Continental Airlines Testbericht

Continental-airlines
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von yopi-user

Günstig aber nicht ohne Probleme

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Es war 1999, es sollte ein Urlaub in den USA stattfinden. "Nun," dachten sich meine Frau und ich "der Urlaub wird teuer genug, lass uns versuchen am Flug zu sparen".
Kurzentschlossen gingen wir in unser Stammreisebüro und ließen uns beraten.
Empfohlen wurde uns die Continental, sie sei eine günstige und eine sehr sicherheitsbewusste Fluglinie.
Und es stimmte, sie war günstig. Wir buchten die Flüge von Düsseldorf nach Salt Lake City, allerdings mit Zwischenstopps in N.Y., Indianapolis und Houston.
Wir wussten gleich, dass das Stress bedeuten würde, aber sei´s drum, Direktverbindungen gab es eh keine, also, was soll´s...
Die Maschine war unserer Meinung nach in tadellosem Zustand, der Service perfekt.
Das dumme war nur, dass wir verspätet in Houston ankamen und fast den Anschlussflug verpassten. Aber dafür kann die Fluggesellschaft vermutlich nichts.
Endlich in Salt lake City angekommen passierte das, wovor jeder Angst hat: Ein Koffer fehlte.
No problem, es war ja erst 23:30, wir waren erst gute 25 Stunden auf den beinen. Die Betreuerin von Continental sagte zu, dass der Koffer bestimmt am nächsten Morgen käme und er uns in Motel gebracht würde. Schade nur, dass wir unser Motel nicht kannten, wir wollten erst vor Ort auf die Suche geghen. Egal, wir kamen dann am nächsten Tag von uns aus noch mal zum Airport und was war ? DER KOFFER WAR DA !
SUPER. Als Entschuldigung wollte man uns 1.Klasse für den Rückflug buchen.
Der Urlaub begann und endete 5 Wochen später in Seattle, von dort sollte der Rückflug über N.Y. erfolgen.
Und so war es auch: Der Rückflug erfolgte ohne Aufpreis in der 1.Klasse. Und das in einer 747, "Luxus" pur.
Sowas nenn ich Service und Flexibilität. Alle Achtung.
Als wir in D´dorf ankamen staunten wir nicht schlecht: Beide Koffer fehlten !
Aber auch diesmal fanden sie sich am nächsten Tag ein: Man brachte sie uns dann nach Hause. Puh, Glück gehabt.
Und zur Entschädigung gab´s einen Verrechnungsscheck über 50 US $ !
Schade, dass der Ärger erst entstehen musste, aber oft ist ja das Flughafenpersonal , nicht die Linie, schuld.

ich kann Continental nur empfehlen. Günstig und man hat ein absolut sicheres Gefühl.
Kofferverlust ist dort bestimmt nicht an der Tagesordnung, sonst wären die längst pleite, bei den Entschädigungen.... :-)

16 Bewertungen, 1 Kommentar

  • forgi

    11.03.2002, 11:38 Uhr von forgi
    Bewertung: sehr hilfreich

    na da wart ich doch gern auf den koffer, wenn dafür first nix kostet ;)