Oral-B Advance Power Kids 950 TX Testbericht

Oral-b-advance-power-kids-950tx
ab 21,80
Auf yopi.de gelistet seit 03/2005
5 Sterne
(9)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Reinigungswirkung:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  sehr lang

Erfahrungsbericht von Spuddl

... und endlich putzt der Sohn die Zähne

  • Reinigungswirkung:  sehr gut
  • Kaufanreiz:  Werbung

Pro:

schmuckes Design, tolle Melodien, die Zähne werden sauber

Kontra:

keine

Empfehlung:

Ja

jeden Morgen und jeden Abend das selbe Theater. Zähneputzen will ich nicht... Das kann ich schon alleine... Das war jetzt lange genug...

Weil uns dieses Theater furchtbar auf die Nerven ging, hat unser Sohn zu seinem 3. Geburtstag eine Oral-B Kids' Power Toothbrush Type 4733 bekommen (ist auch bekannt unter der Bezeichnung D 10.511). Wir haben sie über eBay NEU und OVP gekauft für sagenhafte 33,- Euro :-) inkl. einer Sigg-Trinkflasche mit einem Mickey-Mouse Motiv drauf.

Inhalt der Verpackung:
++++++++++++++++++
1 Aufsteckbürste EB10
1 Handstück mit Ein/Aus-Schalter, Ladekontroll-Lampe und Squish Grip
1 Ladeteil
1 Gerätehalter (zur Wandbefestigung)
1 Halter für die Aufsteckbürste mit einer Mickey-Maus Applikation
1 Sigg Trinkflasche für 0,3 L Inhalt

Anschließen und Laden:
++++++++++++++++++++
Vor dem ersten Gebrauch muss der Akku geladen werden. Das dauert beim ersten Mal mindestens 16 Stunden. Solange das Handteil auf der Ladestation ist leuchtet die rote Ladekontoll-Lampe. Bei vollem Akku hat die Zahnbürste eine Betriebsdauer von ca. 45 min. Das Ladeteil hat einen Überladeschutz, d.h. man kann das Handstück nach dem Zähneptzen wieder auf die Ladestation stellen, das Gerät schaltet sich automatisch ab, wenn der Akku voll ist. Man sollte den Akku alle 6 Monate einmal komplett entladen, um die max. Kapazität des Akkus zu erhalten.

Gerätebeschreibung:
+++++++++++++++++
Das Gerät ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Vorher sollte man die Zahnbürste nicht verwenden. Der Musik-Timer spielt zufällig eine von 16 Melodien nach je einer Minute und motiviert so zum längeren Zähneputzen. Die Aufsatzbürste ist mit blauen Indikator-Borsten versehen. Bei richtigem Putzen, 2x tägl. 2 min., geht die Farbe der Borsten innerhalb von 3-4 Monaten zur Hälfte zurück. Spätestens dann sollte der Aufsatz erneuert werden.Der Akku sollte min. alle 6 Monate einmal komplett entladen werden, um die maximale Kapazität zu erhalten. Die Handteil ist sehr stabil, liegt sehr gut in der Hand und stört sich auch nicht daran, wenn es mal aus versehen herunter geschmissen wird :-). Kommt ja doch öfters mal vor bei Kindern...

Handhabung:
+++++++++++
Bevor man das Gerät einschaltet, sollte sich die Zahnbürste im Mund befinden, damit es nicht spritzt :-).
Der Schalter ist mit 1 Geschwindigkeitsstufe ausgestattet.
1. x drücken = anschalten
2. x drücken = ausschalten
Das Gerät verfügt über ein Putzzeitsignal, das jede Minute eine beliebige Melodie abspielt. Das ist zwar anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, ermöglicht einem aber mit etwas Übung ein systematisches Putzen. Außerdem macht es unserem Sohn einen Riesenspaß zu erraten, welche Melodie als nächste kommt :-).

Meine Erfahrung:
++++++++++++++
Unser Sohn benutzt diese Zahnbürste jetzt seit ca. 10 Monaten und hat inzwischen auch schon 3 Aufsätze runtergeputzt. Seit wir diese Zahnbürste haben, ist das Zähneputzen kein Problem mehr. Unser Sohn weiß genau, dass die Musik 2 x spielen muss, dann ist Zähneputzen fertig. Wir handhaben es so, dass ich ihm die Zähne in der ersten Minute putze und die zweite Minute darf er seine Zähne alleine putzen, aber nur, wenn er brav ist ;-))).
Spannend ist, dass eine von 16 Melodien zufällig gespielt wird, er also nie weiß, welche Melodie als nächste kommt. Sein Favorit ist das Tatütata der Feuerwehr, das findet er ganz toll :-)).

Unsere Tochter (die ist gerade erst 2 geworden) hat auch schon ein Auge auf die Zahnbürste ihres Bruders geworfen :-)).

Fazit:
+++++
Die Zahnbürste kann ich nur empfehlen. Ich möchte sie nicht mehr missen. Das Zähneputzen ist zum Kinderspiel geworden und die Zähne werden richtig sauber. Unser Sohn läßt sich nun die Zähne von vorne, hinten und oben putzen und jammert nicht mehr ständig rum, dass das Zähneputzen weh tut. Auch unser Zahnarzt ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis :-)).

Liebe Grüße Spuddl

34 Bewertungen, 2 Kommentare

  • tk7722

    24.11.2008, 09:59 Uhr von tk7722
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr interessanter Bericht, liebe Grüße

  • kleinvolli

    21.12.2004, 09:06 Uhr von kleinvolli
    Bewertung: sehr hilfreich

    Die sieht klasse aus....