Chicco Trio Testbericht

ab 289,00
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von jochen2408

Unser Ferrari für den Kleinen

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo Zusammen,

nach dem ich nun seit ca. 6 Wochen Papa bin kann ich meiner ersten Erfahrungen mit unser Baby-Ferrari zum Besten geben.

Kauf:
Wir sind damals los um uns nach einem Kinderwagen umzuschauen. Wir hatten ein paar klare Vorstellungen was der Kinderwagen haben sollte uns was uns nicht so wichtig war. Also rein ins Auto und in den ersten Babyfachmarkt. Wurden dort auch sehr gut beraten und haben auch ein paar Modele gefunden die uns ganz gut gefallen haben. Nach dem wir dann nach dem Preis gefragt hatten sind wir erst mal fast in Ohnmacht gefallen. Alle Kinderwagen (KW) die wir so ganz okay fanden bewegten sich so in der Gegen um 500€!! Da war aber noch kein Buggy und auch noch keine Babyschale gekauft. Also wieder Heim und mal des Internet durchforstet und beim CHICCO TRIO hängen geblieben. Wir haben Ihn dann auch für ca. 300€ erstanden.

Ausstattung:
Der CHICCO TRIO besteht aus einem Buggy, einer Babywanne und einer Babyschale. Auf den ersten Blick sieht der Buggy etwas wackelig aus, was aber daran liegt das er gefederte Verstrebungen hat. Diese sind auch relativ dünn. Im Gegensatz zu den Hartans oder Teutonias sieht das echt klapprig aus ist aber super stabil.
Die Babywanne ist aus Kunststoff und innen mit einem gepolstertem Stoff verkleidet. Auf der Liegefläche wurde noch ein Extralage Fließ aufgebracht damit das Kind auch sanft liegt. Auf der Unterseite der Babywanne gibt es ein Rad mit dem man den Kopfteil der Babywanne etwas nach oben stellen kann damit das Kind mit dem Kopf etwas höher liegt. (Haben festgestellt das, das bei einer „laufenden“ Nase des Kindes sehr von Vorteil sein kann.
Die Babyschale wird normal mit einem Dreipunktgurt im Auto befestigt. Bei unserm Opel Astra Caravan reichen die Gurte auf der Rücksitzbank gerade so um die Schale zu befestigen. (Vorne geht zwecks Airbag nicht). Die Gurte fürs Kind sind Hosenträgergurte die je nach Größe des Kindes angepasst werden können. Sehr klasse ist das man die Babyschale mittels zwei ausklappbaren Metallnippel auf dem Buggy befestigen kann. Soll heißen wenn ich mal eben einkaufen gehe muss ich das Kind nicht immer von Babyschale in Babywanne umbetten sonder nehme einfach die Schale aus dem Auto, auf den Buggy drauf und gut ist.
Leider nicht dabei war ein Sonnenverdeck für den Buggy. Das kann man aber nachkaufen. Ist nicht ganz billig hat aber dafür gleich einen integrierten Regenschutz.

Handhabung:
Der CHICCO TRIO funktioniert wie folgt:
Basis ist immer der Buggy. Wenn man z.B. die Babywanne oder –schale verwenden will klappt man die Rückenlehne ganz nach unten. (Nettes Detail der Knopf zum verstellen der Rückenlehen ist ein Bär) Dann kann man den Schutzstoff über den Armlehnen bei Seite tun und hier den die Babyschale oder –wanne ein klippen.
Will man den Buggy auch al Buggy verwenden werden einfach die Schutzstoffe wider über die Armlehnen gelegt und befestigt, vorne kommt noch ein Aussteigschutz hin, die Rücklehne noch hochklappen und fertig. Die Rücklehen kann in mehreren Stufen verstellt werden.
Die Babywanne hat ein verstellbare Sonnenverdeck. Die Babyschale fürs Auto „nur“ ein feste Sonnenverdeck.
Die Griffe zum Schieben sind etwas gewöhnungsbedürftig können jedoch in 45° Schritten im Uhrzeigersinn, oder auch dagegen , verstellt werde. So hat auch der Papa beim schieben Spaß.
Der CHICCO TRIO hat hinten wie vorne Doppelräder aus einem „relativ“ weichen Gummi. Die vordere Räder sind schwenkbar und ermöglichen somit ein leichtes navigieren auch wens mal enger wird. Mann kann die vorderen Räder aber auch feststellen. Wie schon oben erwähn ist der Kinderwagen gefedert. Man kann sogar die Härte der Federung einstellen.
Der Platzverbrauch ist für einen Kinderwagen voll in Ordnung. Der Buggy braucht nicht viel mehr Platz wie ein „normaler“ Buggy, einzig die Babywanne verbrauch ganz schön viel Raum. Das Gewicht ist auch OK die Kompakten Kinderwägen waren um einiges schwerer.

Fazit:
Der CHICCO TRIO war echt eine lohnende Anschaffung. Man spart echt ne Menge Geld und bekommt sehr gute Qualität. Das Design der Kinderwägen ist sehr vielseitig. Allerdings entsteht durch die Augsteckerei von Schale und Wanne ein etwas komisches Aussehen. Stört mich allerdings nicht weiter. Wenn man bedenkt das man bei dem Kauf eines „normalen“ Kinderwagens noch zusätzlich einen Buggy und eine Babywanne kaufen muss kann man hier echt ne Menge Geld sparen das man an andere Stelle sinnvoll einsetzen kann.
Wer also das Geld nicht mit vollen Händen zu Fenster hinauswerfen will, nicht all zu viel Platz in seiner Wohnung/Auto hat und nicht unbedingt ein Designliebhaber ist, ist mit dem CHICCO TRIO sehr gut beraten.

So long
Jochen

11 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Celcite

    15.05.2007, 00:22 Uhr von Celcite
    Bewertung: sehr hilfreich

    Den haben wir auch, aber mit den C1 Model :)