Chitosan Kapseln Testbericht

No-product-image
ab 5,89
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr schlecht
  • Abdeckung der Tagesdosis:  75 - 100%
  • Geschmack:  durchschnittlich
  • Nebenwirkungen:  sehr viele

Erfahrungsbericht von cicero

Chitosan WIRKT gut, aber keine WUNDER

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Chitosan ist der Hilfsstoff zum Abnehmen. Ich habe selbst schon alles probiert angefangen vom Pu Erh Tee bis hin zu Apfelessig Kapseln oder Zitronen Extrakt. Chitosan ist der einzige Stoff der wirklich hilft.

Chitosan wurde ja schon oft und ausführlich beschrieben, aber hier noch einmal schnell die Wirkungsweise:

Chitosan, dass aus zerriebenen Schalen von Meerestieren hergestellt wird ist in erster Linie ein Ballaststoff also etwas Kalorienneutrales, dass nicht verdaut werden kann. Zusätzlich bindet dieser Ballaststoff (andere Ballaststoffe haben diese Eigenschaft nicht) Fett. Es säuft sich zum einen mit dem Fett im Magen voll wie ein Schwamm, doch dadurch alleine könnte es seine maximale Bindungskapazität nicht ausnutzen. Hierzu ist es zum Glück auch noch gegenteilig geladen zu Fett, was bewirkt, dass Fett richtig gehend angezogen wird von Chitosan. Dadurch lässt sich die maximale Bindungskapazität, die theoretisch beim 12-fachen Gewicht von Chitosan liegt weitgehend ausnutzen und zwar in der Regel bis zum ca. 8-fachen der Menge an eingenommenen Chitosan.


Was sollte man bei der Wahl des Präparates beachten?

Ersten, Präparate gibt es wie Sand am Meer, doch die Meisten haben lächerliche Chitsoan Inhalte von rund 100-300 mg pro Kapsel, dass ist nicht einmal als Unterstützung zum Abnehmen genug, da damit maximal 1,2 - 3,6 Gramm Fett gebunden werden, was gerade einmal 10-40kcal pro Essen sind. Man muss also auf jeden Fall ein Präparat mit mindesten 1000mg pro Kapsel wählen oder eines zu 500mg (sind so ziemlich die gängigsten) und dafür mehrere pro Mahlzeit einnehmen, damit man halbwegs sinnvolle Erfolge erzielt. Man kann natürlich auch von den ganz gering dosierten (100mg bis 300mg) mehrere Kapseln nehmen um auf ca. 1000mg Chitosan vor jeder Mahlzeit zu kommen, aber ich glaube nicht, dass es jemandem gefällt vor dem Essen so ca. 6 bis 10 Kapseln zu schlucken.

Was noch wichtig ist, dass Chitosan am besten in Kombination mit Vitamin C wirkt, es sollte also auf jeden Fall Vitamin C dem Präparat zugesetzt sein! Selbst wenn pro Kapsel 100% des Tagesbedarfes an Vitamin C enthalten sind so brauchen Sie sich keine Sorgen über eine Überdosierung mit Vitamin C machen, da dies ein wasserlösliches Vitamin ist, welches bei Überdosierung einfach mit dem Urin ausgeschieden wird.

Wenn man meine (rechtlich unverbindliche und nicht als medizinische Anweisung zu verstehende Dosierung) von rund 1000mg pro Mahlzeit einnimmt, dann kann man damit rechnen dass man in den ersten Tagen auf jeden Fall mit Verstopfung konfrontiert ist, was jedoch deutlich geringer ausfällt wenn man sich für ein gutes Produkt mit Vitamin C entscheidet. Nach den ersten paar Tagen pendelt sich die Sache dann ein und man erhält wieder einen normalen Stuhlgang.


