Boldt Thermo Flex Turbocoll 2000 Testbericht

Boldt-thermo-flex-turbocoll-2000
ab 80,38
Auf yopi.de gelistet seit 03/2005
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  gut
  • Funktionalität:  gut

Erfahrungsbericht von Düsseldorf

### DAMIT HÄLT DER BÖSE BLICK FÜRS AUTO PERFEKT !!! ###

  • Handhabung & Komfort:  gut
  • Funktionalität:  gut

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Leserinnen und Leser!


Heute geht es um einen Kleber, den ich extra gekauft habe, um meine Scheinwerferblenden zu montieren. Ich habe den Kleber auch selber für YOPI vorgeschlagen, denn die Kategorie gab es bisher nicht. Die Rede ist vom Boldt Turbo 2000.


Kauf:


Ich brauchte einen Ersatzkleber, da der originale Kleber für die Kameiblenden leider schon abgelaufen war und das seit ein paar Jahren, so dass ich mich nicht mehr getraut habe, diesen zu verwenden. Zunächst habe ich mich bei EBAY umgeschaut, zwar einiges gutes gefunden, aber dann doch lieber zum Baumarkt gefahren, da ich mir sicher sein wollte, dass ich das richtige Produkt kaufte. Nach einer kurzen Beratung stand für mich schon fest, dass ich mir diese Beratung hätte sparen können, denn diese Frau hatte einfach keine Ahnung von dem, was sie da verkaufen sollte und ich machte mich selber auf die Suche und fand den Boldt Turbo 2000 Karosserie Montagekleber. Der Preis betrug stolze 4,59 Euro für so eine kleine Tube mit gerade einmal 150ml, was aber doch ausreichen sollte.


Wofür geeignet?


Der Kleber selber ist für verschiedene Arten von Material geeignet. Hauptsächlich ist er für Dinge aus Plastik oder Kunststoff zu gebrauchen. Man kann ihn quasi sehr gut am Auto verwenden und auch im Wohnmobil oder im Hause bzw. auf dem Boot. Der Kleber selber sollte nicht für Dinge verwendet werden, die wirklich sehr fest sein müssen, denn nach seiner Installation ist er zwar bombenfest, aber er ist und bleibt ein wenig elastisch, so dass man den fest geklebten Gegenstand noch um ein paar Millimeter bewegen kann.


Anwendung:


Um den Kleber zu nutzen muss man zunächst einmal eine Pistole nehmen, auf den man den Kleber aufsetzen kann, oder aber man nimmt einen Gegenstand, mit dem man von Unten auf die Tube drücken kann. Die Anwendung selber kann aber erst dann erfolgen, wenn man die Plastikspitze abgedreht hat, dann die Tube mit einem Messer aufgeschnitten hat und nun die Plastikspitze an der gewünschten Stelle aufschneidet. Durch die Position des Aufschneidens der Plastikspitze kann man die Dicke des Klebestreifens selber festlegen.


Zunächst sollte man auf jeden Fall einmal die Fläche, die man damit verkleben möchte, sehr gut reinigen. In meinem Falle waren das die Scheinwerferblenden selber und auch die Scheinwerfer, welche zum Schluss noch mit einem Tuch gereinigt wurden, das garantiert fusselfrei ist.


Nachdem man den Kleber aufgetragen hat und in meinem Fall die Blenden aufgedrückt hat, muss man das Ganze mit einem Klebeband oder Ähnlichem fixieren. Das Fixieren ist sehr wichtig, denn sonst hält der Kleber nicht ordentlich, denn es dauert ja seine Zeit, bis der Kleber trocknet.


Wichtiges:


Der Kleber selber ist nachher sehr Hitzebeständig und hält Temperaturen bis über 100 Grad locker aus. Beim Anbringen sollte man da drauf achten, dass die Außentemperatur nicht unter 5 Grad und die Maximaltemperatur Außen nicht über 35 Grad ist, denn sonst hat der Kleber keine Zeit ordentlich zu trocknen.


Eine erste Trockenphase mit einer Schichtbildung erfolgt bereits nach ca. 15 Minuten, wobei man die Fixierung aber selber noch ca. 24 STD. drauf lassen sollte, denn erst dann kann man sie abmachen und sich sicher sein, dass alles hält. Eine richtige Aushärtung beginnt dann erst nach 1-3 Tagen.


Mein Fazit:


Ich bin mit diesem Kleber sehr zufrieden, da er wirklich gut ist. Er ist zwar ein wenig teurer, aber man braucht nicht gerade Unmengen davon zu nutzen und effektiv ist er auf jeden Fall. Meine Scheinwerferblenden hatte ich 24 STD. lang fixiert und danach hielten sie prima. Zirka 48 Stunden später bin ich dann schon wieder mit 210 über die Autobahn gefahren und sie haben den ersten wirklichen Härtetest perfekt überstanden, also gibt es von mir hierfür volle 5 Sterne.


Mit freundlichen Grüßen

Euer DÜSSELDORF

30 Bewertungen