sehr intensiv nach Karottensaft, wie ich es nicht anders erwartet hatte. Es ist erkennbar eine gewisse (Honig-)Süße vorhanden, die den Saft aber nicht dominiert, sondern ihm eher eine gewisse Lieblichkeit und Gefälligkeit verleiht. Von dem darin enthaltenen Zitronensaft kann ich in geschmacklicher Hinsicht nichts erkennen, da der Saft in erster Linie nach Karotte und in zweiter Linie nach Honig schmeckt, letzteres allerdings sehr dezent. Übrigens finde ich, daß der Saft in gut gekühltem Zustand noch besser schmeckt als wenn man ihn „warm“ trinkt. Aber das ist natürlich Geschmackssache!

Dieser Saft schmeckt mir gut, so viel steht fest! Für einen fertig gekauften Karottensaft hat er einen ausgewogenen und leckeren Geschmack und auch der Süßegrad ist aus meiner Sicht ideal, so daß ich mit diesem Produkt zufrieden bin. Daß der frischgepreßte Karottensaft vom Saftstand oder aus der eigenen Saftpresse noch um einiges besser und vor allem frischer schmeckt, ist klar. Meines Erachtens kann man das einem Fertigsaft aber nicht als Nachteil anrechnen. Jedenfalls gebe ich dem Karottensaft in Anbetracht der schönen Farbe, der idealen Beschaffenheit, der ausgewogenen Süße und nicht zuletzt des guten Geschmacks die Gesamtnote „gut“. Jetzt kann ich nur noch hoffen, daß der Saft auch gesund ist!


6. Meine Bewertung
****************************

Ich bin mit dem „Aldi Karottensaft mit Honig“ ausgesprochen zufrieden und neben dem guten Geschmack hat mich vor allem der günstige Preis überzeugt. Ich kann mir gut vorstellen, diesen Saft bei Gelegenheit wieder einmal zu kaufen, so daß ich an dieser Stelle eine Kaufempfehlung für den hoffentlich gesunden Gemüsesaft aussprechen kann. ©Dr.Claudia9/4/2004ciao.com/Februar2005yopi.de

33 Bewertungen, 2 Kommentare

  • Yasmeen

    01.03.2005, 18:42 Uhr von Yasmeen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Stimmt! Ich bin tatsächlich orange! Aber nicht hier:-) LG Yasmin

  • redwomen

    25.02.2005, 20:00 Uhr von redwomen
    Bewertung: sehr hilfreich

    da schüttelt es mich. -aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. *ggg*- LG Maria