Comedy und Kabarett Testbericht

No-product-image
ab 10,24
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

5 Sterne
(2)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von Rioja

Herr Nuhr führt uns vor ...

Pro:

Stand-Up Comedie par excellance!!!!!! Lachgarantie

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Wenn sich jemand Mutter Seelen allein auf die große
Bühne stellt und sein Publikum mit
Geschichten über die Taliban und den
damit verbundenen Krieg gegen das
Böse der Welt aufzulockern versucht,
dann bedarf es schon einer sehr
„feinen Klinge\". Diese führt Dieter Nuhr
zweifellos.

In seinem auslaufenden
Programm www.nuhr.de zeigt er sich
als Wortakrobat der besonderen Art.
Einfach genial, wie er die lateinischen
Fachbegriffe herunterrasselt, um dann
ganz salopp zu ergänzen: „ein Pickel\",
wie in dem Stück „Krankheit\". In dieser
Geschichte bereitet er das beliebte
Thema Krankheit und die Unterschiede
weiblichen und männlichen Leidens
auf. Ist die Frau krank, legt sie sich hin,
nimmt ein Aspirin und fertig. Ist
hingegen der Mann krank wird eben
aus dem Pickel eine „Dermal
infektorische Hautfluoreszenz\".
Angesichts mangelndem
Verständnisses der Frau kommt es
dann schon mal vor, das er zur
Depressionsbewältigung auf
Motivationslehrgänge geht oder in
einem tibetanischen Kloster nach dem
ganzheitlichen Weg der Gesundung
sucht.

Ein anderer Aspekt der
geschlechtlichen Gegensätze ist der
Umgang mit Technik. Kauft
beispielsweise eine Frau ein Handy,
will sie damit telefonieren oder SMS
versenden, der Mann hingegen
verbringt sein halbes Leben damit
Klingeltöne aus dem Internet
herunterzuladen, ohne dabei zu
bemerken, dass er gar nicht mehr
angerufen wird.

Weitere Aspekte sind
die unterschiedlichen
Konsumgewohnheiten, Männer kaufen
Zeitschriften wie „Connect\", um sich
technisch auf dem neuesten Stand zu
halten, Frauen kaufen diese
Zeitschriften mit Frisuren und beide
haben Null Verständnis für die jeweils
andere Vorliebe.

Weiter geht es über
automobile Errungenschaften, die
Generation der Mütter seiner
Altersgruppe und ihre technischen und
Kurzzeitgedächtnis behafteten
Erinnerungsschwerpunkte bis hin zu
unbeleuchteten Krötentunneln unter
bundesdeutschen Bundesstrassen. In
seiner ureigensten Art, die ihn ganz
grundsätzlich aus den Reihen der
Standup-Comedians heraushebt,
bindet er das Publikum mit ein und
provoziert es solange, bis es sich denn
endlich rührt.

Notfalls droht er denn
auch bei den Zugaben mit
Arbeitsverweigerung, da er ja
schließlich sein Programm
abgearbeitet hätte und allenfalls noch
Fragen beantworten wolle, die er dann
zu Gags ausbaut, um schlussendlich
die Bühne zu verlassen und mitten
durchs Publikum hindurch schreitend
seine T-Shirts und CD\'s zu signieren.
Als Fazit bleibt ein Abend in
Erinnerung der rundum gute
Unterhaltung bot und einen erfrischend
normalen Künstler zeigte.

Mein persönliches Fazit:
************************
Stand-Up Comedie pur ... und das in Deutsch! Kaum zu glauben, aber der Mann hat es richtig drauf. LACHGARANTIE!!!!!!!!!!

15 Bewertungen, 1 Kommentar

  • antjeeule

    22.06.2004, 23:12 Uhr von antjeeule
    Bewertung: sehr hilfreich

    ...ist einfach herrlich. Da könnte ich mich auch immer nur schlapplachen. Er ist einfach Klasse. Und du hast es auch sehr gut rübergebracht. LG, Antje