Etwas Mathematik:

Zurück zu den 1000mg pro Mahlzeit, da wir davon ausgehen können, dass auf jeden Fall das rund 8-Fache an Fett gebunden wird entspricht dies rund 8 Gramm an Fett, welche pro Mahlzeit nicht aufgenommen werden und dies entspricht wiederum rund 70 kcal also wenn man 3 Mal Täglich zu den Mahlzeiten die 1000mg nimmt erspart man sich pro Tag eben ca. 210 kcal. Ich gebe nun zu bedenken, dass viele Leute die ernsthaft Übergewicht haben im Durchschnitt vermutlich sogar 200 kcal über ihrem Tagesbedarf zu sich nehmen und dadurch bestenfalls durch eine \"nicht Gewichtszunahme\" profitieren und noch bei weitem nicht abnehmen!

Dies würde ich als einen der Gründe bezeichnen warum Chitosan von vielen als wirkungslos bezeichnet wird, was es aber bei weitem nicht ist. Denn 200 kcal müssen eben erst einmal durch Sport verbrannt werden (rund 30 min Gehen) Aber wer sich wie ich oben schon beschrieben habe auf Chitosan verlässt und deswegen mehr futtert, für den geht der Schuss recht schnell nach hinten los und es kommt zu einer deutlichen Gewichtszunahme da die eben erwähnten eingesparten 200 kcal nicht gerade viel sind.

Die Rechnung ist eigentlich dumm, man gibt gutes Geld fürs Essen aus, um sich für noch mehr Geld ein Präparat zu kaufen mit welchem man versucht die Grundidee des Essens (Nahrungsaufnahme) zu neutralisieren, aber so ist das heutzutage nun einmal in unserer Konsumgesellschaft.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass Chitosan sehr gut hilft, wenn man es RICHTIG verwendet. Es kann aber weder Sport noch eine langfristige Ernährungsumstellung ersetzen. Dennoch finde ich es persönlich sehr gut, dass man mit Chitosan als ZUSATZ zur täglichen Ernährung eine Art Hebelwirkung beim Abnehmen erzielen kann. Wenn man nämlich einfach nur schaut, dass man um ca. 100 bis 200 kcal pro Tag einspart, was wirklich nicht viel ist, da dies gerade einmal dem Weglassen von Mayonese und Ketchup oder einer Nachspeise entspricht. Und zusätzlich noch ca. 100 - 200 kcal pro Tag durch Sport mehr verbraucht, was ebenfalls nicht viel ist (Treppen statt Lift, eine U-Bahn Station früher aussteigen etc) und zusätzlich noch Chitosan nimmt, dann schafft man es recht schnell und Erspart sich rund 600 kcal am Tag, womit man pro Woche auf völlig gesunde und einfache Art einen Pfund los wird, ohne zu Hungern und ohne dass man Stundenlang im Fitnessstudio steht! (Wer so eine Figur wie ich zusammen bringen will, sollte aber doch die eine oder andere Stunde Fitnessstudio pro Woche hinzufügen *stolzsei*)


Fazit:
Chitosan ist der Hilfsstoff beim Abnehmen, aber damit alleine ist es sicher nicht getan. Man darf es nicht überschätzen. Es birgt auch eine kleine Falle in sich, da etliche Leute glauben, sie können Essen was sie wollen denn man nimmt ja Chitosan und damit automatisch ab, aber das ist falsch denn wenn man sich darauf zu sehr verlässt so nimmt man im schlimmsten Fall sogar zu!!!!

Aufpassen sollte man auch, dass die Dosierung in Relation zum zu sich genommenen Fett steht, denn wenn man Chitosan nimmt, aber ein sehr fettes Essen zu sich nimmt, so kann man davon Durchfall bekommen. Dies lässt sich sehr leicht umgehen, indem man bei fetterem Essen einfach die Dosierung erhöht.
Achtung bei den ersten paar Einnahmen kann es zu Verstopfung kommen!!


2003© cicero7
*********
cicero7@ciao.de
cicero@yopi.de
cicero7@dooyoo.de
cicero7@hitwin.de

22 Bewertungen