Chicco Fly Trekking Testbericht

Chicco-fly-trekking
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 05/2007

Erfahrungsbericht von AlinaBaby

Chicco Maxi Taxi

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Ich habe zwar nicht den Chicco Maxi Taxi, aber den Vorläufer, der dem sehr ähnlich ist. Ich gehe nun erst mal auf meinen Buggy ein:

Das Aussehen des Chicco Buggys ist ok. Nicht besonders und auch nicht schick, aber schon recht nett. Die meisten haben ein gelb/hellbraun karierten Bezug, gibt es aber auch in schwarz und blau. Hellbraun/gelb sind aber die geläufigsten Farben bei diesem Buggy.
Bei dem original Maxi Taxi ist es blau oder scharz.

Das Gestell ist ziemlich stabil, wir sind schon einige Treppen runtergerattert und das war nie ein Problem. Auf Hilfe bei Treppen kann man sich ja nur in den seltensten Fällen verlassen. Und auch wenn man noch so langsam und vorsichtig die Treppen runterfährt, es ist schon eine starke Belastung für das Gestell. Doch bei uns gab es da noch nie Probleme.

Die Lehne lässt sich problemlos von Sitz- in Liegeposition bringen. Die Flächen sind gut ausgepolstert und somit sehr bequem.
Der Gurt geht nur zwischen den Beinen durch, nicht über den Brustkorb, aber bis jetzt hätten wir das auch nie gebraucht.

Vom Aufbau her finde ich den Chicco Buggy eigentlich recht sportlich, alles ziemlich quadratisch. Aber es ist kein Jogger. Es gibt vorne und hinten je zwei Doppelräder. Die vorderen kann man entweder feststellen oder lose. Für kurvenreiche Strecken sollten man die Lenksperre unbedingt lösen, dann ist der Buggy auch sehr toll zu fahren. Auf holprigen Wegen stellt man die Räder am besten fest, sonst reißt der Buggy öfters aus.

Was sehr praktisch ist, ist dass man beim Chicco Maxi Taxi den Autositz befestigen kann. Ich weiß jetzt aber nicht sicher, ob alle Sitze passen oder nur der passende von Chicco. Durch Zufall haben wir den passenden Sitz zum Buggy bekommen. Bei meinem, war ja der Vorläufer vom Maxi Taxi, konnte man den Sitz dann in den Buggy stellen und er wurde vom Bügel gestützt. Das hat auch immer gut gehalten, aber jetzt beim Maxi Taxi ist das noch besser, da gibt es extra Befestigungspunkte, in denen man den Sitz einfach nur noch einklicken muss.
Das ist sicher sehr praktisch wenn das Kind mal im Autositz eingeschlafen ist und man es nicht aufwecken will.

Im Gewicht gehört der Chicco eher zu den Leichtgewichten, ich tragen auch mit Kind drin problemlos Treppen rauf und runter. Mit unserem Jogger würde ich das nie im Leben schaffen.
Sicher auch da der Chicco Buggy sehr handlich und gut anzupacken ist.

Klappt man den Chicco Buggy zusammen wird er sehr schmal, ist allerdings noch relativ lang. In unserem Auto (3er Golf) kriegen wir ihn grade so rein. in noch kleineren Autos könnte das ein Problem werden. Der Jogger, der an sich viel größer ist, lässt sich viel besser zusammenfalten und nimmt nur sehr wenig Platz weg.

Mein Chicco Buggy ist nicht so toll gefedert, aber bei Maxi Taxi hat man dies verbessert. Auch die Griffe liegen nun besser in der Hand.

Ich kann schon meinen Buggy sehr empfehlen, aber der Maxi Taxi (der ja der Nachläufer ist) ist noch um einiges besser. Wirklich empfehlenswert!

Ach ja, noch kurz zur Bewertung, die bezieht sich jetzt nur auf den Maxi Taxi. Meinem Buggy würde ich ein gut geben, also ein klein wenig

16 Bewertungen