Magnat 1200 Transforce Testbericht

Magnat-1200-transforce
ab 114,57
Auf yopi.de gelistet seit 09/1999
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Rubberduck

Shake it Baby

5
  • Design:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Pro:

Ne Menge Power Super Sound Kräftiger Rums-Effekt

Kontra:

Viel Platz Schwer

Empfehlung:

Ja

Wie kam ich dazu:

Aufmerksam bin ich auf die Magnat Transforce 1200 durch einen Kumpel geworden. Weil der mal so ein Ding kurze Zeit im Auto hatte. Hatte mir aber keine weiteren Gedanken gemacht weil ich selber eine lustige Röhre (von Conrad) hinten drin hatte. Doch eines Tages gab die ihren Geist auf; Membranplatzer! Also mußte was her mit mehr Power und mehr Stabilität. Ich ging also bei hier zum Media Markt und lief so durch die Abteilung für Car Hifi. Dort waren jede Menge Subwoofer ausgestellt. Auf Anfrage hatte ein Mitarbeiter des Hauses mit mir sämtliche Kisten durchprobiert. Ich hatte die Option zwischen der etwas kleineren Magnat Transforce 1000 oder der großen Transforce 1200. Gut, dachte ich mir, wenn schon denn schon. Man will ja nicht weniger wenn mehr auch geht.



Aussehen:

Fast zu brav sieht sie aus. Mit ihren Maßen von 365x365x600mm (entspricht 79l Volumen) aber ein ganz schöner Brocken. Das Gehäuse sind rundum mit schwarzem Filt bezogen der sehr widerstandfähig ist. An der Frontseite wo der Treiber sitzt schmückt eine 8mm starke Plexiglasplatte unser gutes Stück. Die fette Aufschrift MAGNAT kommt zum Glück nicht zu protzig rüber. Das Schraubterminal ist vergoldet und sieht echt heiß aus. Achtung aber beim reinhiefen in den Kofferraum. Hebt euch keinen bruch den das Teil ist sauschwer. Auf den ersten Blick möchte man garnicht erahnen was für Power in dieser Kiste steckt. Ich sag nur der Wolf im Schafspelz.



Technik:

Der Hochleistungstreiber ist verchromt und wird von einer 67mm Schwingspule (50oz) angetrieben. Der Widerstand den diese Box bietet liegt bei 4 Ohm. Der Frequnezbereich liegt zwischen 16-500 Hz. Aus ihren 300/600 Nenn/Max. Belastbarkeit klingen bis zu 128db. Sollte für ein Auot doch wohl reichen ;).



Mein Fazit:

Gut das ich sie habe. Heute könnte ich mir mein Auto ohne so ein Teil nicht mehr vorstellen. Wenn mal wieder einer dieser Tage ist, wo ich morgens schon schlechte Laune habe, dan einfach rein ins Auto und den Sound an bis die Scheibe springt (ist mir schon mal passiert). Fahre mit meiner 1200er jetzt schon über ein Jahr spazieren und bin mehr als zufrieden. Bei voller Auslastung meines Verstärkers brauch ich keinen Rückspiegel oder Aussenspiegel mehr, den Blick hinten raus kann man sich sparen weil man eh nix mehr sieht. Dieses Baby sorgt für durchgehende Vibrations. Viele denken wir Soundfreaks wären Proleten und Angeber. Meiner Meinung ist das alles nur Neid. Und wie heißt es so schön: Neid ist die höchste Form der Anerkennung!
Der Preis von 350.-€ war damals absolut gerechtfertigt. Da dieses Kiste bei sämtlichen Preis/Leistungstests mit sehr gut abschnitt. Mein Tip: kaufen einbauen genießen!!! In diesem Sinne.....





(poste meine Berichte auch bei Ciao)

19 Bewertungen