Brilliant Weiß 10Liter Testbericht

Brilliant-weiss-10liter
Abbildung beispielhaft
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von obi43

Schneeweiß ist kein Ausdruck!!

Pro:

hohe Deckkraft, kann verdünnt werden, gute Verarbeitung

Kontra:

keine bekannt

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Leser,

heute möchte ich einmal über ein Thema schreiben, dass bei mir in Zukunft nicht mehr auftauchen wird.

Als ich Ende Juli 2002 in meine erste eigene Wohnung zog, fragte ich mich, wie ich den großen Raum der mein Schlaf und mein Wohnzimmer zugleich sein sollte, gestalten sollte.
Ich überlegte mir zuerst wie das Zimmer später sein sollte und ich fand ein Konzept von dem ich sofort über zeugt war und es noch immer bin.
Zuerst legte ich eine imaginäre grenze fest, nach der ich das Zimmer aufteilen wollte.
Dann überlegte ich, welche Möbel einmal dort drinnen stehen sollte. Dann kam das größte Problem. Die richtige Wahl der Farben.

Letzten Endes entschied ich mich für 2 Farben. Zum einen ein heller Ocker-Ton für den Schlafbereich und ein heller Apricot-Ton für den Wohnbereich. Nachdem ich diese Entscheidung getroffen hatte, begab ich mich auf die Suche nach meinen traumfarben.
Ich fand sie schließlich mehr durch Zufall in einem Geschäft in Friesoythe. Dort kaufte ich erst die Abtönfarbe, weil mein Geldbeutel nicht mehr zuließ. Dann Dienstag, den 25.03.03 war es soweit. Ich fuhr noch einmal hin und erkundigte mich nach der passenden weißen Farbe.
Sie sollte von der gleichen Firma sein, wie die Abtönfarbe. Ich fand sie durch die Hilfe des Verkäufers.

Brillant Weiß von der Firma Brillant

Das Äußere Erscheinungsbild ähnelt der Aufmachung von Alpina-Farbe.
Der Deckel ist Orange. Der Behälter in schlichtem Weiß. Auf dem Etikett ist ein halber, oranger Stern zusehen in dem mit weißen Buchstaben „Brillant“ steht. Am oberen Rand verläuft ein Querbalken in dem gleichen intensiven Orange. Dieser ist auch am unteren Rand zu finden. Dazwischen wird der Hintergrund von einem Farbverlauf gebildet der oben beginnend orange und nach unten hin heller wird.
Rechts unten ist eine Plakette zufinden, auf der bescheinigt wird, das die Farbe von der Stiftung Warentest für gut befunden wurde. Nach zulesen in der Ausgabe 9/99. Diese Plakette ist auch vergrößert auf dem Deckel zu finden. Unter dieser Plakette befindet sich eine kleine Tabelle mit den wichtigen Angaben über Deckvermögen bei einer Ergiebigkeit von 6m²/Liter, Nassabriebbeständigkeit entspricht waschbeständig nach DIN 53 778, der Qualität nach DIN und dem Glanzgrad. Zudem steht dort auch der Vermerk über den Inhalt und für wie viel m² dieser Eimer reicht.

Hier jetzt die Eckdaten:

Qualität nach DIN EN 13 300
Deckvermögen: Klasse 2
Nassabriebbeständigkeit: Klasse 3
Glanzgrad: matt
Inhalt 10 Liter
Reicht für ca. 60m² bei einmaligem Anstrich

Auf der Rückseite ist ein Etikett auf dem der Verwendungszweck, die Untergründe, die Werkzeuge, sowie die Marken die man zum Abtönen nehmen „sollte“, die Verarbeitung, Lagerung, Entsorgung und die Sicherheitshinweise und Inhaltsstoffe zufinden sind. Dieses Etikett ist in Grau-Weißen Farben gehalten. Auch der graue „grüne Punkt“ ist dort zu finden.

