Bosch WTL5400 Testbericht

Bosch-wtl5400
ab 43,02
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Trockenergebnis:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Geräuschpegel:  laut
  • Reinigung & Pflege & Wartung:  komplizert

Erfahrungsbericht von Marchy

Für Bügelfaule

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo Ihr Lieben

Ich habe mir vor ungefähr 5 Monaten überlegt, dass ich einen Wäschetrockner brauche, also ging ich los und suchte mir den WTL 5400 von Bosch für rund 700 Euro aus.

Es dauerte keine 10 Tage, dass die Monteure ihn mir geliefert und aufgestellt haben.

Der WLT 5400 ist ein weisser Kondenstrockner, mit extra grosser Öffnung.
Kondenstrockner heisst, er hat einen Wasserbehälter mit integriert, welchen man nach jeden Trockenvorgang ausleeren muss. Das geht ganz schnell. Einfach den Wasserbehälter oben
links herausziehen und ausschütten. Am besten geht das in einen grossen Waschbecken oder in der Badewanne.

Rechts neben den Wasserbehälter sind die sehr übersichtlich angeordneten Bedienungsknöpfe:
* Ein/AUS
* Tür öffnen
* Start
* Schontrocknen
- benutzt man um temperaturempfindliche Textilien
zu trocknen
* Signal
- Den Knopf kann man drücken, wenn man am Ende ein
mehrmaliges lautes piepen hören möchte. Bei
gedrückter Taste kann man auch die Lautstärke
verändern, was sehr praktisch ist, denn am Anfang
ist es sehr laut.
* Start in h
- Mit dieser Taste kann man die Startzeit um bis um
19 Stunden verzögern.

Als nächstes zeigt die Amatur zwei Anzeigepunkte. Jeweils einer für das Sieb und einer für den Wasserbehälter.
Das Sieb muss man nur aus der Tür herausziehen und die Fussel abmachen, evtl. kurz klares Wasser drauflaufen lassen. Ausserdem sollte man sich nicht auf die Anzeige verlassen,die stimmt nicht immer, am besten wie beim Wasserbehälter, nach jeden Trockenvorgang reinigen.
Der Zwischenraum ist allerdings sehr schwer zu reinigen, da man mit der Hand nicht rein kommt. Ich nehme dafür meinen Staubsauger, das geht ziemlich gut.

Es gibt jeweils sechs Trockenprogramme für Pflegeleicht und Koch- oder Buntwäsche.
- mangeltrocken
- bügeltrocken
- leichttrocken
- schranktrocken
- sehr trocken
- extratrocken

Da ich viel zu faul zum bügeln bin, schalte ich meistens auf \"sehr trocken\" und nehme die Wäsche danach gleich raus. Meistens ist die Wäsche dann auch trocken, es kam aber auch schon vor das sie es nicht war. Da habe ich sie einfach etwas gelockert und noch dringelassen, ohne ihn aber anzuschalten (Restwärme). T-Shirt´s und Hosen kommen gleich auf den Bügel, so können sie auskühlen und ich brauche sie nicht zu bügeln.
In der Beschreibung steht zwar was von \"incl. 8 min Abkühlzeit\", davon merke ich aber nichts, wenn ich den Trockner aufmache, ist es immer noch sehr, sehr warm.

Es gibt auch noch ein Zeitprogramm, welches man für kleine Posten bis zu einem kg verwendet.
* warm für 20 min., 30 min. oder 40 min.
* kalt für 20 min. Dies ist gut, wenn man Wäsche nur
auffrischen will oder Kleidung hat, die nicht im
Trockner darf.

Aller drei Monate sollte man den Luftkühler unter fliesenden Wasser reinigen. Er befindet sich unten links am Gerät, hinter einer Klappe.

Das Fassungsvermögen bei Koch- oder Buntwäsche beträgt 5 kg, bei Pflegleichter Wäsche nur 2,5 kg.

Die Lautstärke könnte etwas weniger sein.

Er hat eine Energieeffizienz C, etwas besseres gibt es glaub ich bei Trocknern noch nicht.

Ich bin sehr zufrieden mit diesen Trockner und kann ihn nur weiter empfehlen.

Ich hoffe ich konnte Euch bei Eurer Entscheidung weiterhelfen.

Liebe Grüsse Marchy

11 Bewertungen