Tour des Lebens (Taschenbuch) / Lance Armstrong, Sally Jenkins Testbericht

Luebbe-verlagsgruppe-tour-des-lebens-taschenbuch
ab 6,53
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006

5 Sterne
(6)
4 Sterne
(3)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von danvoh

Lance der Kämpfer- nicht nur auf dem Fahrrad

Pro:

spannend

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Lance Armstrong - Tour des Lebens


Bevor ich über dieses Buch schreibe möchte ich dazu sagen:

Dieses Buch basiert auf den wahren Erlebnissen des 4. maligen \" Tour de France \" Siegers
Lance Armstrong. Ich bin nicht nur durch die vielen Siege ein \" Lance-Fan \", sondern auch
durch die Kraft und Stärke ,die er innerhalb dieses Buches beschreibt. Ich habe riesigen
Respekt vor der Leistung die er seit vielen Jahren aufbringt und wie er neben den vielen
Touren noch Zeit für seine Familie aufbringt. Wie er selbst auch sagt hat ihm seine Familie über den Krebs hinweg geholfen und ihm beim auferstehen zu einem der größten Radfahrer
den Rücken gestärkt.

Danke an Sally Jenkins und Lance Armstrong, die zusammen ein zum Nachdenken
würdiges Buch herausbrachten, und den Erlös zur Förderung der Krbshilfe und -forschung
zur Verfügung stellt.




------------------- Über Lance ------------------------


Lance Armstrong wurde am 18.9.1971 in Plano / Texas geboren. Großgezogen von seiner Mutter wendete er sich früh dem Leistungssport zu. Erst begann er als Jugendlicher mit dem
Triathlon wandte sich aber nach Misserfolgen dem Radfahren zu.

1996 wurde er als Profifahrer gewertet und zählte zu den besten der Welt im Internationalen Geschäft. Noch 96 erfuhr er den Schock. Lance Armstrong hat Hodenkrebs.

1999 gewinnt er nach längeren Therapien das härteste Sportereignis der Welt:

Die Tour de France

Nun mehrere Jahre nach seinem harten Kampf ist er glücklich verheiratet und zieht seinen Sohn Luke groß.



------------------- Der Harte Kampf ums Überleben -----------------



18. September 1971. In einem kleinen Kaff in Texas wird ein Kind geboren, dass zu diesem
Zeitpunkt noch nicht weiß, das es einmal ein Hochleistungssportler und zugleich Vater eines
Sohnes sein wird. Die Rede ist von Lance Armstrong.
Linda Armstrong von dem Vater ihres Sohnes im Stich gelassen gab sich größte Mühe ihrem Sohn eine schöne und freudige Kindheit zu ermöglichen. Sie hatte wenig Zeit, da sie viel arbeitete, war jedoch immer für ihren Sohn da. Als Lance im frühen alter mit dem Leistungssport begann, hatte sie trotz ihres mageren Gehalts, Geld um Lance ein Fahrrad zu finanzieren. Sie versuchte bei jedem seiner Wettkämpfe dabei zu sein und ihn zu unterstützen.
Im Triathlongeschäft war er aber weniger erfolgreich und wendete sich nur Radfahren zu.
Er trainierte hart um irgendwann einmal ganz groß heraus zu kommen. Er hatte immer das Ziel im Leben seiner Mutter seine Dankbarkeit zu zeigen und einmal im Leben einen Namen zu haben. Er fuhr Tag und Nacht, in einem irren Tempo, durch die Hitze Texas und wurde von Tag zu Tag immer schneller. Nach seinen ersten Erfolgen wurde er schließlich von verschiedenen Sponsoren unterstützt. Er bekam ein echtes Profirad und fuhr mehr und mehr Erfolge ein. Er kaufte von Siegerprämien sein erstes Auto und \" cruiste \" durch die Straßen von Plano. Schließlich nach mehreren Lehrjahren wurde er ins Amerikanische Profi-Team
Berufen und flog nach Europa um dort eine Profikarriere zu beginnen.

Sein Stil war von Anfang an gas zu geben und möglichst schnell Abstand zu gewinnen. Diese
Taktik war aber wenig erfolgreich und so musste er sein ganzes Konzept ändern.
Dabei half ihm sein Freund und Trainer Och.

Nach einem 97. Platz bei der Königstour konnte es schließlich nur noch besser werden, aber es kam anders.



------------------- Der Beginn vom Krebs ----------------------------


Es kam schlagartig und unerwartet. Erst waren es nur harmlose Schmerzen, später wurde es immer schlimmer. Er spuckte Blut und war müde. Sein Mutter überredete ihn schließlich
zum Arzt zu gehen. Nach langen und harten Stunden, war es dann hart zu erfahren. LANCE ARMSTRONG HAT HODENKREBS MIT ZWEI TUMOREN IM GEHIRN UND METHASTEN IN DER LUNGE. Es war hart es zu erfahren und erst war Lance niedergeschmettert. Er hatte lange zu beißen und kämpfen, mit Hunderten von Therapien.
Doch er hatte die Unterstützung seiner Freunde, Kevin Livingston und anderen Teamkollegen, seiner Mutter und seiner Freundin KIK , die er später heiratete. Doch nicht alle halfen ihm. Viele Sponsoren waren gegen ihn und ließen ihn im Stich. Jim Ochowicz sein Coach versuchte sie vergebens zu halten. Doch nicht alle Sponsoren waren so.

Nach mehreren Jahren war es dann amtlich:

Lance Armstrong hat den Krebs besiegt.


------------------- Die Auferstehung --------------------


Nun galt es Muskeln wieder aufzubauen und wieder den gewohnten Ryhtmus zu finden.
Täglich fuhr er mit seinen Teamkollegen um nötige Kondition für ein Comeback zu bekommen.

Tatsächlich nach Jahren harter Arbeit war es soweit:

ARMSTRONG IS BACK

Er heiratete Kik und bekam so schöne Jahre. Dann fuhr er wieder Profie-Radrennen und
erfuhr Erfolge. Dann war es endlich soweit. Er konnte an der Tour de France teilnehmen
Und nach Monaten der Erfahrungssammlung, gewann er 1999 die Tor de France . Die kommenden 3 Jahre gewann er immer überlegen. Mit den eingefrorenen Samen die er hinterlegt hatte bekam er und Kik schließlich einen Sohn: Luke
Er steigerte seine Fahrfreude und gab ihm die Kraft wieder die er in den letzten Jahren ausgegeben hatte. Er kann stolz auf Kik , Luke, seine Mutter ,seine Freunde und die, die ihm halfen sein .Er gründete Hilfsorganisationen gegen Krebs und besuchte viele Krebspatienten.
Dadurch wurde er zu einem der Sympathischteen und Freundlichsten Radfahrer und Menschen.

Danke für deine spannenden und genießerischen Touren. Und vor allen dingen für dieses ergreifende und tolle Buch,
Lance


----------------- Fazit -------------------------

Dieses Buch macht nachdenklich ! Man geht mit dem Krebs ganz anders um und hat ein ganz anderes Bild von Krankheiten. Dazu ist es für Armstrong- und Radfans ideal geeignet.
Es gibt Gefühle eines Betreffenden wieder. Nach diesem Buch habe ich Persönlich mehrmals durchgeatmet und ein leichtes und nachdenkliches Gefühl bekommen.
Eines der Besten Bücher und Auto-Biographien der Welt!!!!!!!!


euer danvoh (c) fuer ciao und yopi

11 Bewertungen