Hergestellt wird die Farbe von der GBC. Der Gesellschaft für Bautenchemie in 30880 Laatzen. Südlich von Hannover mit eigener Autobahnabfahrt von der A7.

So nun zu meinen Erfahrungen
Vorweg möchte ich bemerken, dass mein Untergrund nicht die blanke Wand war sondern eine Raufasertapete, die meine Vormieter angebracht hatte. Ich begann mit dem ocker farbenen Schlafbereich. Dazu brauchte ich allerdings nur 2,5 Liter. ich nahm also einen Messbecher und schöpfte drei mal voll in einen anderen Eimer. Dazu die Abtönfarbe und der ganze Spass konnte beginnen. Zuerst dachte ich, die Farbe würde nicht reichen. Allerdings hatte ich am Ende noch ca. 1 Liter übrig. Das mag auch daran liegen, dass ich ca. 0,5 Liter Wasser zum Verdünnen dazu gab, weil die Farbe recht dick erschien. Ich strich also ca. 15 m² völlig problemlos. Wie gesagt ich hatte danach noch etwas übrig. Ich war begeistert als ich mir das Ergebnis in Ruhe anschaute. Ich hatte nur einen Anstrich gebraucht und es deckte sehr gut. Es gab an dieser Wand auch ein paar Problemstellen, die mir zu anfangs Sorgen bereitete. Aber das sehe ich jetzt gar nicht mehr. Keine dunklen Stellen leuchten durch und auch zugegipste Löcher sind nicht mehr zu erkennen, wenn man es nicht weiß.
Auch der Anstrich mit dem Apricot verlief ohne Probleme. Auch dort ist nichts mehr von zugegipsten Löchern oder dunklen Stellen zusehen.
Allerdings hatte ich eine Stelle am Fenster an der die Farbe einriss und kurz vor dem Abblättern war. Ich entfernte die losen Farbteile und strich neu drüber. Jetzt ist nichts mehr zusehen. Auch hier brauchte ich nur einen Anstrich. Auch hier habe ich die Farbe wieder mit Wasser verdünnt. 1 Liter auf ca. 7,5 Liter Farbe.
Nach den ersten 2 Stunden, war die Farbe schon soweit getrocknet das ich sehen konnte, wie der Farbton aussah wenn er trocken ist. Er gefällt mir sehr gut. Auch von den Gasen, die die Farbe beim Abtrocknen bildet, waren sehr gering. Ich verbrachte eine Nacht in dem Zimmer in der die Farbe an der Wand vor sich hin trocknete. Ich schlief zwar nicht so gut, wie sonst, weil auch das Bett anders stand, aber körperliche Beschwerden hatte ich nicht. Zudem ließ ich auch ein Fenster in der Nacht offen.

Fazit:
Sollte ich das nächste Mal meine Wohnung streichen, werde ich wieder die Farbe von der Firma „Brillant“ nehmen, einfach weil ich von Ihr überzeugt bin. Zum einen durch den doch sehr guten Deckungsgrad, als auch durch die einfache Verarbeitung. Und sicherlich auch, weil die Stiftung Warentest ihr Urteil dazu abgegeben hat und ich sicherlich die beste Note vergeben hätte. Allerdings habe ich andere Kriterien als die Tester. *gg* Allerdings schlägt die Farbe mit 25,40 € für einen 10 Liter-Eimer zu buche. Ob es nun teuer ist oder nicht kann ich nicht beurteilen. Sicher gibt es einen Eimer schon für 9,99€, ob allerdings die Farbe dann auch so gut ist, bleibt die ungelöste Frage. Für mich auf jeden Fall ein „auf alle Fälle empfehlenswert“.

So nun hoffe ich, konnte ich den Leuten weiter helfen, die ein ähnliches Projekt in Angriff nehmen möchten und bin überzeugt, Ihr werdet genauso gute Erfahrung mit der Farbe machen wie ich.

Frohes Streichen und schönes Genießen. Hinterher.
© obi43 2003

Auch erschienen bei Ciao unter obi43

13 Bewertungen