Tour des Lebens (Taschenbuch) / Lance Armstrong, Sally Jenkins Testbericht

Luebbe-verlagsgruppe-tour-des-lebens-taschenbuch
ab 6,53
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006

5 Sterne
(6)
4 Sterne
(3)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von baer76

(Tor)-Tour des Lebens

Pro:

ergreifenden Story, die das Leben schreibt

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Mit meinem Bericht über das Buch „Tour des Lebens“ von Lance Armstrong möchte ich meine Verehrung und Bewunderung für einen der größten Sportler unserer Zeit, der am heutigen Tage zum fünften Male die „Tour de France“, das schwerste Radrennen der Welt, gewinnt, zum Ausdruck bringen.
Das Buch ist schon einige Jahre auf dem Markt, aber solange schwere Krankheiten unser Dasein bestimmen, wird dieses Buch immer aktuell sein.


Wer ist Lance Armstrong?

Lance Armstrong wurde am 18. September 1971 in Plano im US-Bundesstaat Texas geboren. Schon als Kind verbrachte der kleine Lance die meiste Zeit am Fahrrad. Bereits mit 13 Jahren konnte er Siege im Radrennen und in anderen Sportarten verzeichnen. So gewann er im Jahr 1984 die Jugendmeisterschaft im Triathlon. Drei Jahre später übte er den Triathlon als Profisportler aus. Es folgte die Qualifikation für ein Training mit dem Olympischen Team.
Im Jahr 1992 gab er sein Debüt als Radrenn-Profi beim Rennen im spanischen San Sebastian. Es wurde kein großer Erfolg, seine Mutter ermutigte ihn aber zum Weitermachen. Mit Härte, Ehrgeiz und Ausdauer fuhr sich Lance Armstrong in die Weltspitze. Im Jahr 1996 wurde er als die Nummer Eins der Weltrangliste des Radrennsports verzeichnet.
Im gleichen Jahr im Oktober 1996 diagnostizierten die Ärzte beim ihm Hodenkrebs. Darüber hinaus wurden Metastasen in der Lunge und im Gehirn festgestellt. Nicht nur die Radfahrer-Karriere, vor allem das Leben des Ausnahmesportlers stand auf des Messers Schneide. Amstrongs eisernem Willen ist es zu verdanken, dass er den Kampf gegen die Krebskrankheit aufnahm und nicht resignierte. Um zu überleben und geheilt zu werden, ließ er die aggressivste Chemotherapie über sich ergehen. Lance Armstrong begann nach nur fünf Monaten im Mai 1998 wieder Radrennen zu fahren.
Der Sportler ging nicht nur geheilt aus dieser schweren Krankheitsphase hervor, sondern auch gestärkt. Armstrong bereitete sich durch Teilnahmen an kleineren Rennen vor für sein Comeback im großen Profi-Radrennsport. Sein größter Erfolg nach seiner Krebsheilung war der erstmalige Sieg der Tour de France am 25. Juli 1999. Es folgten nacheinander drei weitere Siege der Tour de France in den Jahren 2000, 2001 und 2002. Armstrong fuhr in den Teams von Motorola in der Zeit zwischen 1992 und 1996 und im Team von Cofidis im Jahr 1997. Seit dem Jahr 1997 ist Armstrong erfolgreichster Leistungsträger im Team US Portal.

Armstrong lebt mit seiner Frau Kristin und drei Kindern in Nizza.


Gemeinsam mit der Co-Aurorin Sally Jenkins schrieb Armstrong das Buch „Tour des Leidens“

Das Buch erschien Ende 1999, also kurz nachdem Lance Armstrong das erste Mal die Tour de France gewonnen hatte.
Es ist eine Biographie und sie beschreibt das Leben vom Armstrong in mehreren Epochen, in erste Linie jedoch von der Zeit seiner Krebserkrankung.
Er schreibt zunächst über seine Kindheit, die zwar glücklich, aber nicht immer einfach war. Seine Mutter, die er seit jeher her, sehr verehrt, zog ihn alleine groß..
weitere Kapitel beschreibt seine ersten Berührungen mit dem Radsport, die ersten Rennen, die harte Arbeit bi hinein in die Weltspitze. Er schreibt über ein sorgloses Leben und über den Typ, Lance Armstrong, einen „Bad Boy“, immer Vorlaut mit einem Spruch auf den Lippen.
Ein sehr großen Teil des Buches nimmt die Zeit seiner Krebserkrankung ein.
Armstrong schreibt über alles, erklärt viele Details. Angefangen von der überdimensionalen Wucherung an seinen Hoden, über mehrere Chemotherapien, bis hin zu dem Tag, an dem die Ärzte ihm mitteilten, dass er den Krebs besiegt hat!
Armstrong scheibt von Freunden, von seiner Familie, die ihm die Kraft gab, diese schwere Zeit zu überstehen, aber auch von seinem damaligen Rennstall, der aufgrund seiner Krebserkrankung nicht mehr mit ihm arbeiten wollte und er somit ohne Krankenversicherung dastand.
Er schreibt über dem vielbeschriebenen „Weg zu sich selbst“, zu seinen Begegnungen zu seinen Mitmenschen, den Ärzten, den Pflegern, aber auch mit anderen Kebspatienten.

Wer den harten Weg der Chemotherapie durchwandern muss, der ist anschließend nicht mehr in der körperlichen Verfassung, wie vorher!! Auch Lance Armstrong musste dies erfahren! In seiner Biographie beschreibt er seinen Weg zurück an die Weltspitze, bis hin zum Tour de France-Sieg 1999

Fazit:

Ein großer Sportler schreibt ein großes Buch, dass uns lehrt nie aufzugeben, die Hoffnung zu haben, das sich alles zum Guten wendet.
Ich denke Armstrongs Biographie ist einer der Interessanteren unserer Zeit, eine schicksalträchtige Story mit einem Happy-End.
Das Buch ist absolut lesenswert, und wie in meiner Einleitung bereits erwähnt, auch mehrere Jahre nach seinem erscheinen immer noch aktuell.
Leider lehrt dieses Buch aber auch, wer Geld hat und einen hohen Bekanntheitsgrad hat, die hat es in unserer Gesellschaft meist leichter – z.B. wenn es darum geht, gute Ärzte zu finden...

Das Buch ist beim Lübbe-Verlag unter der ISBN 3-7857-2002-1 erscheinen und kostet bei Amazon derzeit 8,45 €


Viele Grüße
Euer baer

23 Bewertungen