Canon EF 28-200mm f3.5-5.6 USM Testbericht

Canon-af-28-200-usm
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 01/2000
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von Rubberduck

Weit und trotzdem scharf

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Liebe Knipser,



hier nun der versprochene Bericht über mein Objektiv der Canon EOS 300V Kamera. Das Objektiv trägt die Bezeichnung Canon EF 28-200mm 1/3,5-5,6 USM. Bekommen hab ich das gute Stück von meinem zukünftigen Schwiegervater. Der Anlaß für dieses Geschenk war das ich als TSV 1860 Freak immer die Fotos aus dem Stadion präsentierte und immer moserte das der Zoom, sprich die Brennweite einfach etwas zu klein sind. Kein Wunder, stellt euch mal ins Olympiastadion und es passiert was am anderen Ende des Spielfeldes, das sind mal eben 250-300 Meter Luftlinie. Und da war mir mein altes mitgeliefertes Objektiv halt zu klein. Und irgendwann stand er dann vor der Tür und sagte: "Versuchs mal mit dem". Da war ich erstmal baff. Aber gut, einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul. So, soweit mal dazu wie dieses Objektiv in meinen Besitz gelangte.




Das Design:

Das Gehäus dieses Objektives ist in schlichtem schwarz gehalten. Es ist etwa 9cm (89,6 mm) lang und hat einen Durchmesser von knapp 8cm (78,4mm). In der mitte des Objektives befindet sich ein gummierter Drehbereich zur verstellung der Brennweite. Am hinteren Ende befindet sich der Balonettverschluß. Das Objektiv hat vorne ein feststehendes bleifreies Glas.




Die Technik:

Der optische Aufbau dieses Objektives besteht aus 16 Linsen in insgesamt 12 Gruppen. Mehrere asphärische Linsen sorgen auch bei jeder Brennweite für eine hervorragende Bildqualität. Alle Gläßer und Linsen bestehen aus 100% bleifreiem Glas. Die Fokusierung findet nur in inneren des Objektives statt, heißt das vorderste Glas bleibt stehen und dreht sich nicht mit. Für eine schnelle und auch leise Fokusierung sorgt der USM Motor, mit dem dieses Teil ausgerüstet ist. Der Filter selbst hat im Gegensatz zum Gehäuse einen Durchmesser von 72mm. Der Fokusbereich liegt zwischen 0,45m (knapper halber Meter) bis unendlich. Das Gewicht von knapp 500g fällt durch die kompakte Bauweise nicht auf. Die Lichtstärke beträgt zwischen 3,5 und 5,6 was die Bezeichnung des Objektives ja schon aussagt. Der Preis liegt bei gut 599.- €uros.




Meine Meinung:

Ein Objektiv wie ich es mir nur wünschen konnte. Für mein Hobby im Stadion geradezu ideal. Durch seine kleine Bauweise geht es niemanden im weg um. Die Bilder die damit zustande kommen sind wirklich einzigartig. Auch die Verarbeitung ist in gewohnter Canon Qualität. Endlich habe ich die Bilder von den Spielen die ich haben wollte und muß nix mehr verpassen weil der Zoom nicht reicht. Gut, zugegeben der Preis ist stattlich und ich bin nicht drum rum gekommen meinem Schwiegervater einen Teil des Geldes wieder zu geben (ehrensache). Aber das wahr halb so wild, denn nun konnte ich ja das mitgelieferte Objektiv verkaufen. Kleiner Tip für alle die sich so ein Teil anschaffen wollen. Aber anhand der Fotos, des guten Handlings und der präzisen Verarbeitung geht der Preis schon in Ordnung. wovon ich noch sehr begeistert bin ist die Brennweite, denn wenn man andere im Stadion sieht die Fotos machen wollen und ständig ihre Objektive wechseln bin ich doch mit meinem sehr zufrieden, außerdem hätte ich auch keine Lust ständig eine ganze Fototasche mit mir rum zu schleppen. So hab ich alles was ich brauch dabei. Von mir gibts dafür 5* und ein sehr empfehlenswert.

Auch wenn dieser Bericht etwas kürzer ist als meine anderen hoffe ich auf gute Bewertungen. Versucht mal einen Bericht über ein Objektiv zu schreiben ;). Allen Lesern und Bewertern ein liebes Danke schön. Wer Lust hat kann sich ja in einem Kommentar oder in meinem Gästebuch verewigen.
Bis zum nächsten mal, euere
Gummiente (Rubberduck)



(poste meine Berichte auch unter 16V-Fan bei Ciao)




Traurig finde ich hier allerdings das viele Mitglieder die Berichte nur lesen aber nicht bewerten, warum das so ist weiß ich leider nicht. Ich für meinen Teil bewerte die Berichte die ich lese immer und wenn einmal nicht schreibe ich einen Kommentar warum ich das nicht getan habe. Es ist doch schade das 40 Mitglieder den Bericht lesen und nicht mal 20 eine Bewertung abgeben können. Dann frag ich mich wozu die dann hier sind. Aber was solls. Danke auch für denen die nur lesen. Das wollte ich nur mal sagen damit es mir besser geht. Vielleicht gibt es ja noch mehr Mitglieder die das so sehen.

30 Bewertungen