Benjamin Blümchen (78) - Und der kleine Hund (Hörbuch) Testbericht

No-product-image
ab 20,42
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von werner7656

Benjamin Blümchen und der kleine Hund auf CD

Pro:

------------

Kontra:

----------------

Empfehlung:

Ja

Hallo zusammen,
jetzt kommt mal wieder eine Benjamin Blümchen Geschichte. Es ist die Folge 78, die wir auf CD gekauft ahben, weil wir nicht in jedem Zimmer MC´s noch abspielen können. Unser Kassettendeck hat nämlich den Gist aufgegeben.

Cover:
Auf dem Cover sieht man Benjamin in seiner blauen Hose, seinem roten Hemd und roter Mütze. Natürlich ist auch Otto mit seiner blauen Hose und gelben T-Shirt darauf zu sehen. Außerdem steht zwischen den beiden noch ein schwarzer Hund mit weißen Flecken. Das Cover hat kräftige und leuchtende Farben. Es sieht gut ausAuch ansprechend für ein Kind.

Sprecher:
Fritsch, Gisela - Karla Kolumna
Giese, Heinz - Bürgermeister
Hagen, Till - Wärter Karl
Harpen, Constanze - Frau Krause
Nottke, Joachim - Erzähler
Ott, Edgar - Benjamin Blümchen
Primel, Kai - Otto
Schaff-Langhans, Frank - Schnuffi
Scherff, Viola - Sabinchen

Daten: Dieses Hörspiel geht ungefähr 50 Minuten. Das Buch und die Regie haben diesmal beide Ulli Herzog übernommen. Der Ton ist mal wieder von Carsten T. Brüse. Dieses Hörspiel kostet auf CD 7,99 Euro.

Inhalt:
In diesem Hörspiel geht es darum, das für Benjamin mal wieder nichts unmöglich ist. Und wie sollte es anders sein, bekommt Benjamin ein Haustier, das klingt doch ganz gut, Tier bekommt ei Tier. Schnuffi ist ein keiner Hund, den man am Zootor einfach angebunden hat. Benjamin kann den armen Hund nicht ins Tierheim bringen, denn er hat ihn sofort in sein Elefantenherz geschlossen. Otto ist davon gar nicht so begeistert und dann kommt es noch besser, als der Bürgermeister Hunde im Zoo verbietet. das kann Benjamin natürlich nicht zulassen. Was er unternimmt hört selber.

Meinung:
Diesmal ging es ja um den kleinen Schnuffi, den man einfach am Zootor festgemacht hat. Die Story ist wirklich niedlich und ich finde sie auch sehr schön. Was mir sehr gut gefallen hat, waren die Aspekte, das man etwas daraus lernen kann. Es ist nicht richtig einen Hund auszusetzen, auch nicht, wenn man meint der Hund ist dort in gute Hände. Man sollte schon, wenn man ein Tier abgeben will, das auch von Angesicht zu Angesicht machen.

Dann ist da ja auch noch die Sache, das ein Tier zwar süß ist, aber das es auch viel Arbeit macht und das man sich um das Tier kümmern muss. Bei einem Hund sind es viele Dinge: raus gehen, Baden, Täglich kämmen, füttern.

Die Sprecher waren klasse. Man hat Ihnen Ihre rolle abgekauft. Da gab es nichts zu meckern. ich kann das Hörspeil mit ruhgem Gewissen weiterempehlen.

19 Bewertungen