Bosch + Sohn boso-Egotest Testbericht

Bosch-sohn-boso-egotest
ab 39,10
Auf yopi.de gelistet seit 05/2010

Erfahrungsbericht von Duke-Online

Genaues Blutdruck-Messgerät für den Finger

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

***Vorgeschichte***
Ich wollte mir schon immer ein Blutdruckmessgerät kaufen, nur hatte ich immer
bedenken mit der Bedienung, den was bringt ein Blutdruckmessgerät wenn man
nicht sicher sein kann ob die Messwerte stimmen.
Daher habe ich mir einfach mal das Boso-Fingerblutdruckmessgerät gekauft,
dachte es ist so günstig das wenn es auch nichts taugen sollte nicht soviel
Geld verloren geht.

***Preis***
Ich habe das Blutdruckmessgerät Boso EgoTest B-Check bei Conrad gekauft,
hierfür habe ich ca. 25€ gezahlt.
Vorab kann ich sagen das ich mit dem Preis für diese Qualität sehr zufrieden bin.

Hier der Link zum Gerät:

http://www.conrad.de/cgi-bin/conshop/ConShop.pl?TK_EV[SHOWBIGPICT]=&TK_PAR[PICREF]=/pix/463/G1/463888G1.JPG

***Aussehen***
Das Blutruckmessgerät hat die Form eines Eies, hier wird oberhalb der Zeigefinger
linker oder rechter eingesteckt. Oberhalb ist ein Regler mit dem man die
Manschette die um den Finger geht, feststellt.
In der Mitte befindet sich ein Display das die oberen Blutdruckwerte und
die unterer anzeigt, ebenso wird hier abwechselnd noch der Puls angezeigt.
Unterhalb des Displays befindet sich eine Ein/Aus Schalter und rechts
daneben der Startknopf für die Messung.

***Die Messung***
Nach dem man das Gerät eingeschaltet brummt es ganz leise, hat steckt
man den Zeigefinger in die Manschette, spannt mit dem Regler die Manschette
soweit an bis auf dem Display ein kleiner Pfeil kurz erscheint, nun bringt man
den Arm angewinkelt in gleiche Höhe wie das Herz, dies erreicht man am besten
wenn man sich hinsetzt und den Arm auf den Tisch legt, ist der Arm zu nieder
erhöht man seine Position z.B. durch ein Kissen.
Nun drückt man auf den Startknopf und die Messung beginnt, innerhalb der
Manschette wird ein Kunststoffteil mit Luft aufgepumpt, man merkt nun den Druck,
nun wird auf 180 aufgepumpt, dann laufen die 180 runter bis ca. 65-70, nach
ca. 45-60 Sekunden ist die Messung vorbei. Nun werden im Display die Systole
und die Diastole in mmHg angezeigt, abwechselnd wird dann auch der Puls pro Minute angezeigt.

***Werte***
Der optimale Werte ist bei max. 140 zu 90 mmHg, der obere Wert ist der Wert mit
welchem Druck das Blut im Herz in die Adern gepumpt wird, der untere Wert ist
der Wert wo sich das Herz wieder ausdehnt um das Blut anzuziehen. Hat man einen
oberen Wert über 160 SysmmHg und einen unteren Wert über 95 DiammHg hat man eigentlich schon Bluthochdruck.

***Test***
Ich habe mir mal den Spaß gemacht und habe meine Blutdruckwerte in einen Pass der
beiliegt 2 Monate eingetragen, haben dies meinem Arzt gezeigt und eine Messung mit
seinem Blutdruckgerät gemacht und zur gleichen Zeit eines mit dem Boso, siehe das
die Werte hatten gerade mal 3-6 mmHg unterschied, also funktioniert das Gerät korrekt.

***Lieferumfang***
Gerät, 2 Batterien, Anleitung, Paß, Garatiekarte.

***Mein Fazit***
Dieses Gerät von Boso der B-Check kann man wirklich empfehlen, mein Arzt sagte
*selten das es ein so günstiges Gerät gibt das solche genauen und immer noch
korrekten Werte anzeigt*, also eine Kauf Empfehlung,
er meinte ich solle ruhig meine Werte weiter mit diesem Gerät testen und
aufschreiben und diese ab und zu mal mitbringen. Na das ist doch was!!!

© Duke-Online @ 2002

30 Bewertungen